The Motley Fool

Vergiss Apple: Hier sind 3 bessere Dividendenaktien

Apple (WKN: 865985) ist eine großartiger Aktie, aber der einzige Bereich, in dem sie vielleicht etwas enttäuschend ist, ist ihre Dividende. Mit einer Rendite von nur 1 % haben Investoren viele andere Aktien, in die sie investieren können, die viel mehr einbringen. Im Folgenden sind drei Aktien aufgeführt, die bessere Auszahlungen bieten und die solide langfristige Investitionen sein können, die du über viele Jahre in deinem Portfolio halten kannst.

1. Pfizer

Pfizer (WKN: 852009) ist ein Arzneimittelhersteller mit weltweitem Vertrieb. Gesundheitsaktien gehörten in diesem Jahr zu den stabileren Aktien.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Das in New York ansässige Unternehmen generiert vielleicht nicht das langfristige Wachstum, das du von einer Spitzentechnologieaktie wie Apple erwarten kannst, aber es kann eine stabile, beständige Dividendenaktie in deinem Portfolio sein. In jedem der letzten zehn Quartalsergebnisse lag der Umsatz von Pfizer bei über 12 Milliarden Dollar.

In den am 28. April veröffentlichten Ergebnissen des Unternehmens für das erste Quartal 2020 gingen die Umsätze von Pfizer im Vergleich zum Vorjahr um 8 % zurück. Die gute Nachricht für Investoren ist, dass das Biopharma-Geschäft des Unternehmens ein Wachstum von 11 % erzielte. Der Umsatz des Upjohn-Geschäfts von Pfizer, das das Unternehmen abspalten wird, ist um 37 % gesunken, was der Hauptgrund für den Rückgang war. Auch der Bereich Consumer Healthcare trägt nicht mehr so viel zum Umsatz des Unternehmens bei, da er jetzt Teil eines Joint Ventures mit GlaxoSmithKline ist. Das neue Pfizer-Unternehmen ohne Consumer Healthcare und Upjohn wird sich auf profitablere und innovativere Medikamente konzentrieren und könnte sich dabei zu einer besseren Wachstumsaktie entwickeln.

Pfizer zahlt außerdem eine vierteljährliche Dividende von 0,38 Dollar, was auf Jahresbasis etwa 4 % pro Jahr ergibt. Das ist nicht nur weit besser als die Dividende von Apple, sondern übertrifft auch das, was Anleger von einer typischen S&P-500-Aktie erwarten können, die 2 % pro Jahr ausschüttet. Die Dividende von Pfizer ist gegenüber den 0,28 Dollar, die das Unternehmen den Investoren vor fünf Jahren zahlte, um 36 % gestiegen.

2. McDonald’s

McDonald’s (WKN: 856958) ist eine noch beeindruckendere Dividendenaktie als Pfizer. Während ihre vierteljährlichen Zahlungen von 1,25 Dollar nur eine bescheidenere Rendite von 2,67 % bringen, ist die Aktie aufgrund ihrer Steigerungsrate der Dividende eine attraktive Einkommensanlage. Im vergangenen September erhöhte das Unternehmen zum 43. Mal in Folge seine Auszahlungen. Da es sich um einen Dividendenaristokraten handelt, können die Investoren von McDonald’s regelmäßige Zinserhöhungen erwarten. Die letzte Erhöhung war ein Anstieg um 8 %, von 1,16 auf 1,25 Dollar. In fünf Jahren sind seine Auszahlungen um 47 % gestiegen.

Die Herausforderung für das Unternehmen momentan ist die COVID-19-Pandemie, die sich auf den Umsatz des Unternehmens ausgewirkt hat. Sie stellt eine einzigartige Herausforderung für McDonald’s und Restaurants auf der ganzen Welt dar.

In den Ergebnissen des ersten Quartals, die das in Chicago ansässige Unternehmen am 30. April veröffentlichte, gingen die weltweiten vergleichbaren Umsätze gegenüber dem Vorjahr um 3,4 % zurück. Da jedoch drei Viertel der Restaurants weltweit in irgendeiner Weise geöffnet bleiben, typischerweise per Drive-Through oder Lieferung, befindet sich das Restaurant in einer besseren Position als Restaurants, die auf den Kundenverkehr in ihren Geschäften angewiesen sind. Und jetzt, wo die Städte nach den Lockdowns wieder öffnen, besteht die Hoffnung, dass das Schlimmste vorbei sein könnte.

