The Motley Fool

Trotz Corona-Crash: Etsy, Roku und Teladoc haben sich mehr als verdoppelt – das kann jeder Investor hiervon lernen!

Foto: Getty Images

Das Coronavirus wird inzwischen aus den weltweiten Börsen wieder ausgepreist. Ob das ein Fehler oder noch zu früh ist? Etwas, worüber man als Investor grundsätzlich nachdenken könnte. Immerhin zeigen Quartalszahlen noch immer, dass die Folgen spürbar sind.

Generell gilt jedoch, dass nicht jede Aktie jetzt zu den Verlierern gehört. Ganz im Gegenteil: Einige Anteilsscheine konnten inzwischen sogar moderat zulegen. Oder haben sich bis auf das Vor-Corona-Niveau erholt. Oder sogar deutlich darüber hinaus.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Drei Aktien, die dabei inzwischen eine Performance von deutlich über 100 % gezeigt und sich somit verdoppelt haben, sind die von Teladoc Health (WKN: A14VPK), Roku (WKN: A2DW4X) und Etsy (WKN: A14P98). Schauen wir im Folgenden daher einmal, was Investoren zu diesen drei spannenden Aktien sonst noch wissen müssen.

Der Offensichtliche: Teladoc Health

Eine erste Aktie, die dabei zunächst gar nicht so recht korrigieren wollte, ist die von Teladoc Health. Mit dem Telemedizin-Spezialisten ging es seit Jahresanfang von einem Kursniveau von 74,11 Euro auf das derzeitige Aktienkursniveau von 161,22 Euro hinauf. Eine starke Performance von 117 % innerhalb der bisherigen Monate. Zumal die Volatilität nach unten doch recht begrenzt gewesen ist.

Teladoc Health ist, wie könnte es auch anders sein, ein klarer Profiteur dieser Phase. Das Coronavirus führt zu einem starken Plattformwachstum mit mehr Usern und mehr sogenannter Visits. Derzeit werden täglich bis zu 20.000 Visits pro Tag abgewickelt, teilweise sogar mehr. Im ersten Quartal hat die Plattform dabei 2,0 Mio. Visits generieren können. Tendenz vermutlich steigend.

Die Umsätze stiegen dabei ebenfalls rasant auf 180,7 Mio. US-Dollar und insbesondere, wenn sich die Nutzung der Plattform auch über Corona-Zeiten hinaus festigt, dürfte hier langfristig ein lukratives Geschäftsmodell lauern. Und ein klarer Marktführer, der noch immer einen näheren Blick verdient haben könnte.

Der Unterhaltungs-Profiteur: Roku

Eine zweite Aktie, die sich seit dem Tief des Corona-Crashs inzwischen mehr als verdoppelt hat, ist außerdem die von Roku. Gängige Börsenportale weisen für die Anteilsscheine ein 52-Wochen-Tief von 55,00 Euro aus, das anscheinend in der Mitte des Monats März erzielt worden ist. Bis zum aktuellen Kursniveau von 118,14 Euro ist es ein steiler Ritt von 114 % gewesen. Und das innerhalb eines Zeitraums von nicht einmal zwei Monaten.

Roku gilt dabei ebenfalls als starker Profiteur dieser Zeit. Dadurch, dass Kinos, Theater und viele, viele weiteren Unterhaltungsmöglichkeiten geschlossen bleiben, wenden sich Verbraucher in der Abendgestaltung vermehrt Streaming-Angeboten zu. Das hat unter anderem zu einem Wachstum der Nutzer im Jahresvergleich um 37 % auf 39,8 Mio. Abonnenten geführt. Sowie zu einem Anstieg der Streaming-Hours um 49 % auf 13,2 Mrd. Der durchschnittliche Umsatz je User konnte ebenfalls auf 24,35 US-Dollar klettern, was einem weiteren Anstieg um 28 % im Jahresvergleich entspricht. Roku besitzt somit ein starkes Wachstum, und das in mehr als einer Hinsicht.

Auch gemessen an operativen Kennzahlen spiegelt sich das wider. Die Umsätze kletterten auf 320,8 Mio. US-Dollar, was einem Anstieg um 55 % entspricht – und die Erfolgsgeschichte könnte gerade erst beginnen. Durch Apple, Walt Disney und AT&T, die allesamt auf den Streaming-Markt drängen oder kürzlich gestartet sind, wird die Situation nicht gerade übersichtlicher. Und die Roku-Plattform dürfte noch stärker frequentiert werden.

Der Konsum-Profiteur: Etsy

Zu guter Letzt zeigt derzeit auch die Aktie von Etsy, was in ihr steckt. Mit den Anteilsscheinen ging es jedenfalls seit dem Corona-Tief bei 30,01 Euro auf inzwischen 72,69 Euro hinauf. Das entspricht einem starken Kursplus von 142 %. Und auch das lediglich in einem Zeitraum von knapp zwei Monaten.

Etsy profitiert als E-Commerce-Akteur von sich wandelnden Kaufgewohnheiten in der Corona-Krise. Insbesondere, wenn man mehr persönliche und einzigartige Produkte erwerben möchte, fällt das Stöbern jetzt weg. Da kann die Etsy-Plattform Abhilfe schaffen. Wobei das Mojo der Plattform in Corona-Zeiten eindeutig handgearbeitete Mund- und Nasen-Abdeckungen sind. Ist das ein konformer Begriff? Ich hoffe, du weißt jedenfalls, was gemeint ist. Jedenfalls hat es das sogar als positive Erwähnung in den letzten Quartalsbericht geschafft.

Apropos Quartalsbericht: Etsy konnte das Gross Merchandise Volume um 32,2 % auf 1,35 Mrd. US-Dollar steigern. Die Umsätze kletterten hingegen um 34,7 % auf 228,05 Mio. US-Dollar. Auch die Verkäufer- und Käuferzahlen stiegen im Jahresvergleich um 26,4 % beziehungsweise 16,4 %, wodurch der Netzwerkeffekt hier stetig größer wird. Etsy könnte dadurch noch immer eine langfristig interessante Wahl sein. Und nicht bloß in Corona-Zeiten.

Was wir hiervon lernen können

Wir wir unterm Strich sehen können, sind die Aktien von Teladoc, Roku und Etsy allesamt um inzwischen 100 % gestiegen und haben teilweise einen ordentlichen Rebound hingelegt. Jedoch ist das nicht das Einzige, was wir lernen können.

Gerade Aktien mit überzeugenden und wachstumsstarken Geschäftsmodellen neigen dazu, besser zu performen als stagnierende oder problembehaftete Aktien. Vielleicht sollten Investoren in kommenden Korrekturen daher ebenfalls nach solchen Chancen Ausschau halten, die günstiger werden. Oder vielleicht sogar nach diesen Aktien, die von einer Korrektur nicht gefeit sein könnten.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien von AT&T, Etsy, Roku, Teladoc Health und Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple, Etsy, Roku, Teladoc Health und Walt Disney und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2021 $60 Call auf Walt Disney und Short July 2020 $115 Call auf Walt Disney.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!