The Motley Fool

Trotz Coronakrise: Hier kommen zwei Unternehmen, die in diesem Jahr ihre Dividende angehoben haben!

Wer in diesen Zeiten risikolos sein Geld auf der Bank anlegt, wird zwar optisch keinen Verlust bemerken, doch er wird auch keinen Zuwachs bekommen. Denn aufgrund der Zinspolitik der Europäischen Zentralbank sind hier keine messbaren Renditen mehr einzufahren. Und wenn die durch das Coronavirus verursachte Rezession tatsächlich so schlimm wird wie gedacht, dann könnten die Zinsen sogar noch weiter in den negativen Bereich fallen.

Immer mehr Anleger setzen daher verstärkt auf Aktien von Unternehmen, die regelmäßig eine Dividende zahlen. Mit den Ausschüttungen lässt sich nämlich ähnlich wie früher mit den Zinszahlungen sehr gut ein passiver Geldstrom erzeugen. Doch was viele Jahre funktioniert hat, ist dieses Jahr ein wenig ins Stocken geraten. Denn viele Konzerne mussten aufgrund der Coronapandemie ihre Dividende senken oder sogar ganz streichen. Aber es geht auch anders. Hier kommen zwei Unternehmen, die im aktuellen Jahr ihre Ausschüttung sogar angehoben haben.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Colgate-Palmolive

Wer kennt ihn nicht, den amerikanischen Konzern Colgate-Palmolive (WKN: 850667)? Denn das Unternehmen ist weltweit eines der größten Produzenten von Haushaltshygieneprodukten und Zahnpasta und seine Marken sind demzufolge in den Haushalten sehr vieler Menschen anzutreffen. Darunter so bekannte Namen wie Elmex, Ajax oder Meridol.

Die Aktie von Colgate-Palmolive hat sich in diesem Jahr trotz der Problematik durch Corona relativ gut geschlagen. Sie startete am 02.01.2020 mit einem Kurs von 68,12 US-Dollar und es folgte ein Anstieg auf ihren diesjährigen Höchstkurs von 77,35 US-Dollar (10.02.2020). Die Panik, die dann im März die Börsen beherrschte, konnte sie aber nur kurz stoppen, und sie notiert aktuell mit 70,71 US-Dollar (26.05.2020) immer noch knapp 4 % höher als zu Beginn des Jahres.

Erfreuliches gibt es bei Colgate-Palmolive auch über die Ausschüttung zu berichten. Die Quartalsdividende wurde nämlich im März um 2,3 % von 0,43 US-Dollar auf 0,44 US-Dollar je Aktie erhöht. Damit hat das Unternehmen die Dividende nun schon das 57. Jahr in Folge angehoben. Allein die letzten zehn Jahre betrug die Steigerung insgesamt 72,4 % oder durchschnittlich 5,6 % pro Jahr. Legen wir den aktuellen Kurs zugrunde, beträgt die Dividendenrendite der Colgate-Palmolive-Aktie aktuell 2,47 %.

Obwohl Colgate-Palmolive im abgelaufenen Quartal mit 0,83 US-Dollar sein Ergebnis je Aktie (EPS) gegenüber dem Vorjahresquartal um fast 28 % steigern konnte, hat der Konzern mitgeteilt, seinen Jahresausblick aufgrund der Unsicherheit durch die Coronakrise zurückzuziehen. Ich bin aber zuversichtlich, dass die Produkte des Unternehmens nach der Pandemie auch weiterhin regen Absatz finden werden. Wer also einen Wert mit guten Zukunftsaussichten und einer soliden Dividende sucht, könnte sich Colgate-Palmolive meiner Meinung nach ruhig einmal etwas näher anschauen.

AbbVie

Auch das amerikanische Biotechnologie- und Pharmaunternehmen AbbVie (WKN: A1J84E) ist meines Erachtens ein Wert, den man sich in Sachen Dividende und auch darüber hinaus einmal anschauen sollte. Mit seinen Produkten konzentriert sich der Konzern besonders auf Bereiche mit hohem medizinischen Bedarf. Gearbeitet und geforscht wird unter anderem in den Therapiebereichen Multiple Sklerose, Hepatitis C, Alzheimer oder auch Parkinson.

Die AbbVie-Aktie konnte sich dieses Jahr ebenfalls gut behaupten. Nachdem sie am 12.02.2020 mit 97,79 US-Dollar ihren bisher höchsten Kurs in diesem Jahr erreichte, ging es in der folgenden weltweiten Korrektur an den Aktienmärkten in der Spitze bis auf 64,50 US-Dollar (23.03.2020) nach unten. Doch es folgte eine sehr starke Gegenbewegung und die Papiere von AbbVie notieren aktuell mit 92,29 US-Dollar (26.05.2020) sogar höher als zu Jahresbeginn.

Aber es gibt noch etwas Positives zu berichten. AbbVie hat nämlich seine Gewinnausschüttung angehoben. Und so fließen seit dem 14.02.2020 jetzt alle drei Monate 1,18 US-Dollar statt wie bisher 1,07 US-Dollar je Aktie in die Taschen der Aktionäre. Auf ein Jahr hochgerechnet sind dies insgesamt 4,72 US-Dollar je Aktie und dies bedeutet, dass sich beim derzeitigen Aktienkurs eine Dividendenrendite von 5,11 % errechnet. Übrigens ist die Dividende, seit AbbVie 2013 als eigenständiges Unternehmen an die Börse gebracht wurde, bis heute jedes Jahr angehoben worden.

Es ist derzeit kaum möglich, eine seriöse Prognose für die weitere Entwicklung an den Märkten abzugeben. Doch ich gehe davon aus, dass die Pharmaindustrie während und natürlich auch nach der Coronakrise auf Hochtouren weiterlaufen wird. Investoren, die noch einen soliden Dividendenzahler mit weiteren Kurschancen für ihr Depot suchen, könnten also ruhig einmal einen Blick auf die AbbVie-Aktie werfen.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!