The Motley Fool

Eine Lektion zum Investieren, um aus früheren Bärenmärkten zu lernen

Foto: Getty Images

Wie investiert man nur in einem Bärenmarkt? Das kann schon ganz schön stressig werden. Aber die Realität sieht so aus, dass die Märkte wie Ebbe und Flut sind, wobei diese Korrektur nur das jüngste Beispiel ist.

Der S&P/ASX 200 Index ist im Jahr 2020 um 19,48 % gefallen und die Volatilität bleibt hoch. Es gibt Anzeichen dafür, dass in Australien die Coronavirus-Kurve abflachen könnte, aber das dauert noch.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Das andere Problem, mit dem das Land konfrontiert ist, ist eine Wirtschaftskrise. Selbst wenn die Pandemie hier erfolgreich eingedämmt wird, ist die Weltwirtschaft stark von den Vereinigten Staaten und Europa abhängig. Das heißt, es ist unwahrscheinlich, dass wir gegen die wirtschaftlichen Auswirkungen von COVID-19 immun sind.

Aber die gute Nachricht ist, dass wir bei solchen Dingen aus der Vergangenheit lernen können. Hier sind ein paar Lektionen, die ich aus früheren Bärenmärkten an der ASX und anderen Aktienmärkten gelernt habe.

Ein Bärenmarkt hat irgendwann ein Ende

In den letzten Jahrzehnten gab es mehrere Bärenmärkte. Allein im 21. Jahrhundert haben wir die Dot-Com-Blase 2000/01 und die globale Finanzkrise (GFC) 2008/09 erlebt. Das bedeutet, dass der jüngste Coronavirus-Absturz nur ein Teil des Wirtschaftszyklus ist.

Schauen wir uns anhand des S&P 500-Index an, wie sich der US-Aktienmarkt in diesen Zeiten entwickelt hat.

Bei seinem Höchststand im August 2000 notierte der S&P 500 um die 1.500-Punkte-Marke. Bis Dezember 2002 war der Referenzindex auf etwa 900 Punkte gefallen – ein Rückgang von etwa 40 %.

Ein ähnliches Muster sahen wir bei der Finanzkrise 2008/09. Von einem Höchststand von rund 1.500 Punkten im Juli 2007 fiel der Index bis März 2009 auf nur noch 750 Punkte – ein Rückgang von etwa 50 %.

Diese frühere Baisse traf einige Anleger hart, insbesondere diejenigen, die versucht haben, den Markt zu timen. Aber selbst inmitten der aktuellen Korrektur liegt der S&P 500 immer noch bei 2.749,98 Punkten. Das bedeutet, selbst wenn man vor diesen großen Abstürzen zu einem der beiden Höchststände gekauft hätte, hätte man sein Vermögen deutlich erhöht.

Kaufen und Halten ist eine großartige Strategie

Niemand weiß, wie sehr die Märkte fallen werden, wenn diese Pandemie weitergeht. Wir können jedoch aus früheren Baisse-Märkten lernen, wie man investiert und was das für die Aktien bedeutet.

Die Leute, die entweder in der Dot-Com-Blase oder in der Finanzkrise Geld verloren haben, sind diejenigen, die verkauft haben. Wenn man in ein diversifiziertes Portfolio investiert, kann man es verschmerzen, wenn ein Unternehmen untergeht, wenn das Risiko des Portfolios angemessen gestreut wird.

Es ist leicht, in Panik zu geraten und vorschnelle Entscheidungen zu treffen. Aber die Konzentration auf den Aufbau von langfristigem Vermögen durch Aktien ist der Schlüssel zu einem gut finanzierten Ruhestand.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel wurde von Ken Hall auf Englisch verfasst und am 10.04.2020 auf Fool.ca veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool Australien hat keine Position in einer der genannten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!