The Motley Fool

3 Dividenden-ETFs, die jetzt über 4 % Rendite abwerfen

Der Corona-Crash ging auch an ETFs nicht spurlos vorbei – logisch. Doch in meinen Augen sollten Anleger sich in der aktuellen Lage nicht zu sehr auf die schmerzenden Verluste fokussieren, sondern vielmehr auf die großartigen Chancen blicken, die sich aktuell bieten.

Zum Beispiel auf äußerst attraktive Dividendenrenditen! Die folgenden drei ETFs bieten beispielsweise Dividendenrenditen von über 4 %!

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Dividenden-ETF 1: Vanguard FTSE All-World High Dividend Yield-ETF

Absoluter Klassiker unter den Dividenden-ETFs: Der Vanguard FTSE All-World High Dividend Yield (WKN: A1T8FV)! Er bildet einen Index ab, in dem große und mittelgroße Unternehmen aus den Industrie- und Schwellenländern enthalten sind. Wichtiges Kriterium: hohe Dividendenrenditen!

Mit einem Fondsvolumen von knapp 1,8 Mrd. Euro zählt er zu den größeren ETF, eine nervige Schließung des ETF ist daher äußerst unwahrscheinlich. Typisch für Vanguard: Die Gesamtkostenquote ist relativ niedrig – was uns Anleger natürlich freut, weil so mehr Rendite für uns übrig bleibt.

WKN A1T8FV
Fondsvolumen 1.720 Mio. Euro
Dividendenrendite 4,40 %
Gesamtkostenquote (TER) 0,29 %

Quelle: justetf.com, Stand: 02.04.2020

Die drei Top-Holdings dieses ETF sind JP Morgan Chase, Johnson & Johnson und Nestlé. Alles bekannte Namen, alles solide Unternehmen, bei denen die Gewinne zu normalen Zeiten geradezu sprudeln. Das deutet auf eine eher konservative Zusammensetzung des ETF hin – und somit auf verlässliche Erträge.

Der Schwerpunkt liegt auf US-Aktien, sie machen 37,8 % des Gesamtportfolios aus. Verglichen mit dem MSCI World übrigens ein recht niedriger US-Anteil. 28,3 % des Fondsvolumens stecken in Aktien aus dem Finanzwesen, was für meinen Geschmack ein bisschen viel ist. Denn die Finanzbranche befindet sich weit außerhalb meines Circle of Competence.

Nichtsdestotrotz: Wem Ausschüttungen wichtig sind und wer breit gestreut investieren möchte, der kann sich den Vanguard FTSE All-World High Dividend Yield ruhig einmal genauer anschauen.

Dividenden-ETF 2: iShares UK Dividend-ETF

Was die Dividendenrendite betrifft, ist der iShares UK Dividend (WKN: A0HGV6) der absolute Überflieger unter den drei ETFs, die ich dir heute vorstelle: Sage und schreibe 9,3 % (!!!) jährliche Rendite bietet er uns auf dem aktuellen Kursniveau! Auch dieser ETF ist bezüglich seines Fondsvolumens relativ groß und dürfte somit nicht von einer Schließung bedroht sein.

Und auch bei diesem ETF sind die Gebühren akzeptabel – 0,40 % sind für einen relativ fokussierten ETF in Ordnung.

WKN A0HGV6
Fondsvolumen 627 Mio. GBP
Dividendenrendite 9,3 %
Gesamtkostenquote (TER) 0,40 %

Quelle: justetf.com, Stand: 02.04.2020

Während die Unternehmen des Vanguard-ETF ziemlich groß und bekannt sind, waren mir die drei Top-Holdings des iShares UK Dividend-ETF nicht wirklich ein Begriff. Persimmon plc ist das größte Bauunternehmen Großbritanniens, Plus500 ein Handelsunternehmen im Finanzbereich und der Hammerson Reit vermietet Shoppingcenter, Factory Outlets und Fachmarktzentren (musste ich alles googeln – wie gesagt, gekannt habe ich diese Unternehmen nicht).

Ohne diese Unternehmen jetzt detailliert analysiert zu haben: Insbesondere Plus500 und Hammerson machen jetzt nicht den solidesten Eindruck … Hohe Rendite bedeuten halt oftmals auch hohes Risiko.

Der regionale Schwerpunkt liegt logischerweise auf Großbritannien. 29,3 % der Unternehmen stammen aus dem Finanzwesen. Als Basis-ETF sollte man diesen ETF in meinen Augen nicht in Betracht ziehen, eher als extrem ausschüttungsstarke Depotbeimischung.

Dividenden-ETF 3: VanEck Vectors Global Real Estate-ETF

Zum Schluss noch ein reiner Immobilien-ETF – der VanEck Vectors Global Real Estate (WKN: A1T6SY). Er investiert fast ausschließlich in Immobilienunternehmen – wie beispielsweise Vonovia. Besonders positiv fällt die niedrige Gesamtkostenquote von nur 0,25 % auf – er ist damit sogar günstiger als die beiden erstgenannten ETFs.

WKN A1T6SY
Fondsvolumen 184 Mio. Euro
Dividendenrendite 4,6 %
Gesamtkostenquote (TER) 0,25 %

Quelle: justetf.com, Stand: 02.04.2020

Die Top-Holdings sind der Prologis-Reit (Industrieimmobilien), die Simon Property Group (Shoppingcenter) und Public Storage (Selfstorage-Anbieter). Der VanEck Vectors Global Real Estate-ETF bildet das gesamte Spektrum der Immobilienwelt ab – von Altenheimen über Büroimmobilien bis hin zu Wohnimmobilien ist wirklich (fast) alles enthalten, was es an Immobilien gibt.

Regionaler Schwerpunkt sind mit 57,4 % Portfolioanteil die USA.

Mein Fazit zu diesen drei Dividenden-ETFs

Für passive Investoren, die Ausschüttungen lieben, könnten die drei genannten ETFs aufgrund ihrer attraktiven Ausschüttungen eine Überlegung wert sein. Das Zeug zum (breit gestreuten) Basis-ETF bringt in meinen Augen allerdings nur der Vanguard FTSE All-World High Dividend Yield mit.

Die anderen beiden würde ich eher als Beimischung sehen – weniger als Grundstock eines breit gestreuten ETF-Portfolios.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Thomas Brantl besitzt Anteile des VanEck Vectors Real Estate-ETF. The Motley Fool empfiehlt Aktien von Johnson & Johnson und Nestlé.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!