The Motley Fool

Royal Dutch Shell & Innovative Industrial Properties: Schnelle, positive Überraschungen voraus?!

Foto: Ralf Anders

Gibt es in diesen Tagen noch positive Überraschungen? Ich glaube, für viele Investoren ist diese Frage inzwischen eine Farce. Die Börsen korrigieren unaufhörlich weiter und insbesondere Aktien wie Royal Dutch Shell (WKN: A0ER6S) hat es dabei besonders stark erwischt. Und das mit OPEC und Coronavirus sogar im Doppelschlag.

Nichtsdestotrotz könnten die Anteilsscheine des britisch-niederländischen Öl- und Erdgasmultis jetzt wieder für eine positive Überraschung gut sein. Genauso wie die des Real Estate Investment Trusts Innovative Industrial Properties (WKN: A2DGXH). Schauen wir daher im Folgenden einmal, wie eine solche aussehen könnte. Und wie wahrscheinlich sie jeweils ist.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Royal Dutch Shell: Auf dem Boden des Negativen?

Eine erste Aktie, die in letzter Zeit wirklich viel Negatives zu verdauen hatte, ist die von Royal Dutch Shell gewesen. Die weltweite Konjunktur kommt zum Erliegen und eine Rezession scheint vielerorts unausweichlich. Außerdem präsentiert sich die OPEC jetzt in dieser Stunde uneinheitlich, was zusätzlich auf Ölpreisen und dem gesamten Ölmarkt lastet. Faktoren, die hinlänglich bekannt sind.

Der Markt scheint jetzt schon in depressiver Stimmung zu sein, was in Anbetracht der Ausgangslage alles andere als verwerflich erscheint. Nichtsdestotrotz könnte es Aussicht auf Besserung geben. Eben, weil die Lage jetzt so angespannt ist und sich einige Dinge wieder erholen könnten.

China beispielsweise, wo das Thema „Coronavirus“ inzwischen in weiten Teilen abgeschlossen scheint, könnte seine Wirtschaft wieder hochfahren. Das würde womöglich zu einer höheren Ölnachfrage führen, wodurch die Preise von Brent und WTI steigen könnten. Wie gesagt: Die Preise haben inzwischen wohl alles an Negativem eingepreist und ein kleiner, positiver Lichtblick könnte hier für eine Überraschung sorgen.

Außerdem führen Rezessionssorgen womöglich dazu, dass auch die OPEC sich wieder zusammenrauft. Saudi-Arabien hat einen ambitionierten und von Erdöl finanzierten Staatshaushalt und in Russland ist die letzte Wirtschaftskrise nicht lange her. Womöglich wird es auch hier in wenigen Wochen oder Monaten einen Konsens geben. Zumindest, wenn Rationalität die Verhandlungen bestimmt, könnte Einigung auf Drosselungen wieder wahrscheinlicher werden.

Innovative Industrial Properties: Krise als Deal-Nährboden

Eine zweite Aktie, die womöglich sogar ihr volles operatives Potenzial entfaltet, könnte außerdem die von Innovative Industrial Properties sein. Der REIT, der sich in erster Linie auf Marihuana-Immobilien spezialisiert hat, könnte in diesen Tagen vor weiteren Deals stehen. Der Grund ist recht einfach. Die Marihuana-Industrie ist und bleibt unterfinanziert und schlittert ebenfalls in ihre erste Krise.

Sobald die Liquidität knapp wird, könnten viele Anbauer und Produzenten dazu übergehen, nach Lösungen zu suchen. IIP, wie der REIT in Kurzform genannt wird, kann dabei Abhilfe schaffen, indem die Immobilien aufgekauft und an den ehemaligen Besitzer langfristig vermietet werden.

In der Krise können dabei womöglich attraktive Deals eingefädelt werden, die das Wachstum dieses REITs weiter ankurbeln. Im letzten Quartal und ebenfalls von Zukäufen beschleunigt wuchsen dabei die Funds from Operations um 126 % im Jahresvergleich. Sofern dieses Wachstum anhält, könnte viel für ein Zurückfinden in den Rallyemodus sprechen, nachdem auch hier die Anteilsscheine zuletzt um mehr als 50 % eingebrochen sind.

Positive Überraschungen voraus …?

Es mag vermessen klingen, jetzt von positiven Überraschungen zu sprechen. Aber viele Aktien und gerade die von Royal Dutch Shell oder auch Innovative Industrial Properties liegen jetzt kurstechnisch am Boden.

Wer sich realistisch mit Szenarien einer operativ verbesserten Ausgangslage beschäftigt, kann womöglich spannende Schnäppchen identifizieren. Allerdings ist Realismus und nicht Wunschdenken das Gebot der Stunde.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien von Innovative Industrial Properties und Royal Dutch Shell. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Innovative Industrial Properties.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!