The Motley Fool

Visa oder Wirecard? Das ist der stärkere Zahlungsdienstleister!

Die Aktien von Visa (WKN: A0NC7B) und Wirecard (WKN: 747206) besitzen einige ähnliche, bemerkenswerte Eigenschaften. Beide Unternehmen sind im Bereich der Zahlungsabwicklung tätig. Beide Aktien werden außerdem derzeit mit einem Discount bepreist. Wobei es im Spezielleren natürlich einige Unterschiede gibt.

Aber welche dieser beiden Aktien ist jetzt womöglich der interessantere Kauf? Eine Fragestellung, der wir im Folgenden mal etwas auf den Grund gehen werden.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Das Modell Wirecard

Wirecard lässt sich hierbei wohl am ehesten als junger, digitaler Disruptor bezeichnen. Das klassische Geschäftsmodell des DAX-Konzerns ist bislang das Abwickeln von Zahlungen. Allerdings glänzt das Unternehmen mit einer Vielzahl weiterer Projekte. Egal ob im Kontext der Biometrie oder bei Smart Mirrors: In vielen Bereichen steckt inzwischen ein Wirecard-Finger drin.

Genauso wie im Privatkundenmarkt. Mit der App boon Planet möchte Wirecard auch das Segment der privaten Finanzen digitalisieren. Und womöglich bereichern. Mit einem schlagenden Zinsangebot von 0,75 % p. a. auf die ersten 10.000 Euro hat der DAX-Konzern hier den Tango mit den Banken eröffnet. Im Grunde genommen haben diese dem DAX-Zahlungsdienstleister nur mehr Aufmerksamkeit entgegenzusetzen. Wobei fraglich bleibt, wie lange dieses Kriterium in dieser 0-%-Zinsära noch attraktiv bleiben wird.

Wirecard wächst dabei deutlich zweistellig und kann mit ambitionierten Prognosen glänzen. Bis zum Geschäftsjahr 2020 soll das operative Ergebnis bei 3,8 Mrd. Euro liegen, ausgehend von einem 2019er-Wert, der irgendwo knapp über 750 Mio. Euro gelegen hat. Das Wachstum soll bei diesem jungen, dynamischen Akteur entsprechend weiter anhalten. Wobei es noch keine klaren Wettbewerbsvorteile oder führenden Ambitionen gibt. Höchstens im technologischen Bereich.

Visa: Der Platzhirsch bei den Kreditkarten

Einen gänzlich anderen Mix kann hingegen die Aktie von Visa bieten. Hierbei handelt es sich eher um einen etablierten Platzhirsch im Bereich des Kreditkartenwesens. Visa ist schließlich seit dem Jahre 1970 auf dem Markt und konnte sich entsprechend breitmachen.

Insbesondere in den USA genießt Visa eine ordentliche Wettbewerbsposition. Das abgewickelte Transaktionsvolumen dieses Zahlungsabwicklers belief sich zuletzt auf gigantische 1,95 Billionen (!) US-Dollar. Damit kam das Unternehmen gemessen an diesem Wert auf einen Anteil von 53 % im US-amerikanischen Markt. Das kann man durchaus als führend bezeichnen. Zumal der direkte Konkurrent Mastercard hier nur auf einen Marktanteil von ca. 22 % kommt. Visa ist und bleibt zumindest in den USA wohl bis auf Weiteres die Nummer eins.

Das merkt man allerdings auch an der Bewertung des Konzerns. Derzeit bringt es Visa auf eine Marktkapitalisierung in Höhe von rund 360 Mrd. US-Dollar, was wir wohl nicht mehr als klein und dynamisch bezeichnen können. Vor allem im Vergleich zu Wirecard, das es auf eine Marktkapitalisierung in Höhe von ca. 15 Mrd. Euro bringt. Selbst wenn wir den Währungseffekt hier herausrechnen, bleibt ein gewaltiger Größenunterschied bestehen.

Die Kernfrage: Welcher Mix ist attraktiver?

Die spannendste Frage dürfte an dieser Stelle sein, welche Aktie dieser beiden Vergleichswerte attraktiver ist. Wobei diese Fragestellung besser umgedichtet werden sollte. Nämlich in: Welche Aktie ist für welchen Investorentyp attraktiver?

Wer auf eine vergleichsweise konservative Wette im Wachstumsmarkt der digitalen Transaktionen setzen möchte, der sollte wohl eher auf Visa setzen. Das US-Unternehmen profitiert weiterhin von der Vorliebe der digitalen Bezahlvorgänge, bloß eben als etablierter Platzhirsch. Alleine der US-Markt sollte hier langfristig für solide Renditen sorgen.

Wer hingegen etwas spekulativer angehaucht ist und auf einen jungen, dynamischen, allerdings auch risikoreicheren Disruptor setzen möchte, der ist bei Wirecard an der richtigen Adresse. Eine führende Wettbewerbsposition wird hier zwar ebenfalls angestrebt und die stark tech- und innovationsgetriebene Fokussierung könnte hier langfristig zu stärkeren Renditen führen. Wobei der Zahlungsdienstleister aufgrund seines schwierigen Geschäftsmodells teilweise auch in die Kritik geraten ist.

Im Endeffekt könnten beide Aktien vom Markt der digitalen Zahlungen profitieren. Für welche du dich entscheidest, ist und bleibt daher deine finale Entscheidung.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien von Wirecard. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Visa.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!