The Motley Fool

10.000 Euro vor 10 Jahren in die Apple-Aktie investiert: Das wäre das Ergebnis!

Foto: Getty Images

Dass die Aktie von Apple (WKN: 865985) innerhalb der vergangenen Jahre eine starke Investition gewesen wäre, zeigt alleine der Blick auf den Chart. Derzeit notieren die Anteilsscheine schließlich noch immer in der Nähe ihres bisherigen Rekordhochs, entsprechend können Investoren davon ausgehen, dass man zumindest eine solide Rendite eingefahren hätte, wenn man hier investiert hat.

Aber wie hoch war diese Rendite eigentlich genau und auch über einen längeren Zeitraum hinweg? Eine spannende Frage, der wir heute einmal auf den Grund gehen wollen, indem wir schauen, wie sich eine Investition von 10.000 Euro über einen Zeitraum der vergangenen zehn Jahre entwickelt hätte.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Der Blick auf den Aktienkurs

Der Stand der Apple-Aktie nahe dem Rekordhoch offenbart hierbei bereits, dass der Aktienkurs natürlich ein erster Blickwinkel ist, der dabei wichtig werden dürfte. Und ohne jetzt einige Ergebnisse vorwegnehmen zu wollen: Ja, die Aktienkursperformance des Kultkonzerns aus Cupertino hätte bei dem Blue Chip wenig Wünsche offen gelassen.

Wer vor ziemlich genau zehn Jahren investiert hat, der hätte die Aktie nämlich noch auf einem Kursniveau von 21,24 Euro einsammeln können. Aus der Investitionssumme von 10.000 Euro wären dabei rund 470 Anteilsscheine des Kultkonzerns aus Cupertino geworden. Zugegebenermaßen heute eine bedeutend größere Position.

Bei einem derzeitigen Kursniveau von 296,30 Euro (20.02.2020, maßgeblich für alle Kurse) wäre dieses Aktienpaket schließlich bereits 139.261,00 Euro wert, womit sich die Aktie inzwischen fast ver-14-facht hätte. Auf jedes einzelne Jahr gerechnet entspräche das einer durchschnittlichen Performance von 30,13 % pro Jahr. Damit hätte die Aktie natürlich viele breite Märkte weit hinter sich gelassen.

Viele fragen sich nun womöglich, ob eine derartige Performance noch immer möglich ist. Ausgeschlossen scheint das grundsätzlich nicht, mit einer derzeitigen Marktkapitalisierung von weit über 1 Billion US-Dollar, einem deutlich zweistelligen Kurs-Gewinn-Verhältnis und einer gewissen Stagnation im Smartphone-Markt sollten Investoren das jedoch womöglich etwas kritischer hinterfragen.

Mehr als bloß Kursgewinne!

Aber kommen wir wieder zurück zum Thema: Denn die Aktie von Apple wäre im Laufe der letzten Jahre bedeutend mehr als die zugegebenermaßen beeindruckenden Kursgewinne gewesen. Unterm Strich hätte es auch noch einige Jahre an starken Dividenden gegeben, seit dem Jahre 2012 zahlt der Kultkonzern aus Cupertino schließlich eine attraktive Ausschüttung an die Investoren aus, die inzwischen von 0,38 US-Dollar pro Jahr auf das derzeitige Niveau von 0,77 US-Dollar pro Quartal angewachsen ist.

Wer jedenfalls vor zehn Jahren eingestiegen ist, der hätte alle diese Dividenden mitgenommen. In Summe entspräche das einem Wert von 15,25 US-Dollar, die wiederum zu den aktuellen Umrechnungskursen einem Wert von 13,86 Euro entsprechen würden. Ausgehend von den besagten 470 Anteilsscheinen hätten Investoren hier somit einen weitere Zuwachs von 6.514,20 Euro erhalten, wobei Apple noch gar nicht so lange eine Dividende an die Investoren auszahlt.

Ausgehend von einem damaligen Einstandskurs von 21,24 Euro würde die Dividendenrendite heute übrigens bei über 13 % liegen, womit alleine die Dividende von Apple bereits den breiten Markt schlagen würde. Eine bemerkenswerte Randnotiz dieser spannenden und zumindest im vergangenen Jahrzehnt stark wachsenden Aktie.

Das Gesamtvermögen

Wer vor zehn Jahren den schlauen Entschluss gefasst hätte, 10.000 Euro in die Aktie von Apple zu investieren, der hätte sein Geld vervielfacht. Dividenden und vor allem Kursgewinne hätten hier zu einem sagenhaften Vermögen von 145.772 Euro geführt, wobei die Dividende in Anbetracht von Wechselkursschwankungen einer gewissen Vorsicht unterliegt.

Unterm Strich hätte sich das Vermögen jedoch mehr als ver-14,5-facht, was einer starken Performance entspricht. Die wiederum noch nicht einmal zu Ende sein muss, denn immerhin beginnt die Dividende beispielsweise gerade erst, an Fahrt aufzunehmen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple. 

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!