The Motley Fool

GlaxoSmithKline-Aktie: Zuverlässige 4,8 % Dividendenrendite und Covid-19-Impfstoffentwickler!

Viele große und bekannte Werte wie die Fielmann (WKN: 577220)-Aktie, die Commerzbank (WKN: CBK100)-Aktie oder die TUI (WKN: TUAG00)-Aktie haben für dieses Jahr ihre Dividende gestrichen.

Nur sehr wenige Bereiche sind von der Wirtschaftsschließung nicht betroffen. Dazu zählen beispielsweise Nahrungsmittelhersteller, Pharmakonzerne, Versorger oder wichtige Konsumgüterhersteller. Man könnte sie auch als sehr defensive Werte bezeichnen, wie sie Warren Buffett seit vielen Jahrzehnten bevorzugt. Die Antwort, warum er dies tut, bekommen wir in der aktuellen Krise.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Gerade in schweren Zeiten bleiben sie meist stabil, zahlen häufig weiter eine Dividende und überleben relativ sicher. Ein Wert, auf den all diese Attribute derzeit zutreffen, ist die GlaxoSmithKline (WKN: 940561)-Aktie.

Konzern mit langer Historie

GlaxoSmithKlines Unternehmenshistorie reicht bis in das Jahr 1715 zurück, was verdeutlicht, wie viele Krisen die Firma bisher überstanden hat. Heute zählt sie zu den größten Herstellern von Pharma-, Impfstoff- und frei verkäuflichen Gesundheitsprodukten. Mehr als 99.000 Mitarbeiter in 95 Ländern arbeiten für GlaxoSmithKline. Allein 2019 investierte der Konzern 4,6 Mrd. Britische Pfund in die Forschung und Entwicklung, sodass regelmäßig immer wieder neue Produkte auf den Markt kommen.

Im Pharmasegment liegt der Schwerpunkt auf Atemwegs- und HIV-Medikamente. Hinzu kommen Mittel gegen Krebs, Entzündungen, Viren, Nervensystem-, Herz-Kreislauf- und Urogenital- sowie Stoffwechselerkrankungen, Antibiotika und dermatologische Mittel. Nach Umsatz und Auslieferungen ist GlaxoSmithKline der weltgrößte Impfstoffhersteller. Allein im letzten Jahr (2019) stellte er 701 Mio. Impfstoffdosen zur Verfügung.

GlaxoSmithKline entwickelt Covid-19-Impfstoff und -Therapien

Aus diesem Grund besitzt der Konzern die besten Voraussetzungen dafür, einen Impfstoff gegen das neuartige Coronavirus zu entwickeln. Um die Forschung zu beschleunigen, hat sich GlaxoSmithKline mit Sanofi (WKN: 920657) zusammengetan, das ebenfalls zu den führenden Impfstoffunternehmen der Welt gehört.

Derzeit gehen beide davon aus, in der zweiten Jahreshälfte 2020 erste klinische Erprobungen durchführen zu können. Aber erst etwa ein Jahr später (2021) rechnen sie damit, einen Impfstoff auf den Markt bringen zu können. Von Vorteil ist sicherlich, dass beide Unternehmen über große Produktionskapazitäten verfügen und somit Ende 2021 Millionen an Impfstoffdosen zur Verfügung stellen könnten.

GlaxoSmithKline arbeitet darüber hinaus mit Vir Biotechnology (WKN: A2PS0P) an der Entwicklung von Medikamenten gegen das Coronavirus. Sie könnten sogar noch schneller als ein Impfstoff auf den Markt kommen. Bereits im Zeitraum Juli bis September 2020 könnten sie in die Entwicklungsphase zwei eintreten. Darüber hinaus überprüft GlaxoSmithKline derzeit alle seine bestehenden Mittel auf eine Wirksamkeit gegen das Virus.

Stabile Geschäftsentwicklung

Aber auch wenn wir die aktuellen Entwicklungen ausklammern, ist GlaxoSmithKline ein Unternehmen von hoher Stabilität. So stiegen Umsatz und Gewinn im Zeitraum 2010 bis 2019 von 28,4 auf 33,8 Mrd. Britische Pfund beziehungsweise von 1,6 auf 4,6 Mrd. Britische Pfund.

Die Dividende stand dem in nichts nach und verbesserte sich von 0,65 auf 0,80 Britische Pfund je Aktie. Basierend darauf notiert die Aktie heute immer noch zu einer guten Dividendenrendite von 4,84 % (16.04.2020). Die hohe Stabilität ist ebenfalls an der mittlerweile 32-jährigen unterbrochenen Dividendenhistorie erkennbar.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!