The Motley Fool
Werbung

Apple kauft Filme und TV-Sendungen, um Netflix besser herauszufordern

Foto: The Motley Fool

Apple (WKN:865985) hat damit begonnen, Fernsehsendungen, die nicht mehr ausgestrahlt werden, und ältere Filme zu kaufen, um den Verbrauchern überzeugendere Gründe für ein Abonnement des Dienstes Apple TV + zu bieten.

Während sich der iPhone-Hersteller noch immer hauptsächlich auf Eigenproduktionen für Apple TV+ konzentriert, ist sich Apple auch dessen bewusst, dass es eine Vielzahl von Inhalten anbieten muss, um es mit führenden Streaming-Anbietern wie Netflix (WKN:552484) und Amazon (WKN:906866) aufnehmen zu können, meldet Bloomberg unter Berufung auf Personen, die mit der Materie vertraut sind.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Apple TV+ bietet auf seiner Plattform etwa 30 Eigenproduktionen und Filme an, die 4,99 US-Dollar pro Monat kosten. Netflix hat Tausende von Inhalten, die die Nutzer streamen können, obwohl Netflix mehr verlangt und sein billigstes Paket 8,99 US-Dollar pro Monat kostet.

Das könnte für Apple auch notwendig sein. Die Quellen teilten Bloomberg mit, dass im Februar etwa 10 Millionen Menschen Kunden von Apple TV+ geworden sind, aber nur etwa 5 Millionen es aktiv nutzen. Das ist mitten in der COVID-19-Pandemie, wo die geltenden Schutzbestimmungen die Nachfrage nach Streaming-Inhalten erhöht haben. Angesichts der Tatsache, dass Millionen von Menschen während der Pandemie auf Streaming-Plattformen zurückgreifen, um die Langeweile während der Pandemie zu vertreiben, stellt Apple fest, dass es mehr Inhalte benötigt, um Nutzer anzuziehen. Apple stellt auch einen Anstieg der Nutzung fest und hat Schritte unternommen, um seinen Service während der Pandemie attraktiver zu machen. Seit letztem Monat erlaubt es den Nutzern, bestimmte Sendungen kostenlos anzusehen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

John Mackey, CEO von Whole Foods Market, einer Amazon-Tochtergesellschaft, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool. Suzanne Frey, eine Führungskraft bei Alphabet, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool.

Dieser Artikel wurde von Donna Fuscaldo auf Englisch verfasst und am 19.05.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Alphabet (A-Aktien), Alphabet (C-Aktien), Amazon, Apple und Netflix und empfiehlt die folgenden Optionen: Short Januar 2022 $1940 Calls auf Amazon und Long Januar 2022 $1920 Calls auf Amazon. 

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!