The Motley Fool

5 einfache Gründe, eine Investition nicht zu machen

Heutzutage kann eine effiziente Investition eine fünfminütige Entscheidung sein. Kaufe einen diversifizierten Korb von Indexfonds, schaue einmal im Jahr nach ihnen, um sicherzugehen, dass deine Zuteilungen nicht aus dem Gleichgewicht geraten sind, und verbringe den Rest deiner Zeit mit Netflix / am Strand / bei der Arbeit / bei der Arbeit mit Netflix während du dir wünschst, du wärst am Strand.

Diejenigen von uns, die immer noch in einzelne Unternehmen investieren – sei es, weil wir Lust haben, den Markt zu schlagen, oder einfach nur, weil wir die Herausforderung lieben – wissen, dass wir viel mehr Arbeit haben.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Von der Analyse der Unternehmensgrundlagen über das Lesen von Quartalsberichten, dem Beobachten der Wirtschaftsnachrichten und den Besuchen im Geschäft, um zu entscheiden, ob das, was du vor dir siehst, das nächste große Ding ist – die Arbeit eines aktiven Investors ist nie zu Ende.

Aber wir müssen es uns nicht noch schwieriger machen, als es ohnehin schon ist.

Ich glaube, es gibt Aktien, in die keiner von uns investieren sollte, und ich glaube, viele von uns haben eigene zusätzliche Landminen oder No-Go-Areas, von denen wir uns fernhalten sollten.

Anstatt sich mit den Vor- und Nachteilen solcher ‚Gelegenheiten‘ zu quälen, sage ich, es ist besser, man entscheidet sich dagegen und geht zu einem der vielen tausend anderen Kandidaten über, die heutzutage nur einen Klick entfernt sind.

Um deine eigene „Don’t touch“-Liste zu starten, hier sind fünf Arten von Investitionen, die mich „Weiter“ rufen lassen.

1. Du verstehst nicht, was das Unternehmen macht

Das ist bei außergewöhnlichen Technologieunternehmen sehr üblich. Du fragst jemanden, was das Unternehmen macht, und im besten Fall rezitiert er ein paar Schlagworte, die er von der ersten Seite des Geschäftsberichts hat – oder aus einem Investmentforum oder Magazin oder sogar von Twitter.

Dann weisen sie darauf hin, dass sich der Aktienkurs verdoppelt hat.

Klar, ein Gewinn ist ein Gewinn. Aber wenn du nicht wirklich verstehst, wie ein Unternehmen sein Geld verdient, wie kannst du dann einschätzen, wie gut es ihm geht, wie die Chancen stehen und was die Aktien wert sein könnten? Du könntest genauso gut auf ein Rennpferd wetten.

2. Die Führung ist nicht ganz sauber

Du wirst überrascht sein, wie oft die gleichen zwielichtigen Leute auftauchen, die Unternehmen leiten, vor allem in der Small-Cap-Arena. Üblicherweise sind es charismatische Promoter, die eine leichtgläubige Investorenschar davon überzeugen, dass das letzte Geschäft aus irgendeinem Grund außerhalb ihrer Kontrolle schief gelaufen ist, aber egal, dieses Mal schaffen die den ganz großen Wurf.

Halte für einen Moment inne und alles, was sie sagen, scheint schrecklich zuversichtlich für ein Kleinstunternehmen, das Geld verliert und von ernsthaften Investoren ignoriert wird.

Gelegentlich wirst du eine profitable Gelegenheit verpassen, wenn du jeden meidest, vor dem dich dein Bauchgefühl warnt, und natürlich gibt es hier ein Element der Subjektivität – für den einen ein Genie, für den anderen ein Hochstapler.

Aber wenn man bedenkt, dass all die großen Unternehmen da draußen von ehrlichen Leuten geführt werden, braucht man sich nicht mit Scharlatanen anzufreunden.

