The Motley Fool

Deutsche Euroshop und BAT: Mit über 6 % Dividendenrendite noch immer ideal für den Last-Minute-Ruhestand!

Wenn es um das Thema Last-Minute-Ruhestand geht, dann müssen einige Sparer versuchen zu retten, was noch zu retten ist. Ein möglicherweise sehr konservativer Ansatz kann dabei die falsche Option sein. Im Endeffekt sind höhere, wenngleich zuverlässige Dividenden die Lösung, die ansprechende Renditen bei einem soliden Chancen-Risiken-Verhältnis ermöglichen.

Zwei Aktien, die das derzeit noch bringen, sind die der Deutschen Euroshop (WKN: 748020) und von British American Tobacco (WKN: 916018) und das, obwohl sich in letzter Zeit hier einiges verändert. Werfen wir in diesem Sinne einen Blick auf diese beiden Aktien sowie darauf, was man als Last-Minute-Ruheständler zu diesen beiden Namen wissen sollte.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Deutsche Euroshop: Die Gewinne jucken niemanden

Eine erste Aktie, die zu diesem Kreis dazugezählt werden kann, ist zunächst die der Deutschen Euroshop. Mit einer zuletzt gezahlten Dividende von 1,50 Euro und einem derzeitigen Kursniveau von 24,54 Euro (31.01.2020, maßgeblich für alle Kurse) winkt hier aktuell eine Ausschüttungsrendite von über 6 %. Tendenz in Anbetracht der seit der Jahrtausendwende ungekürzten und somit zuverlässigen Auszahlungen sowie dem weiteren moderaten Wachstum von voraussichtlich 0,05 Euro in den kommenden Jahren steigend.

Gerade in den letzten Wochen zeigen viele Investoren der Aktie aufgrund von Einschränkungen im operativen Geschäft die kalte Schulter. Wie das Management erst vor wenigen Wochen mitgeteilt hat, werde der Gewinn aufgrund von Abschreibungen in diesem Jahr stärker einbrechen als gedacht. Der Sondereffekt beläuft sich mit ca. 120 Mio. Euro auf das doppelte Volumen als bislang angenommen.

Investoren sollten dabei allerdings bedenken, dass die Gewinne, insbesondere durch Abschreibungen auf Werte innerhalb des Portfolios, eigentlich keinen großartig jucken. Langfristig wichtig, gerade für die Dividende, sind lediglich die Funds from Operations, die den Erfolg beim Vermietungsgeschäft besser messen. Solange dieser Wert stabil bleibt, müssen sich Investoren hier eigentlich nicht großartig sorgen.

Eine wesentliche Kennzahl, die es dabei im Auge zu behalten gilt, ist die Leerstandsquote, die ein Gradmesser für den künftigen Erfolg bei den Funds from Operations ist. Zugegeben, auch diese Kennzahl ist in letzter Zeit leicht rückläufig gewesen, jedoch nicht in besorgniserregendem Maße. Jedoch ist das gewiss ein Faktor, den man bei dieser grundsätzlich attraktiven und stabilen Dividendenaktie mit über 6 % als Ruheständler im Auge behalten sollte.

British American Tobacco: Das Hauptgeschäft bleibt solide

Eine zweite Aktie, die über eine solide Dividende verfügt, ist die von British American Tobacco. Seit mehr als 18 Jahren zahlt der britische Zigarettenkonzern inzwischen bereits eine stets konstante Dividende an die Investoren aus, die zudem innerhalb dieses Zeitraums Jahr für Jahr erhöht worden ist. Bei einer zuletzt annualisiert ausgezahlten Dividende von 2,03 Pfund Sterling und einem Kursniveau von 33,60 Pfund Sterling winkt hier außerdem eine hohe Dividendenrendite von 6,04 %. Auch das kann für Ruheständler ziemlich interessant sein.

Dass die Zigarettenindustrie jedoch reichlich Widerstand erfährt, dürfte kein Geheimnis für viele Dividendenjäger mehr sein. Seit einigen Jahren werden die Restriktionen bei der Tabaknutzung größer, die Hürden für die Verbreitung höher, der Preis teurer und neuerdings ist sogar manchmal von Verboten die Rede. Die hohe Dividende hat daher ihren Preis.

Relativ neu ist allerdings, dass nun auch Tabakersatzstoffe ernsthaft in der Kritik stehen. Vor allem der US-amerikanische Marlboro-Produzent Altria hat reichlich Stress und musste auf seine Beteiligung an Juul erneut einen Milliardenverlust hinnehmen. Die Produkte stehen nämlich im Verdacht, Auslöser einer E-Zigaretten-Epidemie zu sein. Das geht auch an Konkurrenzprodukten nicht spurlos vorbei, von denen British American Tobacco mit seiner Vype ebenfalls eine Adaption besitzt.

Trotz allen Widerstands hält sich der operative Erfolg bislang noch. Die Zahlen für das zweite Halbjahr des letzten Geschäftsjahres stehen zwar noch aus, in den ersten sechs Monaten stiegen jedoch die Ergebnisse je Aktie im mittleren einstelligen Prozentbereich. Möglicherweise führt das hier auch zu weiterhin starken und hohen Dividenden, die ideal für Ruheständler sein könnten.

Neue Probleme, operative Stärke!

Die Aktien der Deutschen Euroshop und von British American Tobacco müssen in diesen Tagen neuen Problemen ins Auge sehen. Nichtsdestoweniger bleibt das Geschäft stark und die Dividende hoch. Ein vielleicht idealer Mix für alle Last-Minute-Ruheständler, die größere Resultate als marktübliche, defensive Dividendenrenditen einfahren müssen.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien von British American Tobacco und der Deutsche Euroshop. The Motley Fool empfiehlt Deutsche Euroshop.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!