The Motley Fool

Trotz Corona-Unsicherheit und Zinstief: Hier bekommst du jetzt noch eine sichere Rendite

Es gibt sie noch, die zuverlässigen Dividendenzahler. Auch in Zeiten von turbulenten Märkten und historisch niedrigen Zinsen gibt es noch Aktien, die dir 4 % und mehr Rendite bringen. Hier sind zwei Unternehmen, die basierend auf der in diesem Jahr ausgeschütteten Dividende die höchsten Renditen bringen.

Münchener Rück: 4,2 %

Die Münchener Rück (WKN: 843002) ist einer der stabilsten Dividendenzahler im DAX. Die Münchener können in dieser Hinsicht eine glänzende Bilanz vorweisen. An die letzte Dividendenkürzung kann sich wahrscheinlich niemand mehr erinnern, denn sie liegt inzwischen 50 Jahre zurück! Das bedeutet, dass selbst in der Finanzkrise keine Notwendigkeit bestand, die Dividende zu kürzen oder sogar ganz zu streichen!

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

In diesem Jahr wurden Anfang Mai 9,80 Euro pro Aktie ausgeschüttet. Beim aktuellen Kurs von 236,10 Euro (Stand: 06.07.2020) bringt dir die Aktie damit eine Rendite von 4,2 %. Nicht schlecht in Zeiten von Zinsen nahe null.

Für das laufende Jahr kann fest davon ausgegangen werden, dass der Gewinn deutlich unterhalb des Vorjahreswertes von 18,97 Euro je Aktie liegen wird. Die Belastungen aus der Absage von Großveranstaltungen wie beispielsweise den Olympischen Spielen werden im Milliardenbereich liegen. Trotzdem ist es wahrscheinlich, dass das Geschäftsjahr zumindest mit einem Gewinn abgeschlossen werden kann. Ein Teil der zu erwartenden Kosten wurden schon im ersten Quartal verbucht und haben den Gewinn auf 221 Mio. Euro gedrückt. Das ist zwar nicht schön, aber auch keine Katastrophe und wird die nächste Dividende sicherlich nicht gefährden.

Allianz: 5,1 %

Die Allianz (WKN: 840400) gehört ebenfalls zu den Top-Kandidaten, wenn es um Dividenden geht. Je Aktie liegt man auf einem ähnlichen Niveau wie der lokale Konkurrent. Für das letzte Geschäftsjahr wurden im Mai 9,60 Euro ausgezahlt. Damit wurde ein lang währender Trend fortgesetzt, die Dividende zu erhöhen. Das letzte Jahr, in dem die Auszahlung nicht erhöht, sondern nur konstant gehalten wurde, war im Jahr 2012. Damals wurde mit 4,50 Euro genauso viel ausgeschüttet wie in den beiden vorangegangenen Jahren.

Insgesamt hat der Konzern für das letzte Geschäftsjahr ein Ergebnis je Aktie von 18,90 Euro ausgewiesen. Zwar hat sich der Kurs von der brutalen Talfahrt im März, in dessen Strudel auch die Aktie der Allianz gerissen wurde, wieder deutlich erholt. Mit aktuell 187,10 Euro je Aktie (Stand: 06.07.2020) liegt der Kurs aber noch deutlich unter dem Niveau vom Anfang des Jahres. Damals kostete ein Anteilsschein noch etwa 225 Euro. Aber damit hat sich auch das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV), bezogen auf den letzten Jahresgewinn, stark verringert und liegt aktuell fast genau bei 10. Würde das Unternehmen nun also den gesamten Gewinn ausschütten, hättest du deinen Einsatz nach etwa zehn Jahren zurück!

Verantwortungsvolle Unternehmen zahlen aber nicht den kompletten Gewinn aus, da sie noch Kapital zum Wachsen brauchen und das Geld damit im Unternehmen besser angelegt ist. Doch schon mit den 9,60 Euro liegt die Rendite bei ordentlichen 5,1 %, bezogen auf den aktuellen Kurs!

Sieht man sich die Entwicklung der letzten Jahre an, deutet alles darauf hin, dass die Dividende auch in den nächsten Jahren weiter erhöht werden könnte. Zwar ist im kommenden Jahr nicht damit zu rechnen, da der Gewinn sicherlich deutlich beeinträchtigt werden wird. Aber in den kommenden Jahren stehen die Chancen trotz der aktuellen Turbulenzen sehr gut, da die Ertragskraft beider Konzerne sehr gut ist.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Dennis Zeipert besitzt Aktien der Münchener Rückversicherung. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!