The Motley Fool

In der Krise Chancen nutzen: Hier kommen zwei Aktien mit Kursfantasie und hoher Dividende!

So etwas wie in diesem Jahr haben wir Investoren wohl noch nie erlebt. Es begann freundlich und die bekannten Indizes wie beispielsweise unser DAX oder der amerikanische Dow Jones markierten im Februar 2020 neue Höchststände. Und dies, obwohl sich das neuartige Coronavirus schon aufgemacht hatte, sich rund um den Erdball auszubreiten.

Als dann die Marktteilnehmer erkannten, dass es zu einer durch das Coronavirus verursachten weltweiten Pandemie kommen könnte und die wirtschaftlichen Folgen wahrscheinlich eine nie da gewesene Dimension erreichen würden, brachen die Börsen regelrecht zusammen und ein panischer Ausverkauf setzte ein, der am 23.03.2020 seinen vorläufigen Höhepunkt erreichte.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Danach gingen die Aktienmärkte in eine atemberaubende Gegenbewegung über, die ebenfalls ihresgleichen sucht. Ob damit die aktuelle Krise an der Börse schon vorüber ist oder ob es noch einmal nach unten geht, kann man zum heutigen Zeitpunkt überhaupt noch nicht abschätzen. Aber man kann sich auf solide Aktien konzentrieren, die das Zeug dazu haben, dem Anleger in Zukunft sowohl eine gute Performance als auch solide Dividenden zu liefern. Mit zwei Werten, die meiner Meinung nach genau dieses Potenzial mitbringen, beschäftigen wir uns im heutigen Artikel.

Total

Den französischen Energiekonzern Total (WKN: 850727) kann man guten Gewissens als großen Spieler im internationalen Ölgeschäft bezeichnen. Der Konzern fördert aber nicht nur Gas und Öl, sondern nutzt unter anderem auch Kohle und Uran zur Energiegewinnung. Von dem Unternehmen werden außerdem noch Petrochemikalien wie Plastik, Polymere und weitere Spezialchemikalien produziert.

Nicht nur durch die Coronakrise, sondern auch durch einen stark gesunkenen Preis für Rohöl ist die Total-Aktie dieses Jahr in Turbulenzen geraten. Schon von Beginn des Jahres an ging es mit den Papieren langsam abwärts. Als sich dann Anfang März die Panik an den Märkten breitmachte, fiel die Aktie von Total auf einen Wert von 21,35 Euro (18.03.2020), mit dem sie ihren diesjährigen Tiefststand markierte.

Mittlerweile hat sich der Kurs erholt und die Total-Aktie notiert mit 33,65 Euro (09.04.2020) schon wieder fast 58 % über ihrem Tiefpunkt vom März dieses Jahres. Zur Kurserholung könnte zum einen beigetragen haben, dass Total auf die Kostenbremse tritt und auch sein Aktienrückkaufprogramm ausgesetzt hat, und zum anderen, dass sich die großen Ölförderländer, um den Ölpreis zu stützen, darauf verständigt haben, im Mai und Juni 10 Mio. Barrel Öl pro Tag weniger zu fördern.

Total könnte von einer Erholung des Ölpreises profitieren und die Aktie des Konzerns weiter ansteigen lassen. Es bietet sich dem interessierten Anleger hier also die Chance, sich an einem Unternehmen zu beteiligen, dessen Aktie nicht nur eine gehörige Portion Kursfantasie, sondern mit 8,08 % auch eine sehr hohe Dividendenrendite mitbringt.

AbbVie

Ein weiterer aussichtsreicher Wert ist meines Erachtens derzeit das amerikanische Biotechnologie- und Pharmaunternehmen AbbVie (WKN: A1J84E), das sich mit seinen Produkten besonders auf Bereiche mit hohem medizinischen Bedarf konzentriert. Geforscht und gearbeitet wird unter anderem in den Therapiebereichen Hepatitis C, Multiple Sklerose, Alzheimer oder auch Parkinson.

Wie hat sich die AbbVie-Aktie in der Coronakrise verhalten? Nachdem sie noch am 12.02.2020 mit 97,79 US-Dollar ihren diesjährigen Höchststand erreichte, ging es in der anschließenden Panik an den Märkten in der Spitze bis auf 64,50 US-Dollar (23.03.2020) mit dem Kurs nach unten. Doch die anschließende Gegenbewegung war stark und die Papiere von AbbVie notieren derzeit mit 80,48 US-Dollar (13.04.2020) schon wieder fast 25 % über ihrem diesjährigen Tiefststand vom März.

Trotz ihrer Kurserholung bietet die Aktie von AbbVie dem Anleger aktuell immer noch eine recht hohe Dividendenrendite von 5,86 %. Man sollte aber auch wissen, dass, seit AbbVie 2013 als eigenständiges Unternehmen an die Börse gebracht wurde, die Ausschüttung bis heute jedes Jahr angehoben wurde. Dies bedeutet, dass, wenn der Konzern diese Tradition nicht abreißen lässt, sich die persönliche Dividendenrendite, die ein Investor auf sein eingesetztes Kapital erhält, natürlich immer weiter erhöht.

Noch ist sicherlich die aktuelle Korrektur nicht überstanden, und eine seriöse Prognose für die Zukunft der Märkte abzugeben ist schwierig. Aber wer wie ich davon ausgeht, dass die Pharmaindustrie auch während und natürlich nach der Coronakrise auf Hochtouren weiterläuft, und wer einen soliden Dividendenzahler mit weiteren Kurschancen für sein Depot sucht, könnte sich also ruhig einmal näher mit der AbbVie-Aktie beschäftigen.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Andre Kulpa besitzt Aktien von Total. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!