McDonald’s wird nicht dieselbe Art von Wachstum generieren, die Investoren von Pfizer oder Apple erwarten können. Die Umsatzentwicklung des Fast-Food-Giganten war 2019 flach, was eine Verbesserung gegenüber dem Rückgang von 8 % im Jahr 2018 darstellt. Aber es ist eine viel besser zu haltende Dividendenaktie. Da das Unternehmen einen ausgezeichneten Ruf für die Erhöhung seiner Ausschüttungen genießt, ist es eine Investition, die Anleger einfach kaufen und vergessen können, während sie zusehen, wie ihre Dividendenzahlungen im Laufe der Jahre steigen.

Die Aktien von McDonald’s sind seit Anfang 2020 um mehr als 4 % gefallen.

3. American Express

American Express (WKN: 850226) ist eine weitere solide Dividendenaktie, die Anleger in ihre Portfolios aufnehmen können, um ihre Investitionen zu diversifizieren, und die höhere Auszahlungen hat als Apple.

Die Finanzaktie veröffentlichte am 24. April ihre Ergebnisse für das erste Quartal des Jahres. Obwohl die Einnahmen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um etwa 1 % zurückgingen, verzeichnete das Unternehmen einen Gewinnrückgang um 76 %, von 1,6 Milliarden Dollar auf nur 367 Millionen Dollar. Der Hauptgrund für den größeren Verlust war jedoch eine Erhöhung der Risikovorsorge des Unternehmens für Kreditverluste. Vor einem Jahr beliefen sich die Rückstellungen von American Express auf nur 809 Millionen USD und im ersten Quartal beliefen sie sich auf bis zu 2,6 Milliarden USD.

Das Unternehmen hat bei der Verwaltung seiner Kosten gute Arbeit geleistet, denn die Betriebsausgaben gingen um 4,7 % zurück und das Quartal hätte ohne die Erhöhung der Risikovorsorge viel stärker ausgesehen. Angesichts der großen Unsicherheit in der Wirtschaft aufgrund von COVID-19 ist dies jedoch ein Schritt, den das Kreditkartenunternehmen und viele Finanztitel unternommen haben, um ihr derzeitiges Risikoniveau genauer wiederzugeben.

American Express bemüht sich weiterhin um Kostensenkungen während der Pandemie, und trotz des Gegenwinds, dem die Wirtschaft durch COVID-19 ausgesetzt ist, gibt es zum gegenwärtigen Zeitpunkt keinen Grund für Investoren, sich über American Express Sorgen zu machen. Und wenn sich die Dinge wieder normalisieren, kann das in New York ansässige Unternehmen wieder an das stetige und starke Wachstum anknüpfen, das es in den letzten Jahren erzielen konnte.

Im vergangenen Jahr stiegen die Gesamteinnahmen des Unternehmens nach Abzug der Zinsaufwendungen um 8 %, und über zwei Jahren betrug der Anstieg insgesamt 18 %. Es ist ein angemessenes Wachstum, das mit einer soliden Dividende einhergeht. Gegenwärtig zahlt American Express seinen Aktionären eine vierteljährliche Dividende von 0,43 Dollar, was einer Rendite von etwa 1,7 % pro Jahr entspricht. Seine Dividendenzahlungen sind gegenüber den 0,29 USD, die das Unternehmen vor fünf Jahren zahlte, um mehr als 48 % gestiegen.

Die Aktien von American Express sind derzeit im bisherigen Jahresverlauf um mehr als 20 % gefallen und haben von den drei hier aufgeführten Aktien die größten Verluste erlitten.

Welche Aktie ist heute der beste Kauf?

Alle drei Aktien könnten großartige Ergänzungen sein, die du heute in dein Portfolio aufnehmen kannst. Um beurteilen zu können, welche die beste Aktie ist, sollten wir ihren aktuellen Kurs im Verhältnis zu ihren Gewinnen betrachten:

Sowohl Pfizer als auch American Express sind im Hinblick auf ihr Kurs-Gewinn-Verhältnis mit etwa dem 14- bis 15-Fachen ihres Gewinns die besseren Optionen. Pfizer ist ein etwas besserer Kauf und auch in einer stabileren Branche angesiedelt. Infolgedessen ist die Aktie im Gesundheitswesen heute wahrscheinlich die beste Option für risikoaverse Anleger. Allerdings kann man mit jeder der aufgeführten Aktien wenig falschmachen.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

David Jagielski besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple.

Dieser Artikel wurde von David Jagielski auf Englisch verfasst und wurde am 02.06.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!