The Motley Fool

Dividende, Bewertung, Wachstum & Co.: Wo wird die Aktie der Allianz in 10 Jahren stehen?

Foto: Getty Images

Die Aktie der Allianz (WKN: 840400) hat jetzt kurzfristig mit den Auswirkungen des Coronavirus zu kämpfen. Das Management hat bereits verkündet, dass man in diesem Jahr voraussichtlich nicht an die Rekordwerte des Vorjahres wird anknüpfen können. Nein, es wird vermutlich sogar auf ein schwächeres Ergebnis in diesem Jahr hinauslaufen.

Aber immerhin: Die Dividende wird voraussichtlich weiterhin konstant bleiben, wie der DAX-Konzern inzwischen verkündet hat. Für Foolishe Investoren ist und bleibt daher jetzt eine Frage, ob die Aktie womöglich eine langfristige Chance ist. Der Blick in die Zukunft und die Frage, wo die Allianz operativ in zehn Jahren stehen wird, könnte dabei vermutlich sehr hilfreich sein.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die Ergebnisse im Überblick

Eine erste Frage, die uns dabei zunächst beschäftigen soll, sind die Ergebnisse. Wie gesagt: Kurzfristig wird der DAX-Versicherer eher nicht seinen operativen Rekordverlauf fortsetzen können. Mittel- bis langfristig dürften die Chancen hierfür jedoch nicht schlecht stehen. Zumal die Allianz im ersten Quartal zumindest umsatzseitig mit einem moderaten Plus von über 3 % gezeigt hat, dass operativ vieles in Ordnung ist. Bloß eben, dass sich die Anlageergebnisse etwas eintrüben.

Mittel- bis langfristig sollte sich das jedoch wieder einspielen und könnte in der Fortsetzung des bisherigen Wachstumskurses münden. Sofern wir innerhalb eines Zeitraums von zehn Jahren davon ausgehen, dass das Ergebniswachstum sich bei ca. 4 % pro Jahr einpendeln kann, dürfte das die sowieso bereits günstige Bewertung noch weiter vergünstigen.

Jetzt, bei einem Aktienkurs von 167,23 Euro (02.06.2020, maßgeblich für alle Kurse) und einem 2019er-Gewinn je Aktie in Höhe von 18,90 Euro, beläuft sich das Kurs-Gewinn-Verhältnis schließlich auf lediglich 8,8. Unter diesen Prämissen würde der Gewinn je Aktie innerhalb der nächsten zehn Jahre auf ca. 28 Euro je Aktie ansteigen. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis würde sich auf lediglich knapp 6 reduzieren. Das sieht vergleichsweise preiswert aus.

Investoren sollten dabei nicht vergessen, dass die Allianz historisch gesehen schon höhere Gewinnwachstumsraten vorweisen konnte. Im letzten Geschäftsjahr 2019 kletterte das Ergebnis je Aktie so beispielsweise um 8,4 % im Jahresvergleich. Zudem kamen in den letzten Jahren Aktienrückkaufprogramme dazu, die das Ergebniswachstum weiter angefacht haben. Eine solche Prognose könnte daher womöglich sogar eher konservativ sein.

Die Dividende dürfte weiter steigen

Wenn wir allerdings die 4-prozentige Wachstumsprognose einfach mal für gegeben halten, so würde auch die Dividende konsequent weiter steigen. Die Allianz besitzt schließlich eine doch relativ fixe Dividendenpolitik, wonach stets eine Ausschüttung in Höhe von 50 % des Gewinns ausgezahlt werden soll. Mithilfe dieser Richtlinie können wir uns im Endeffekt ausrechnen, was man als Investor erwarten kann.

Unter diesen Prämissen würde in zehn Jahren schließlich eine Dividende von Pi mal Daumen 14,00 Euro für Einkommensinvestoren lauern. Ein Wert, der bei dem aktuellen Aktienkursniveau einer Dividendenrendite von 8,37 % entsprechen würde. Damit könnte die Allianz-Aktie alleine mit der Dividende bereits das Renditepotenzial bedeutend erweitern.

Doch auch kurz- bis mittelfristig brauchen sich Einkommensinvestoren nicht vor Kürzungen zu fürchten. Die Ausschüttungspolitik der Allianz sieht schließlich vor, dass selbst in schwächeren Jahren die Auszahlung zumindest auf Vorjahresniveau gehalten werden soll. Eine Richtlinie, die in den letzten Äußerungen des Managements erneut betont worden ist für die kommenden Jahre.

Eine solide Aktie für die Zukunft!

Trotz kurzfristig unsicherer Aussichten könnte eine Rückkehr zur Normalität mit selbst moderaten Wachstumsraten aus der Allianz-Aktie ein smartes, Foolishes Investment werden lassen. Die Bewertung könnte in den nächsten zehn Jahren bei einem Wachstum von lediglich 4 % pro Jahr bedeutend preiswerter werden. Die Dividende hingegen viel höher. Wobei die Annahmen sogar noch konservativ sein könnten, wie ein Blick auf die letzten Gesamtjahreszahlen offenbart.

Die Aktie der Allianz könnte entsprechend einen näheren Foolishen Blick verdient haben. Allerdings ist das natürlich deine finale Entscheidung.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien der Allianz. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!