The Motley Fool

Watchlist für das Coronavirus: 3 Qualitätsaktien für das kommende Jahrzehnt

Foto: The Motley Fool

Das Coronavirus hat die weltweiten Börsen infiziert. Da inzwischen fast alle Regionen betroffen sind, sind auch die wirtschaftlichen Auswirkungen überall spürbar. Quarantäne und sonstige Restriktionen haben schließlich ihren Preis und können vielerorts zu einem wirtschaftlichen Abschwung führen.

Nichtsdestoweniger beschäftigen sich viele Theorien bereits damit, dass der Abschwung bloß temporärer Natur sein dürfte. Sobald das Kapitel mit dem Coronavirus vorbei ist, kann sich auch die Wirtschaft schnell wieder erholen. Und mit ihr selbstredend all diejenigen Unternehmen, die jetzt signifikante Einbußen hinzunehmen haben.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Werfen wir heute einen Foolishen Blick auf drei starke Qualitätsaktien, die zu diesen Profiteuren dazuzählen könnten. Und die im Rahmen einer kommenden Erholung womöglich deutlich gestärkt aus der aktuellen Phase der Unsicherheit hervorgehen können.

1. Walt Disney

Eine erste Aktie, die offensichtlich zu den Geschädigten des Coronavirus zählt, ist die von Walt Disney (WKN: 855686). Das Virus hat inzwischen zu einem Verbot vieler öffentlicher Veranstaltungen geführt. Bereits vorsorglich wurden viele Parks rund um den Globus kurzfristig geschlossen, um die Ausbreitung in den Griff bekommen, wobei der Micky-Maus-Konzern auf mehr oder minder freiwilliger Basis diesen Schritt gegangen ist.

Damit ist es bislang jedoch noch nicht gewesen: Auch im Spielfilmgeschäft beziehungsweise der Studio-Sparte wird das Coronavirus Spuren hinterlassen. Veröffentlichungen von potenziellen Blockbustern werden verschoben, Dreharbeiten hintan gestellt. Zeitpläne können nicht eingehalten werden. All das kostet Geld und vor allem die Einschränkungen im Freizeitparkbereich werden zu signifikanten Umsatzeinbußen führen.

Allerdings sollten Investoren über diese dunklen Coronawolken hinwegsehen. Walt Disney ist und bleibt ein Publikumsmagnet in vielerlei Hinsicht und sobald dieses leidige Kapitel zu Ende ist, werden die Verbraucher wieder Parks und Kinos stürmen. In der Zwischenzeit hilft die Streaming-Sparte über die Einbußen hinweg. Am 24.03. und somit in ca. einer Woche geht schließlich Disney+ in weiten Teilen Europas an den Start. Die kommenden zehn Jahre dürften daher weiterhin stabil und erfolgreich werden.

2. Berkshire Hathaway

Eine zweite regelrechte Qualitätsaktie ist die von Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2). Auch mit dem Buffett-Konglomerat geht es in diesen Tagen bergab, weil die Restriktionen viele der Beteiligungen der Holding betreffen. So mancher Investor verübelt es dem Orakel von Omaha außerdem, in letzter Zeit stark auf Airlines gesetzt zu haben, die von den Reiserestriktionen besonders betroffen sind. Ganz ehrlich: Den meisten Verbrauchern ist die Lust auf Urlaub vergangen.

Wer jetzt jedoch Geduld mitbringt und auf Warren Buffetts Know-how setzt, kann vermutlich für die kommenden zehn Jahre oder auch länger eine smarte Entscheidung treffen. Mit 128 Mrd. US-Dollar in Cash wird das Orakel von Omaha jetzt auf Schnäppchenjagd gehen und langfristig smarte Deals einfädeln. Der Starinvestor gilt aufgrund seiner Erfahrung als Routinier im Umgang mit der Krise.

Dabei werden vermutlich auch unbequeme Investitionsentscheidungen getroffen, wie eben das Setzen auf Airlines, aber eines ist sicher: Warren Buffett ist nicht so erfolgreich geworden, weil er den Mainstream bedient hat, sondern stets einen ultralangfristigen Blickwinkel verfolgte. Kurzfristige Schmerzen für langfristig herausragende Renditen sind dabei notwendig, die Vergangenheit hat dem Orakel von Omaha in den meisten Fällen recht gegeben.

3. Teladoc Health

Eine dritte Qualitätsaktie, die in diesen Tagen ihre operative Stärke ausspielt, ist die von Teladoc Health (WKN: A14VPK). Der US-amerikanische Anbieter der gleichnamigen Telemedizinplattform erhält in diesen Tagen reichlich Oberwasser. Böse gesagt spielt das Coronavirus dem Unternehmen stark in die Karten.

Telemedizin ist in diesen Tagen und in Anbetracht des Infektionsrisikos ein begehrtes Gut. Sogar die US-Politik erwägt derzeit, solche Leistungen im Rahmen der gängigen Krankenversorgungssysteme zu pushen. Ein Gespräch der dortigen Regierungen mit Vertretern von Medicare sah jedenfalls einen solchen Tenor vor.

Doch auch ohne diesen Schritt scheint es operativ hervorragend zu laufen: Wie Teladoc in diesen Tagen verkündet hat, stieg die Anzahl der sogenannten Visits in einigen März-Zeiträumen um bis zu 50 %. Wöchentlich wurden dabei teilweise mehr als 100.000 Verbindungen von Arzt und Patient hergestellt. Eine starke Wachstumsgeschichte, die jetzt entsprechend ihre Karten ausspielt.

Das Coronavirus beweist dabei: Die Telemedizin besitzt eine starke Zukunft und zufriedene Patienten werden wohl auch künftig auf eine solche Dienstleistung zurückgreifen. Das Virus erweist sich somit womöglich als starker Wachstumskatalysator.

Qualität in der Krise!

Wie wir unterm Strich sehen können, existiert jetzt viel Qualität in der aktuellen Coronaviruszeit. Diese ist teilweise sogar preiswerter zu haben, wodurch das langfristige Potenzial noch preiswerter wird. Investoren auf der Suche sollten daher womöglich bei solchen Namen etwas näher hinsehen und mit einem langfristig orientierten Zeitraum von beispielsweise zehn Jahren investieren. Auch wenn die Volatilität durchaus noch anhalten könnte.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway, Teladoc Health und Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien), Teladoc Health und Walt Disney und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2021 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2021 $200 Puts auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Short March 2020 $225 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Long January 2021 $60 Call auf Walt Disney und Short April 2020 $135 Call auf Walt Disney.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!