The Motley Fool

3 DAX-Dividendenaktien mit Dividendenrenditen von über 7 %

Foto: The Motley Fool

Am Montag lag der deutsche Leitindex DAX mehr als 20 % unter den einstigen Höchstständen. So schmerzlich diese Kursverluste auch sein mögen, bieten sich dadurch auch einige schöne Kaufchancen. Besonders für Dividendenjäger. Die höchsten Dividendenrenditen im DAX bieten dabei aktuell BASF (WKN: BASF11), Lufthansa (WKN: 823212) und Covestro (WKN: 606214) mit jeweils mehr als 7 %. Wobei zwei dieser außerordentlich hohen Dividendenrenditen heute bereits sicher sind.

Covestro-Aktie lockt mit einer Dividendenrendite von über 8 %

Für das Geschäftsjahr 2019 will das Management des Chemieunternehmens Covestro eine Dividende von 2,40 Euro pro Covestro-Aktie ausschütten. Bei einem Kurs von unter 30 Euro (alle Kursangaben zum 10.03.2020) würde das einer Dividendenrendite von über 8 % entsprechen. Lediglich die Hauptversammlung am 17. April könnte dieser Dividendenrendite noch im Wege stehen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Aber Achtung, die Dividendenzahlung summiert sich für alle Aktionäre auf knapp 440 Mio. Euro. Im Vergleich zum freien Cashflow von rund 470 Mio. Euro, den das Unternehmen im Jahr 2019 erwirtschaftet hat, schon ziemlich viel. Noch kniffliger wird die Sache beim Blick auf die Unternehmensprognose für das Jahr 2020. Hier wird ein freier Cashflow von 0 bis 400 Mio. Euro erwartet.

Also auch wenn die Dividendenrendite für das aktuelle Jahr verlockend klingt, sollten Investoren nicht mit einer steigenden Dividende rechnen. Der verhaltene Ausblick auf das Jahr 2020 könnte gar schon ein erstes Indiz für eine Dividendenkürzung beim Spezialchemieanbieter sein. Denn langfristig kann einfach nicht mehr an die Aktionäre ausgeschüttet werden, als man tatsächlich verdient.

BASF-Aktie glänzt mit einer Dividendenrendite von 7 %

Auch der andere Chemieriese im DAX lockt mit einer fantastischen Dividendenrendite. Das BASF-Management schlägt der Hauptversammlung am 30. April eine Dividendenzahlung von 3,30 Euro je BASF-Aktie vor. Bei Kursen unter 47,00 Euro entspricht das einer Dividendenrendite von über 7 %. Nicht schlecht im Vergleich zu Null- und Negativzinsen als Alternativen.

Auch wenn die kurzfristige Dividendenrendite im Vergleich zur Covestro-Aktie einen Prozentpunkt tiefer liegt, spricht ein anderer Punkt für die BASF-Aktie. Die Dividendenzahlung summiert sich bei BASF im Jahr 2020 auf mehr 3.030 Mio. Euro. Das liegt aktuell deutlich unterhalb des freien Cashflows von 3.650 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2019.

Und auch für das Jahr 2020 erscheint der Ausblick der BASF-Aktie deutlich angenehmer. Denn im besten Falle wird ein Umsatzwachstum von bis zu 6 % erwartet. Auch das operative Ergebnis soll eine ähnlich Größenordnung wie im Jahr 2019 erreichen. Die Dividendenzahlung scheint also auch noch für das nächste Jahr gesichert. Vielleicht ist sogar die obligatorische Dividendenerhöhung von 0,10 Euro pro BASF-Aktie drin.

Lufthansa-Aktionäre können auf mehr als 7,3 % Dividendenrendite hoffen

Deutlich riskanter ist die Lage hingegen bei der Lufthansa-Aktie. Zwar rechnet man allgemein damit, dass die Dividendenzahlung von 0,80 Euro je Lufthansa-Aktie beibehalten wird, einen offiziellen Dividendenvorschlag an die Hauptversammlung gibt es allerdings noch nicht. Immerhin entspräche die Fortführung der Dividendenzahlung von 0,80 Euro einer Dividendenrendite von mehr als 7,3 %, sofern der Lufthansa-Aktienkurs nicht über 11,00 Euro klettert. Den endgültigen Vorschlag erfahren wir aber erst mit Veröffentlichung des Geschäftsberichts für das Jahr 2019. Darauf müssen wir uns noch bis zum 19. März gedulden.

Die bereits veröffentlichten Zahlen der ersten drei Quartale des Jahres 2019 sprechen meiner Meinung nach allerdings eher für eine Kürzung der Dividende. Denn bei einer Ausschüttung von 0,80 Euro je Lufthansa-Aktie müsste das Unternehmen rund 350 Mio. Euro in die Hand nehmen. Zwar steht nach den ersten neun Monaten des Jahres 2019 ein bereinigter freier Cashflow von 685 Mio. Euro in den Büchern, aber das vierte Quartal war zumindest in den vergangenen beiden Jahren kein gutes Quartal – zumindest beim Blick auf den freien Cashflow.

Beispielsweise lag der bereinigte freie Cashflow in den ersten drei Quartalen des Jahres 2018 bei knapp 1,2 Mrd. Euro, auf Jahressicht stand der Wert dann aber nur bei 250 Mio. Euro. Das gleiche Spiel im Jahr 2017. Nach den ersten drei Quartalen freute man sich über einen freien Cashflow von 2,8 Mrd. Euro, am Jahresende waren es lediglich 2,1 Mrd. Euro.

Wenn ich mir heute also eine Aktie rein nach der zu erwartenden Dividendenrendite auswählen müsste, wäre meine Reihenfolge klar: zuallererst die BASF-Aktie, dann die Covestro-Aktie und dann vielleicht noch die Lufthansa-Aktie. Wobei sich bei Letzterer die prognostizierte Dividendenrendite von 7,3 % als deutlich zu hoch herausstellen könnte.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Sven besitzt Aktien von BASF. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!