The Motley Fool

Wachstumsrakete Teladoc Health: Wow! Was für ein Coronawachstum!

Die Aktie von Teladoc Health (WKN: A14VPK) gilt zweifellos als einer der Profiteure des Coronavirus. Die Telemedizin hat durch den Ausbruch der Epidemie sowie den Restriktionen und Einschränkungen in der Öffentlichkeit einen rasanten Wachstumsschub erhalten. Davon sollte der klare Marktführer überproportional profitieren.

Wie stark das Wachstum dabei ausfällt, das haben bereits einige Wasserstandsmeldungen gezeigt: Zwischenzeitlich kam Teladoc Health in der Woche auf über 100.000 Visits. Ein starkes Wachstum im Vergleich zur Vor-Corona-Ära, das sich weiter fortgesetzt hat.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Wie sehr, zeigt jetzt das vorläufige Zahlenwerk dieser rasanten Wachstumsgeschichte. Lass uns das im Folgenden mal etwas näher beleuchten.

Die Zahlen im Blick

Wie Teladoc Health nun im Rahmen seines vorläufigen Quartalsupdates bekannt gegeben hat, wird das Unternehmen innerhalb dieses Zeitraumes voraussichtlich auf Umsätze in Höhe von 180 oder 181 Mio. US-Dollar kommen. Im Vergleich zum Vorjahresquartal und einem Umsatz von 129 Mio. US-Dollar entspricht das einem Wachstum von bis zu 40,3 %. Gewiss keine kleine Hausnummer, selbst für diese Wachstumsgeschichte nicht.

Ergebnisseitig wird Teladoc Health dabei voraussichtlich die Schwelle der Profitabilität einmal mehr durchstoßen. Demnach rechnet das Management mit einem operativen Ergebnis in Höhe von 10 oder 11 Mio. US-Dollar. Nach einem Vorjahreswert von 1,2 Mio. US-Dollar ist auch das ein signifikanter Anstieg.

Allerdings sind es die nicht finanziellen Kennzahlen, die bemerkenswert bleiben. Alleine in den letzten Wochen habe man dabei eine operative Dynamik von bis zu 20.000 Visits pro Tag erreicht. Das entspricht einem Plus von 100 % im Vergleich zum Anfang des Monats März. Auf Basis wöchentlicher Visits von bis zu 140.000 hat Teladoc Health entsprechend noch einmal ordentlich zugelegt. Die 100.000 Visits pro Tag dürften inzwischen weit hinter dem operativen Alltag liegen.

Insgesamt beliefen sich die Visits auf 1,8 Mio. im ersten Quartal, einer Steigerung um 70 %. Wobei das erste Quartal natürlich erst ab der zweiten Hälfte mit den Auswirkungen des Coronavirus konfrontiert gewesen ist. Womöglich wird diese krasse Dynamik daher auch in weiten Teilen des zweiten Quartals anhalten.

Was für ein Katalysator

Wie wir im Endeffekt sehen können, dient das Coronavirus in der Tat als sehr starker Katalysator für die Wachstumsgeschichte von Teladoc Health. Wie in der Einleitung bereits formuliert, zeigt das Coronavirus die Notwendigkeit einer solchen digitalen Arzt-Patienten-Plattform. Beziehungsweise auch, dass eine grundsätzliche Nachfrage vorhanden ist.

So toll diese Zahlen für den Moment auch sind, Teladoc Health wird langfristig jedoch noch mehr leisten müssen. Das Coronavirus führt zwar unweigerlich zu mehr Aufmerksamkeit im Markt der Telemedizin. Das Management wird jedoch einerseits beweisen müssen, dass diese Dynamik auch nach dieser Zeit gehalten werden kann. Und eben, dass das eigene Unternehmen der maßgebliche Profiteur ist.

Der Trend scheint dabei gegeben und eine attraktive Wettbewerbsposition als klarer Marktführer vorhanden zu sein. Allerdings dürfte die Konkurrenz künftig größer werden, wenn immer mehr Unternehmen die Chancen in diesem noch recht jungen Markt wittern. Es bleibt abzuwarten, wie Teladoc Health hier weiter agieren wird.

Für den Moment: Genießen!

Keine Frage, im Moment können Investoren dieser Wachstumsgeschichte einfach die Erfolge ihrer frühen Engagements genießen. Wobei ein Teil auf Glück zurückzuführen ist. So merkwürdig das auch klingen mag, aber für den Markt der Telemedizin ist das Coronavirus ein Glücksfall.

Das Wachstum ist jetzt jedenfalls stark und wird aufgrund des grundlegenden Coronavirusproblems wohl weiter anhalten. Das könnte zu mehr Konkurrenz führen. Aber, keine Frage: Gerade jetzt, in dieser Zeit, wird auch der Netzwerkeffekt von Teladoc Health größer. Etwas, das man durchaus positiv bei der eigenen Analyse anführen darf.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien von Teladoc Health. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Teladoc Health.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!