The Motley Fool

Ich habe Folgendes getan, als der Dow seinen größten Eintagesverlust seit 123 Jahren erlebte

Foto: Getty Images

Es ist ziemlich schwer, die Schlagzeilen zu verpassen, wenn man eine Nachrichtenseite online aufruft oder die Nachrichten im Fernsehen sieht: Die Börse ist am Donnerstag, den 27. Februar, „abgestürzt“.

Als sich der Vorhang nach der volatilen Börsensitzung schließlich schloss, verzeichneten alle drei großen US-Indizes ihren größten Eintagesrückgang in der Geschichte. Der technologielastige Nasdaq Composite fiel um 414 Punkte, der S&P 500 (WKN:A0AET0) um fast 138 Punkte und der 123 Jahre alte Dow Jones Industrial Average (WKN:969420) um 1.191 Punkte. Auf prozentualer Basis markierte der S&P 500 mit 4,4 % den größten Rückgang seit August 2011.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Der Hauptverantwortliche für diesen vermeintlichen Zusammenbruch des Aktienmarktes ist die Ausbreitung von COVID-19, dem neuartigen Coronavirus, das in Wuhan in der chinesischen Provinz Hubei seinen Ursprung hat und sich inzwischen weltweit verbreitet. Insgesamt wurden weltweit mehr als 82.000 Fälle der Krankheit in 50 Ländern identifiziert. Besonders beunruhigend ist jedoch, dass die Zahl der neuen Fälle außerhalb Chinas die Zahl der neuen Fälle innerhalb Chinas zu übertreffen beginnt, was die Angst vor einer Pandemie schürt.

Abgesehen von der offensichtlichen Bedrohung für das menschliche Leben, die COVID-19 mit sich bringt, haben die durchgeführten Maßnahmen zur Krankheitsprävention sowie die Emotionen und Ängste der Menschen in den betroffenen Regionen das Potenzial, die Lieferketten für Produkte und/oder Dienstleistungen ernsthaft zu beeinträchtigen. Mit anderen Worten, die Welt sorgt sich um eine Rezession genauso wie um die öffentliche Gesundheit, weshalb die Börse letzte Woche so reagiert hat, wie sie es getan hat.

So bin ich mit dem rekordverdächtigen Ein-Tages-Punkterückgang des Dow umgegangen

Man fragt sich also, was man als Investor tun soll.

Ich werde dir sagen, was ich gemacht habe. Ich bin aufgestanden, als die Börse noch offen war, was eine ziemlich unglaubliche Leistung ist, da ich sowohl ein West-Coaster als auch eine echte Nachteule bin, und ich habe fünf Limit-Kaufaufträge eingegeben. Drei davon wurden im Laufe des Tages ausgeführt. Dann bin ich wieder eingeschlafen, denn ein Aufwachen vor 9 Uhr PST findet in meinem Haushalt nicht statt.

Nachdem ich endgültig aufgewacht war, fütterte ich den Hund, spielte ein bisschen mit ihm, ging dann zum Frühstücken (manch anderer würde es vielleicht Mittagessen nennen) und trat meine übliche Runde zu Starbucks an. Mit anderen Worten: Es war ein ziemlich normaler Tag. Es war auch ein Tag, an dem ich meinen größten nicht realisierten Verlust in den 21 Jahren meiner Investitionstätigkeit an einem einzigen Tag verbuchen konnte.

Aber bin ich besorgt? Ich würde lügen, wenn ich behaupten würde, dass ich nicht zumindest ein wenig enttäuscht war, als ich in meinem Portfolio eine so große rote Zahl neben meinem täglichen Gewinn-Verlust-Indikator gesehen habe – aber ich war ganz sicher nicht besorgt. Das liegt daran, dass ich in mehr als zwei Jahrzehnten an der Börse eine Reihe von Dingen erkannt habe:

Vernunft, Logik und Gewinnwachstum treiben die Bewertungen langfristig nach oben, während bei Börsenkorrekturen üblicherweise die Emotionen die Kontrolle übernehmen. Es macht keinen Sinn, sich an sehr kurzfristigen Bewegungen zu orientieren, die manchmal nicht mit den dahinterstehenden fundamentalen Kennzahlen übereinstimmen.

Prozentsätze sind viel aussagekräftiger als Punkte. Sicher, ein Rückgang des Dow um 1.191 Punkte ist ein „Wow“-Faktor, aber ein Rückgang von 4,4 % kommt nicht einmal annähernd an die 20 größten prozentualen Eintagesabstürze in der Geschichte des Dow heran. Da die Bewertungen im Laufe der Zeit steigen, dürften sich auch die täglichen Bewegungen aller wichtigen US-Indizes ausweiten. Wenn man sein Denken so anpasst, dass man Prozentsätze statt Punkte sieht, kann das sehr wichtig und unglaublich erleichternd sein.

Alle 37 offiziellen Börsenkorrekturen (d. h. ein nicht gerundeter Rückgang von mindestens 10 % gegenüber einem kürzlich erreichten Hoch) des S&P 500 seit Anfang 1950 wurden am Ende durch Rallyes wieder wettgemacht. Wenn man qualitativ hochwertige Unternehmen über lange Zeiträume hinweg kauft und hält, hat man eine gute Chance, wieder im Plus zu landen.

Achte darauf, wie du in Zeiten der Korrektur und der erhöhten Volatilität Aktien kaufst

Es gibt zwei weitere Dinge, die meiner Meinung nach sehr erwähnenswert sind. Erstens habe ich, wie bereits erwähnt, Limitaufträge zum Kauf aller drei Aktien verwendet. Da Emotionen in Zeiten der Korrektur dazu neigen, den kurzfristigen Handel zu bestimmen, ist die Verwendung von Limit-Orders ein Muss. Auf diese Weise kann man viele wilde Überraschungen vermeiden. Wenn die Motley-Fool-Offenlegungspolitik dies zulässt, werde ich in einem späteren Artikel besprechen, was ich gekauft habe.

Zweitens habe ich für diese Käufe nicht auf einen Margenkredit zurückgegriffen, sondern das Geld, das ich zur Verfügung hatte, verwendet. Wie der berühmte britische Wirtschaftswissenschaftler John Maynard Keynes einmal sagte:

„Der Markt kann länger irrational bleiben, als du solvent bleiben kannst. Versuche nicht, ein kurzfristiges Ratespiel zu spielen – investiere nur mit Kapital, das du hast und das du bereit bist zu verlieren.“

Alles in allem war gestern nur ein weiterer ganz normaler Tag, der allerdings attraktivere Aktienbewertungen zu bieten hatte, als er zu Ende ging.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel wurde von Sean Williams auf Englisch verfasst und am 28.02.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Starbucks.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!