3. Es scheint zu gut, um wahr zu sein

Die meisten von uns wissen, dass du deine Ersparnisse nicht in ein Produkt stecken solltest, das 10 % pro Jahr ‚garantiert‘ verspricht, wenn die Zinsen kaum positiv sind, geschweige denn, dass du irgendeinem Verkäufer am Telefon zuhören solltest.

Aber selbst raffinierte Börsenspekulanten sind nicht immun dagegen. Das Management ist nicht korrupt, aber sie sehen die Welt durch drei Paar rosarote Brillengläser.

Kürzlich las ich einen Bericht von einem Small Cap, ohne dessen Technologie die Welt angeblich nicht auskommen könnte. Wirklich? Warum verliert sein Unternehmen dann Millionen und warum ist ihr Aktienkurs in nur fünf Jahren von fast 2 Pfund auf knapp 2 Pence gefallen?

Vielleicht kann die Welt doch ohne das leben.

4. Die Unternehmen beleidigt deine Prinzipien

Das Leben ist zu kurz, um Geld mit einer Investition zu verdienen, die dich nachts nicht schlafen lässt.

In einer fast zwei Jahrzehnte langen Investitionskarriere habe ich mehr Geld verloren, als mir lieb ist. Aber zumindest habe ich nie den Schlaf verloren, wenn ich an jemanden denke, der an Lungenkrebs stirbt, und weiß, dass ich mit einer Tabak-Aktie Geld verdient habe.

Das ist eine persönliche Entscheidung. Man könnte sagen, dass Rauchen legal ist, also wo liegt das Problem? Und ich respektiere diese Ansicht. Aber genauso gut könntest du angesichts der Klimakrise Angst um die Zukunft deiner Kinder haben und deshalb so etwas wie Royal Dutch Shell meiden oder vielleicht hast du gesehen, wie ein Familienmitglied durch eine Spielsucht, in den Bankrott getrieben wurde — und möchtest daher lieber keine Aktien von William Hill kaufen.

Ich habe einen Anwalt zum Freund, der die meisten Verbrechen der Gesellschaft dem Alkohol zuschreibt. Er rührt keinen einzigen Tropfen an und würde auch nie Diageo kaufen.

Ich bin nicht hier, um zu predigen. Ich sage nur, dass, wenn du mit deiner Gesellschaft durch dick und dünn gehen willst – oder sie auch nur vernünftig einschätzen willst – dann wird es sehr hilfreich sein, wenn du das Geschäft, mit dem sie Geld verdient, nicht hasst.

5. Du investierst nicht um des Investierens willen

Zum Schluss noch eine Sache, die mehr Misere verursacht, als du vielleicht vermutest.

Das sind Investitionen, die nicht gemacht werden, weil du das Geschäft liebst, noch weil der Kurs günstig ist, sondern weil…

  • …dein Freund/in hat dir gesagt, du sollst investieren und du willst sie/ihn bei Laune halten
  • …alle anderen haben schon Geld damit verdient und du hast Angst, etwas zu verpassen
  • …du glaubst, dass es die Welt zu einem besseren Ort machen kann, auch wenn es für dich Geld verliert
  • …du hasst das Unternehmen und du hast bereits die Hälfte deines Geldes verloren, aber du willst, dass sich der Kurs verdoppelt, bevor du verkaufst und investierst weiter
  • …eine Unzahl anderer Gründe!

Gute Aktien auszusuchen ist schon ohne diese Komplikationen schwierig genug!

Denke immer daran, dass es dem Markt egal ist, warum du in ein Unternehmen investiert hast, welchen Preis du bezahlt hast, oder welchen Aktienkurs du brauchst, um den Break-Even zu erreichen.

Du solltest eine Aktie besitzen, weil dir das Geschäft gefällt und dir der Preis gefällt, zu dem es gehandelt wird. Spar dir den Rest für ein Sponsoring – oder sogar für Wetten auf dein Sportteam!

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Dieser Artikel wurde von Owain Bennallack auf Englisch verfasst und am 08.06.2020 auf Fool.co.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool UK hat Diageo empfohlen.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!