The Motley Fool

Wird das Parkreservierungssystem von Disney World eine Katastrophe?

Foto: The Motley Fool

Die Attraktionen in den Vergnügungsparks in Zentralflorida sind diesen Monat wieder in Betrieb genommen worden, und letzte Woche hat SeaWorld Entertainment (WKN:A1T8QH) seine Drehkreuze nach fast drei Monaten wieder geöffnet. Der Betreiber von SeaWorld Orlando, Busch Gardens Tampa, und drei angrenzenden Wasserparks folgt damit der Wiedereröffnung von Legoland Florida und Comcasts (WKN:157484) Universal Orlando in der vergangenen Woche.

Im Gegensatz zu Legoland und Universal verlangt SeaWorld von seinen Gästen Reservierungen, um die Kapazität zu kontrollieren – ein Schritt, den Disney (WKN:855686) voraussichtlich kopieren wird, wenn es seine Parks in Florida im nächsten Monat eröffnet. SeaWorld Entertainment hat am Montag damit begonnen, Online-Reservierungen von Pass- und Ticketinhabern anzunehmen. Alle fünf Attraktionen werden am Donnerstag eröffnet. Es war nicht gerade ein reibungsloser Start des Reservierungsprozesses für SeaWorld, und es wird natürlich viel mehr auf dem Spiel stehen, wenn Disney World wieder öffnet.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Reservierungen über Reservierungen

Es gab mehr als nur ein paar Probleme, als das Reservierungssystem von SeaWorld am Montagmorgen startete. Jahreskarteninhaber, deren Karten während der pandemiebedingten Schließung abgelaufen waren – aber angeblich verlängert wurden, um die fehlenden Tage zu berücksichtigen – wurden ausgesperrt. Inhaber von Jahreskarten, die versuchten, einige der kostenlosen Gastkarten zu buchen, die sie jedes Jahr erhalten, hatten ebenfalls Pech mit der neuen Plattform. Schließlich waren Jahreskarteninhaber, die vorübergehend hochgestuft wurden, nicht in der Lage, anstehende Besuche in den neuen Parks, die ihnen jetzt zur Verfügung stehen, zu nutzen. Kurz gesagt, es war ein ziemliches Durcheinander.

Man kann argumentieren, dass ein Reservierungssystem für die Parks von SeaWorld nicht wirklich notwendig ist. Legoland Florida und Comcast’s Universal Orlando wurden in den ersten Tagen seit der Wiedereröffnung nur wenig besucht. Fehlender Tourismus, die Angst vor einer Pandemie und die Herausforderung, dass Kinder und Erwachsene Masken tragen müssen, halten sogar einige der Einheimischen davon ab, in die Parks zu gehen. SeaWorld Entertainment weiß, dass es in diesem Sommer eine leichte Steigerung geben wird. Die Parks, die zu dieser Jahreszeit normalerweise jeden Tag geöffnet sind, sind an zwei Wochentagen in der Woche geschlossen.

SeaWorld wird die Pannen am Starttag schließlich beheben, aber es wäre auch keine Überraschung, wenn es die Plattform ganz aufgeben würde. In Disney World wird das angesichts des hohen Bekanntheitsgrades seiner Themenparks und seiner begrenzten Kapazität eine andere Geschichte sein. Schließlich ist das Magic Kingdom von Disney World der meistbesuchte Themenpark der Welt.

Second-Mover-Vorteil

Man sollte meinen, dass Disney mehr als genug Zeit haben wird, um seine Parkreservierungstechnik richtig hinzubekommen. Das Unternehmen hat seit Jahren sein Reservierungssystem FastPass+ Ride. Die Online-Plattform von Disney war jedoch nicht immer dann am besten, wenn populäre Marathon-Veranstaltungen oder exklusive Artikel auf den Markt kamen. Viele Menschen werden unter den ersten Besuchern sein wollen, wenn am 11. Juli die ersten beiden Parks von Disney World eröffnet werden, und mit einem Monat Vorlaufzeit werden wohl auch mehr Leute aus anderen Landesteilen kommen.

Disney hat es sich auch nicht einfacher gemacht, indem es Hotel-, Restaurant- und FastPass+-Reservierungen über den Sommer storniert hat. Es macht es schwer, in diesem Sommer einen Disney-World-Ausflug zu planen, und das könnte beabsichtigt sein, da das Unternehmen erkennt, dass die Erfahrung, die es bietet, in der neuen Normalität suboptimal sein wird. Das neue System von Disney World für die Reservierung eines Tages in einem der vier Freizeitparks des Resorts wird jedoch weiterhin unter großem Druck stehen.

Dies könnte ein ernüchterndes Ereignis sein, wie SeaWorld schließlich herausfinden wird. Sie verschicken einen Haufen Einladungen, aber niemand kommt zu der Party. Es könnte auch den Gewinn im Zaum halten. Es ist unwahrscheinlich, dass Disney das bei seinen Jahreskartenbesitzern macht, solange ein Reservierungssystem vorhanden ist, da die Zeitnischen begrenzt sind. Wir haben dies bei Shanghai Disneyland seit dem Neustart im letzten Monat erlebt. Disney wird wahrscheinlich auch nicht in der Lage sein, Park Hopper-Tickets zu verkaufen, d.h. Tageseintrittskarten zu Premium-Preisen, die den Zugang zu mehreren Parks beinhalten, wenn der Zugang zwischen den vier Attraktionen nicht garantiert ist.

Es gibt so viel, was bei einer neuen Parkreservierungspflicht schief gehen könnte und das könnte dann die Reisepläne durcheinander bringen. Disney ist nach wie vor der Premium-Standard unter den Medienunternehmen, aber das Geschäft mit den Themenparks in diesem Sommer wird viel zu wünschen übrig lassen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel wurde von Rick Munarriz auf Englisch verfasst und am 09.06.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Walt Disney. The Motley Fool empfiehlt Comcast und empfiehlt die folgenden Optionen: Long Januar 2021 $60 Calls auf Walt Disney und Short Juli 2020 $115 Calls auf Walt Disney.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!