The Motley Fool

Dividendenwachstum ist die Lösung – für diese 3 Probleme!

Foto: Getty Images

Können Dividendenaktien Probleme lösen? Ich würde grundsätzlich sagen, ja. Auch wenn ein auf passive Einkünfte spezialisierter Ansatz natürlich nicht ganz risikolos ist, so sind Themen der Altersvorsorge beispielsweise mit ausschüttenden Aktien lösbar.

Aber wusstest du, dass auch Dividendenwachstum im spezielleren Sinne die Antwort auf einige Fragen sein kann? Nein? Dann lass uns im Folgenden einen näheren Blick darauf werfen, welche speziellen Probleme die wachstumsstärkeren Ausschütter lösen können.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

1. Problem: Inflation bei der Altersvorsorge

Lass uns dabei zunächst ruhig noch beim Thema Altersvorsorge bleiben. Grundsätzlich sind ausschüttende Aktien dabei ein geeignetes Mittel, um eine Rentenlücke möglichst effizient zu stopfen. Allerdings wird das langfristig nicht das einzige Problem sein. Dadurch, dass der Ruhestand idealerweise Jahrzehnte andauern sollte, wird mittel- bis langfristig auch die Inflation zu einem Thema, das man händeln sollte.

Dividendenwachstumsaktien können dabei Teil einer Lösung sein. Bei moderaten Wachstumsgeschichten, die Jahre oder Jahrzehnte anhalten und zu stetig höheren Dividendeneinkünften führen, kann selbst ein kleinerer Teil an wachstumsstärkeren Auszahlern einen Inflationsausgleich leisten. Zumal die hiesige Inflationsrate lediglich im Bereich von unter 2 % liegen.

Sprich: Als Einkommensinvestor wird man nicht auf Quantität zugunsten der Qualität beziehungsweise ein Wachstum der Ausschüttungen in Gänze verzichten müssen. Nein, sondern auch eine Beimischung moderat wachsender Auszahler kann das Problem der Inflation bereits in weiten Teilen lösen.

2. Problem: Nicht konservativer und renditestarker Ansatz

Ein zweites Problem könnte außerdem das Folgende sein: Ein relativ junger Investor sucht nach dem idealen Ansatz für sich. Dabei möchte er eigentlich nicht auf Rendite verzichten und grundsätzlich einen soliden Zinsersatz erhalten. Allerdings wagt er nicht unbedingt das große Risiko von volatilen Wachstumsaktien. Eine Beschreibung, in der sich viele Investoren wiederfinden könnten.

Dividendenwachstumsaktien können auch für dieses Problem die Lösung sein: Wer in moderat wachsende Ausschütter investiert, der sucht unweigerlich nach Unternehmen, die über etablierte und zukunftsträchtige Geschäftsmodelle verfügen sowie zudem über ein gewisses Standing und eine gewisse Reife in ihrem Markt. Ansonsten können sie in den meisten Fällen kaum Dividenden auszahlen.

Dividendenwachstumsaktien können daher auch ein Kompromiss aus Sicherheit und Rendite sein. Vielleicht sogar ein idealer für die meisten Investoren, die auf solche Eckpfeiler in ihrem Ansatz Wert legen.

3. Problem: Auswahl der Dividendenaktien

Zu guter Letzt ist es für viele Investoren häufig ein Problem, wie sie ihre Dividendenaktien auswählen sollen. Hohe Dividendenrenditen wirken oft faszinierend. Allerdings beinhalten sie das Risiko einer klassischen Dividendenfalle. Oder eines zyklischen Ansatzes, der sich mittel- bis langfristig rächt. Zumal das Coronavirus in letzter Zeit gezeigt hat, dass selbst die vermeintlich zuverlässigste Dividendenperle keinerlei Sicherheit verspricht. Nein, sondern sogar die Auszahlung kürzen kann.

Wer hingegen auf Dividendenwachstumsaktien setzt, der findet auch hier womöglich einen idealen Kompromiss. Allerdings haben wir das in weiten Teilen bereits im zweiten Gliederungspunkt thematisiert. Wichtig ist allerdings, dass man über das Folgende einmal nachdenkt:

Wer versucht, aktiv in Dividendenwachstumsaktien zu investieren, der wird sich unweigerlich die Frage stellen müssen, wo das künftige Ausschüttungswachstum herrührt. Und dabei ebenfalls unweigerlich eine unternehmensorientierte Perspektive in den Vordergrund rücken. Das kann ebenfalls eine wichtige Weichenstellung sein, die Investorenklasse von Investorenmasse unterscheidet. Auch dieses Problem können wachsende Auszahler entsprechend lösen.

Wieso nicht Dividendenwachstum?

Es könnte daher viele Gründe geben, weshalb man auf Dividendenwachstumsaktien setzen sollte. So manches Mal können es sogar Probleme sein, die man lösen möchte. Wie auch immer: Wachsende Ausschütter scheinen insgesamt für viele ein sinnvoller Ansatz zu sein. Vielleicht solltest du ja auch vermehrt über eine solche Weichenstellung nachdenken?

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!