The Motley Fool

Novo-Nordisk-Aktie trotzt Corona-Crash: Trotzdem kein Kauf?

Die Aktie von Novo Nordisk (WKN: A1XA8R) trotzt derzeit dem Coronavirus. Das defensive, unzyklische Geschäftsmodell im Pharmabereich und die starke Dividende der Novo-Nordisk-Aktie schützen womöglich vor dem operativen Einbruch. Sowie die generellen Wachstumstendenzen im Diabetesmarkt.

Dennoch gibt es mindestens einen Aspekt, der Investoren de Novo-Nordisk-Aktie Sorgen bereiten sollte: die relativ ambitionierte Bewertung des dänischen Unternehmens. Ist die Aktie daher heute auf dem Kurs- und Bewertungsniveau kein Kauf mehr? Lass uns das heute mal ein kleines bisschen näher inspizieren.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die Bewertung der Novo-Nordisk-Aktieim Blick

Um das beurteilen zu können, müssen wir an dieser Stelle zunächst natürlich einen Blick auf die Bewertung riskieren. Derzeit notieren die Anteilsscheine jedenfalls auf einem Kursniveau von 57,93 Euro (17.04.2020, maßgeblich für alle Kurse), womit die Aktie den Corona-Crash eigentlich komplett hinter sich gelassen hat. Relevanter für unseren Fundamentalvergleich dürfte jedoch das Kursniveau in Dänischen Kronen sein, das sich umgerechnet auf 431,05 beläuft.

Diesem Aktienkurs steht für das Geschäftsjahr 2019 ein Gewinn je Aktie in Höhe von 16,41 Dänische Kronen gegenüber, wodurch sich das Kurs-Gewinn-Verhältnis auf ca. 26,2 beläuft. Fundamental preiswert auf den ersten Blick sieht jedenfalls anders aus. Bei einem Jahresumsatz von 51,30 Dänische Kronen beläuft sich das Kurs-Umsatz-Verhältnis auf über 8. Wobei man hier nicht die hohe Profitabilität des Unternehmens außer Acht lassen sollte. Ein gewisses Premium bei dieser Kennzahl scheint daher angebracht.

Jedenfalls ist es auch die Dividende, die derzeit eher für eine hohe Bewertung sprechen könnte. Novo Nordisk zahlt derzeit 8,35 Dänische Kronen an die Investoren aus, die einer Dividendenrendite von 1,93 % entspricht. Ein vergleichsweise geringer Wert, zumal ca. 50 % des Gewinns für die Dividende verwendet werden. Da hilft es auch relativ wenig, dass über zwei Jahrzehnten solide Ausschüttungen auf die Investoren warten. Selbst ein moderates Ausschüttungswachstum wird hier nicht zu signifikant höheren Renditen führen. Zumindest nicht schnell.

Eine Frage der Wachstumsperspektive für die Novo-Nordisk-Aktie?

Die spannende Frage könnte nun allerdings sein, ob die Novo-Nordisk-Aktie in Anbetracht der Wachstumsperspektive preiswert ist. Trotz hoher Bewertung rechnet Novo Nordisk jedenfalls mit einem starken Umsatzwachstum von 10 % pro Jahr. Sofern wir davon ausgehen, dass ein solcher Wert auch beim Gewinnwachstum erzielt werden kann, könnte das die Bewertung doch vergleichsweise preiswert werden lassen.

Selbst in den kommenden fünf Jahren würde das Kurs-Gewinn-Verhältnis der Novo-Nordisk-Aktie beispielsweise auf ca. 16,3 sinken, die Dividendenrendite könnte wiederum auf ca. 3 % steigen, sofern Novo Nordisk bei seinem Ausschüttungsverhältnis von 50 % bliebe. Das sieht zumindest etwas moderater aus.

Eine solche Prognose muss Novo Nordisk über einen solchen Zeitraum erst einmal liefern können und selbst dann bleibt fraglich, ob ein moderates Wachstum weiterhin aufrechterhalten werden kann. Zumindest besitzt der Diabetesspezialist einen klaren Wachstumsmarkt und mit Rybelsus beziehungsweise den Semaglutiden ein starkes Produkt. Wobei auch abzuwarten ist, wie sich die Konkurrenzsituation entwickelt.

Klar ausgedrückt: Es wird viel Wachstum erwartet!

Um es daher ganz klar zu formulieren: Die Aktie von Novo Nordisk ist alles andere als günstig und es wird erwartet, dass hier in den kommenden Jahren ein starkes Wachstum eintritt. Die derzeitigen Prognosen lassen dies zumindest für die nächsten Jahre wahrscheinlich werden. Der Markt könnte das generell hergeben.

Konkurrenz ist und bleibt jedoch ein Thema und Novo Nordisk sollte selbst auch nach einem Fünfjahreszeitraum zumindest moderat weiterwachsen, um ausgehend vom heutigen Aktienkursniveau wirklich preiswert zu sein. Das sollte man als potenzieller Investor jetzt wissen.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien von Novo Nordisk. The Motley Fool empfiehlt Novo Nordisk.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!