The Motley Fool

Obacht, Dividendenjäger! Auch dieser US-REIT schafft es jetzt auf 10 % Dividendenrendite!

Foto: Getty Images

Eine zweistellige Dividendenrendite besitzt Anziehungskraft und ein wenig Schrecken zugleich. Einerseits könnte sich hinter einer Aktie mit einem solchen Wert schließlich ein starker Ausschütter verbergen, der einen gewissen Einkommens-Boost verspricht. Andererseits jedoch auch eine mögliche Dividendenfalle, von der man sich besser distanziert.

Nicht großartig anders sieht diese Situation im Bereich der sogenannte Real Estate Investment Trusts aus, die zwar stets zu großen Dividendenzahlungen verpflichtet sind. Jedoch sind auch hier inzwischen derart hohe Zahlungen eher die Ausnahme statt die Regel, was die Ehrfurcht vor solch großen Auszahlungen noch erhöht.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Eine Aktie oder besser ein REIT, der derzeit ein solches Bewertungs- und Dividendenmaß verzeichnen kann, ist der von Service Properties (WKN: A2PSPV). Schauen wir im Folgenden daher einmal, was man zu diesem spannenden und gegenwärtig zweistelligen Zahler wissen sollte.

Ja, eine Dividendenrendite von 10 %!

Yep, du hast richtig gelesen: Der US-amerikanische Real Estate Investment Trust kommt bei seinen derzeitigen vierteljährlichen Zahlungen in Höhe von 0,54 US-Dollar und einem aktuellen Kursniveau von 21,60 US-Dollar (03.02.2020, maßgeblich für alle Kurse) auf eine momentane Dividendenrendite von exakten 10 %. Eine grundsätzlich attraktive Rendite, die jedoch auch ein gewisses Risiko besitzt. Dazu gleich mehr.

Für den Moment scheint hier die Dividende vergleichsweise sicher zu sein. Service Properties zahlt jedenfalls in diesen Tagen seit 40 Quartalen und somit zehn Jahren eine stets zumindest konstante Dividende aus. Die sich zudem von 0,45 US-Dollar zum Anfang dieser Periode auf das aktuelle Niveau moderat wachsend entwickelt hat. Eine starke Performance für einen derartigen Auszahler, Konstanz bei quartalsweisen Ausschüttungen wird daher großgeschrieben.

Auch operativ ist die Dividende noch immer intakt. Im dritten Quartal des letzten Geschäftsjahres 2019 kam dieser REIT jedenfalls auf Funds from Operations in Höhe von 0,95 US-Dollar, die die Dividende fast doppelt decken. Hier existiert daher definitiv ein gewisser Spielraum, um auch mal schwächere Perioden ausgleichen zu können, ohne die Auszahlung kürzen zu müssen. Wobei Investoren hier mit Sicherheit die kommenden Quartalszahlen per Ende Februar auf ihre weitere operative Stärke überprüfen werden.

Auch die letzten Gesamtjahreszahlen mit ähnlichen Funds from Operations in Höhe von 3,80 US-Dollar spiegeln hier eher ein Bild der Stabilität wider. Das Ausschüttungsverhältnis liegt jedenfalls konstant bei knapp 57 %, was ein eher moderater Wert ist.

Die Kehrseite dieses REIT

Viele Investoren befürchten in diesen Tagen dennoch einen operativen Einbruch im Zahlenwerk. Service Properties könnte als sogenannter Hotel-REIT schließlich vor einem einbrechenden Zahlenwerk stehen, wenn sich das Reiseverhalten vieler US-Amerikaner durch eine einbrechende Konjunktur verändert. So weit zumindest die Sorge, die diesen starken Zahler derzeit belastet. Eine unbegründete Sorge? Nein, keineswegs.

Natürlich können konjunkturelle Veränderungen diesem REIT zusetzen, allerdings ist das nichts Neues. Bei einer derzeitigen Ausschüttungsquote von 57 % und einem Kurs-FFO-Verhältnis von gegenwärtig rund 5,7 sollten sich Investoren jedoch fragen, ob selbst der größte Pessimismus hier nicht inzwischen eingepreist ist.

Die Dividende scheint jedenfalls konstant und hoch zu sein und auch die Bewertung vergleichsweise günstig. Zumal der operative, konjunkturbedingte Einbruch derzeit noch ein Ob zu sein scheint. Und noch keine ausgemachte Sache.

Ein bemerkenswerter Zahler mit 10 % Dividendenrendite!

Unterm Strich ist die Aktie von Service Properties daher in meinen Augen ein starker, zuverlässiger Zahler, der bereits im Vorfeld auf eine hohe Ausschüttungsrendite gekommen ist. Die nun durch einen weiteren, womöglich auch Coronavirus-bedingten Einbruch, noch größer geworden ist.

Das Zahlenwerk scheint stabil zu sein, jedenfalls Spielraum auch für einen starken, operativen Einbruch zu besitzen. Für alle, denen das konjunkturelle Risiko daher wenig ausmacht, womöglich einen interessierten Blick wert. Zuverlässige 10 % Dividendenrendite sieht man schließlich nicht alle Tage.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien von Service Properties. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!