The Motley Fool

Du denkst, Nischen-ETFs sind unnötiger Schnick-Schnack?

Foto: Getty Images

70 % in einen World-ETF, 30 % in die Emerging Markets – so oder so ähnlich sieht das klassische ETF-Portfolio eines passiven Investors oftmals aus. „Mehr braucht’s nicht“, sagen die einen. „Mit lukrativen Nischen-ETFs lässt sich die Rendite aufpeppen“, argumentieren die anderen.

Doch wer von den beiden hat recht? Anhand der Nischen Wasser, Biotech und regenerative Energien möchte ich versuchen, dieser Frage auf den Grund zu gehen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die Benchmark: Der iShares MSCI World

Benchmark in diesem Vergleich ist der MSCI World-ETF von iShares – und zwar die ausschüttende Variante (zwei der drei Nischen-ETFs sind ebenfalls Ausschütter).

WKN A0HGV0
Performance 3 Jahre + 12,5 %
Performance 5 Jahre + 21,8 %
Performance 10 Jahre + 91,4 %
TER 0,50 %
Dividendenrendite 1,9 %

Quelle: justETF und ETF1.de, Stand: 15.04.2020

Die drei Performance-Spalten beziehen sich auf die reine Kursperformance – Dividenden sind nicht berücksichtigt. Ich weiß, das ist nicht 100 % korrekt. Mir geht es in diesem Bericht allerdings nicht um einen exakten Performance-Vergleich, sondern vielmehr um eine Tendenz, ob Nischen-ETFs Sinn machen – oder eben nicht.

Nischen-ETF 1: Wasser-ETF

Sehr beliebt unter ETF-Investoren: Wasser-ETFs! Die These ist einleuchtend: Immer mehr Menschen bevölkern unseren Planeten, gleichzeitig stellt die Versorgung mit Trinkwasser ein immer größeres Problem dar. Steigende Nachfrage, sinkendes Angebot – macht steigende Gewinne – und infolgedessen steigende Kurse!

Mit dem iShares Global Water UCITS (WKN: A0MM0S)-ETF können Anleger an diesem Investmentcase partizipieren. Wer das in den letzten Jahren getan hat, der kann sich heute auf die Schulter klopfen.

WKN A0MM0S
Performance 3 Jahre + 19,3 %
Performance 5 Jahre + 32,3 %
Performance 10 Jahre + 121,9 %
TER 0,65 %
Dividendenrendite 1,6 %

Quelle: justETF und ETF1.de, Stand: 15.04.2020

In allen drei Betrachtungszeiträumen konnte der iShares Global Water-ETF den MSCI World klar hinter sich lassen – und das trotz einer verhältnismäßig hohen Gesamtkostenquote (TER). Geschäfte rund um Wasser – Top Holding sind American Water Works, Xylem und die Danaher Corporation – haben sich in den vergangenen zehn Jahren also tatsächlich besser entwickelt als die Weltwirtschaft im Allgemeinen.

Nischen-ETF 1 : 0 MSCI World

Nischen-ETF 2: Biotech

Auch Biotech-Anwendungen wurde – und wird noch immer – großes Wachstumspotenzial nachgesagt. Neue technologische Anwendungen basierend auf dem Einsatz von Enzymen, Zellen und ganzen Organismen – das klingt natürlich vielversprechend. Mit dem Invesco Nasdaq Biotech (WKN: A12CCJ)-ETF können Anleger sich genau an solchen Geschäftsmodellen beteiligen.

Da es diesen ETF erst seit 2014 gibt, fällt der 10-Jahres-Vergleich weg – die beiden anderen Werte fallen gemischt aus.

WKN A12CCJ
Performance 3 Jahre + 18,2 %
Performance 5 Jahre – 2,8 %
Performance 10 Jahre
TER 0,40 %
Dividendenrendite thesaurierend

Quelle: justETF und ETF1.de, Stand: 15.04.2020

Die 3-Jahres-Performance war ein kleines Stück besser als die des iShares MSCI World, auf 5-Jahres-Sicht ist der Invesco Nasdaq Biotech aber sogar im Minus. Da ich im Zweifel den längeren Zeitraum heranziehe, geht dieser Punkt an den MSCI World.

Nischen-ETF 1 : 1 MSCI World

Nischen-ETF 3: Regenerative Energien

Der dritte und letzte Nischen-ETF kommt aus dem Hause LYXOR und hat regenerative Energien zum Thema. Zwischen 2008 und 2017 legte alleine die installierte Leistung an Photovoltaikanlagen um 2.400 % zu – was für eine Explosion! Davon hat doch sicherlich auch der Lyxor New Energy (WKN: LYX0CB)-ETF profitiert. Oder etwas doch nicht?

WKN LYX0CB
Performance 3 Jahre + 33,3 %
Performance 5 Jahre + 30,9 %
Performance 10 Jahre + 39,3 %
TER 0,60 %
Dividendenrendite 1,2 %

Quelle: justETF und ETF1.de, Stand: 15.04.2020

Tatsächlich konnte er auf Sicht von drei beziehungsweise fünf Jahren den iShares MSCI World-ETF hinter sich lassen. Umso enttäuschender fällt jedoch der Blick auf die 10-Jahres-Performance aus – vom Börsenboom nach der großen Finanzkrise blieb beim Lyxor New Energie nicht viel hängen.

Und das trotz der Explosion von Sonnen- und Windenergie! Da er aber in den letzten drei beziehungsweise fünf Jahren besser als der MSCI World abschnitt, werte ich diese Runde unentschieden.

Nischen-ETF 2 : 2 MSCI World

Überlege genau, ob du auf Nischen-ETFs setzen möchtest

Ich denke, wir sind uns in einem Punkt einig: Wasser, Biotech und regenerative Energien galten vor ein paar Jahren als absolute Boommärkte. Und diese Märkte sind dann auch tatsächlich stark gewachsen – der Punkt ist aber der: Nur ein einziger unserer drei Nischen-ETFs konnte den MSCI World über einen längeren Zeitraum klar schlagen!

Was schließe ich daraus? Nur weil ein Markt schnell wächst, müssen die entsprechenden Unternehmen nicht zwangsläufig davon profitieren – und damit auch nicht die dazugehörigen Aktien. Wer auf Nischen-ETFs setzt, der sollte sich im jeweiligen Segment also sehr gut auskennen – ein einfaches „dieser Markt wird in den nächsten Jahren extrem wachsen“ reicht in (sehr) vielen Fällen nicht aus.

Wenn ein passiver Anleger Nischen-ETFs also für Schnick-Schnack hält, dann kann ich das sehr gut nachvollziehen – denn ob diese wirklich besser performen werden als ein World-ETF, ist äußerst fraglich.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Thomas Brantl besitzt keines der genannten Wertpapiere. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Wertpapiere.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!