The Motley Fool

1 Dividendenaktie mit 6,27 % Dividendenrendite, die dich dividendenstark durch den Corona-Crash bringt!

Foto: Getty Images

Das Coronavirus scheint die Börsen fest im Würgegriff zu haben. Zum Anfang dieser Woche ging es mit DAX und Co. im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich bergab. Eine negative Volatilität, die wir in letzter Zeit eher selten gesehen haben, was zumindest bei unserem Börsenbarometer zum Kampf um die 13.000 Punkte-Marke geführt hat.

Ob der nächste Crash schon in den Startlöchern steht? Eine interessante Fragestellung, auf die wir natürlich auch keine klare Antwort besitzen. Allerdings können wir uns natürlich vorbereiten, um diese Zeit entweder für uns zu nutzen oder eben möglichst unbeschadet durch diese Korrektur zu kommen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Werfen wir in diesem Sinne heute einen Foolishen Blick auf eine starke, zuverlässige Dividendenaktie mit über 6 % Dividendenrendite, die durchaus eine interessante Wahl sein könnte. Sowie natürlich auch auf das Wieso:

Unsere heutige Aktie heißt …

… ohne dich länger auf die Folter spannen zu wollen: British American Tobacco (WKN: 916018). Der britische Zigarettenhersteller kommt gegenwärtig jedenfalls bei einer Quartalsdividende in Höhe von 0,5075 Pfund Sterling und einem derzeitigen Kursniveau von 32,36 Pfund Sterling (24.02.2020, maßgeblich für alle Kurse) auf eine annualisierte Dividendenrendite von 6,27 %. Durchaus ein interessanter Wert, der auf ein vergleichsweise preiswertes Bewertungsmaß schließen lassen könnte.

Auch andere Zahlen rechtfertigen eine solche Annahme. Die Gesamtjahreszahlen für das Geschäftsjahr 2019 sind zwar noch nicht veröffentlicht, auf Basis des ersten Halbjahres und eines Ergebnisses je Aktie in Höhe von 1,22 Pfund Sterling würde sich das Kurs-Gewinn-Verhältnis hier gegenwärtig jedoch auf 13,3 belaufen. Auch das sieht alles andere als teuer aus.

Zudem konnte British American Tobacco dabei sogar auf Basis jeder einzelnen Aktie sogar noch ein moderates Wachstum verzeichnen. Die Gewinne stiegen im ersten Halbjahr um 4,8 % auf die besagten 1,22 Pfund Sterling, was durchaus interessant ist. Das spricht hier ebenfalls für ein preiswertes Bewertungsmaß.

Zu guter Letzt und ebenfalls wichtig: Die über 6-prozentige Dividende ist hier ebenfalls sehr nachhaltig. Das Ausschüttungsverhältnis würde sich bei einem ähnlich starken zweiten Halbjahr auf 83 % belaufen, zudem erhöht British American Tobacco seit nunmehr 18 Jahren in Folge die eigene Dividende. Das könnte stabile und möglicherweise weiterhin wachsende Ausschüttungen auch in den kommenden Jahren bedeuten, möglicherweise ein attraktiver, günstiger und moderat wachsender Gesamtmix, der einem durch diese volatile Phase helfen kann.

Die Aktie hat andere eingepreiste Baustellen

Hinzu kommt, dass die Auswirkungen des Coronavirus möglicherweise diesen Zigarettenhersteller gar nicht so sehr tangieren werden. Grundsätzlich hat British American Tobacco, genauso wie andere Vertreter aus der Tabakbranche, nämlich andere operative Baustellen. Von Verboten bis hin zu kriselnden Ersatzprodukten für klassische Zigaretten wird derzeit viel diskutiert, was hier bereits für den einen oder anderen Einbruch gesorgt hat.

Das könnte im Endeffekt dafür sorgen, dass Negatives bereits eingepreist worden ist, die Aktie von British American Tobacco notiert selbst auf dem aktuellen Kursniveau nämlich noch immer rund 40 % unter dem Rekordhoch. Das könnte grundsätzlich eine starke Sicherheitsmarge implizieren.

Oder, anders ausgedrückt: Die derzeitige fundamentale Bewertung hat zwar einen soliden Grund und deutet auf die operativen und strategischen Baustellen hin. Allerdings dürfte das Coronavirus hier keinerlei großen Einfluss mehr haben. Entsprechend können Investoren hier grundsätzlich einen näheren Blick riskieren.

Nicht problemlos, aber günstig und dividendenstark

Die Aktie von British American Tobacco ist zwar keine klassische defensive Aktie mehr, hat jedoch noch den Anschein. Das Wachstum stimmte jedenfalls im ersten Quartal, die Dividende wird konsequent seit beinahe 19 Jahren in Folge erhöht und die Bewertung ist günstig.

Möglicherweise ist eine solche Aktie eine ideale Chance, um bereits auf einem günstigen Niveau durch den möglichen Corona-Crash zu kommen. Nach unten könnte das Abwärtspotenzial jedenfalls begrenzt sein.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien von British American Tobacco. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!