The Motley Fool
Werbung

Warren Buffett: „Kaufe einen Dollar, aber bezahle nicht mehr als 50 Cent!“ Oder eben die ersten 100.000 für 50.000 Euro!

Foto: The Motley Fool

Nun ist es also offiziell: Da die weltweiten Börsen mittlerweile um einen zweistelligen Prozentbereich eingebrochen sind, können wir von einer echten Korrektur sprechen. Statistisch gesehen passiert so etwas alle Jubeljahre mal, wobei es insbesondere die Schnelligkeit dieses aktuellen Einsturzes ist, die viele Investoren verunsichert. Und möglicherweise der Vorgeschmack von mehr sein könnte.

Guter Rat ist in diesen Tagen teuer, allerdings hat Warren Buffett hier einen solchen parat, nämlich: Wer reich werden will, sollte einen Dollar kaufen, aber nicht mehr als 50 Cent dafür bezahlen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Schauen wir im Folgenden daher einmal, was hinter diesem Zitat steckt und warum ausgerechnet jetzt der Zeitpunkt für ein solches Verhalten sein könnte. Und natürlich auch, warum man es nicht bloß bei dem metaphorischen Dollar für 50 Cent belassen sollte.

Das meint Warren Buffett mit diesem Zitat

Ganz konkret hat Warren Buffett dieses Zitat übrigens einmal gesagt, als er danach gefragt worden ist, wie man als Investor langfristig reich werden könne. Seine simple Formel, wie gesagt: Kaufe einen Dollar, aber bezahle nicht mehr als 50 Cent dafür.

Leicht gesagt, schwierig getan. Denn gerade wenn die Börsen im Sinkflug sind, herrschen häufig Angst und Panik und die Investoren sind verunsichert. Allerdings ist gerade jetzt in der Korrektur ein solcher Zeitpunkt erreicht, wo man viele Qualitätsaktien nun wieder günstiger einsammeln kann als noch vor einigen Tagen. Wobei wir uns möglicherweise erst am Beginn eines vielleicht sogar länger anhaltenden Abwärtsstrudels befinden, was man als Investor bei diesem Ansatz berücksichtigen sollte. Pi mal Daumen 10 % sind schließlich eher ein leichtes Korrekturmaß.

Nichtsdestoweniger sollten Investoren umdenken und die Korrektur nicht als Bedrohung wahrnehmen, sondern als Chance. Als metaphorische Chance, eben, den Wert eines Dollars womöglich bald für einen Kaufpreis von 50 Cent zu erwerben. Das hat eigentlich etwas von einem Schlussverkauf, wo wir als Verbraucher ebenfalls nicht zweimal überlegen, ob wir von unseren Lieblingskleidungsstücken zu günstigeren Kursen nicht ein paar weitere einsacken, sondern häufig zuschlagen.

Die Menge macht’s!

Im Endeffekt spielt hierbei allerdings auch die Menge eine Rolle. Warren Buffetts Zitat vom metaphorischen Dollar für 50 Cent ist dabei nämlich nicht auf kleinere Beträge ausgelegt, sondern grundsätzlich ist das Orakel von Omaha gerade in solchen Korrekturtagen in Kaufstimmung.

Oder, wie er es an anderer Stelle sinngemäß einmal sagte: Manchmal ziehen an den Märkten dunkle Wolken auf und für eine kurze Zeit regnet es Gold. In diesen Tagen ist es wichtig, nicht mit einem Eimer nach draußen zu rennen, sondern mit einer Badewanne.

Wer daher reich werden möchte, sollte in der Korrektur versuchen, diese bestmöglich auszunutzen. Das kann beispielsweise beinhalten, dass man mehrere Tausend Euro investiert. Oder womöglich noch mehr Cash, den man in der teuren Marktphase beiseite gelegt hat, so wie der Starinvestor.

Günstig viel zu kaufen ist dabei ein Teil der Formel, um langfristig ein Vermögen aufzubauen und reich zu werden. Der zweite Teil ist der Mut, diesen Schritt zu gehen, und der dritte Aspekt die Geduld, auch weitere Verluste auszusitzen und abzuwarten, bis die Börsen mittel- oder langfristig wieder in die von uns favorisierte Richtung drehen.

Klar ausgedrückt: In der Korrektur liegt der Zeitpunkt, um reich zu werden!

Eine Korrektur kann viele Investoren daher finanziell weit voranbringen. Oder, wie Warren Buffett es eben sagt: Man erhält die Möglichkeit, einen Dollar für 50 Cent zu kaufen. Wobei wir von einem hälftigen Bewertungsmaß natürlich noch weit entfernt sind, allerdings kann auch das natürlich noch kommen.

Jetzt liegt es an dir, ob du diesen Weg gehen möchtest. Die Worte mögen zwar leicht klingen, allerdings ist es psychologisch gesehen schwierig, gegen den Strom zu handeln. Das ist jedoch die Kunst des langfristig erfolgreichen Investierens.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!