The Motley Fool

Bloß einen ETF kaufen? Das sind mögliche Kandidaten!

Foto: Getty Images

Als ETF-Investor kann man es grundsätzlich einfach halten und mithilfe weniger Investitionen oder regelmäßiger Sparpläne aufwandsarm einen Vermögensaufbau bestreiten. Sogar ein Passivfonds ist dabei im Endeffekt möglich, um langfristig eine marktübliche Rendite einzufahren.

Nichtsdestoweniger sollte man bei einem derart konzentrierten Ansatz vielleicht darauf achten, einen gut gewichteten Index zu bekommen, um einen starken Marktmix zu erhalten. Das kann womöglich etwas mehr Zeit der Recherche erfordern, sich langfristig allerdings lohnen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Wenn auch du auf der Suche nach einem solchen ETF bist, gib nun lieber fein acht. Denn im Folgenden wollen wir einen Foolishen Blick auf drei spannende Kandidaten beziehungsweise Indizes werfen, die hier einen näheren Blick verdient haben.

Der Klassiker: MSCI World

Ein Klassiker, den man dabei grundsätzlich beherzigen kann, ist zunächst der MSCI World. Gängige Kritik an diesem Passivfonds bezieht sich dabei zwar auf einen signifikanten Schwerpunkt an US-amerikanischen Aktien. Da diese jedoch auch einen großen Anteil der Erfolgsgeschichten der letzten Jahre ausmachen, könnte dieser durchaus berechtigt sein.

Zudem ist es eher sekundär die globale Klasse, die dieser Passivfonds ausstrahlt, sondern ein anderer Aspekt, der hier grundsätzlich attraktiv ist: nämlich die breite und gut gewichtete Branchenstreuung. Mit einem Anteil von 16 % sind Finanzaktien der größte Schwerpunkt, Aktien aus dem Bereich der Informationstechnologie und aus dem Gesundheitswesen folgen mit eher defensiveren Geschäftsmodellen und Anteilen zwischen 13 und 15 %. Zudem runden Versorger, Immobilien und nichtzyklische Konsumgüter im mittleren bis höheren einstelligen Prozentbereich diesen Index ab, prinzipiell daher eine solide Gewichtung mit wenig starken Ausreißern.

1.600 verschiedene Aktien sind ebenfalls eine starke Hausnummer, wobei man sich vergegenwärtigen sollte, dass die ersten ca. 100 Aktien natürlich bereits einen großen Teil der Performance ausmachen. Dennoch ein Klassiker, den man vor allem aufgrund der Branchenstreuung beherzigen darf, die wiederum den US-Schwerpunkt zumindest in Teilen ausbügelt.

Die Nicht-US-Variante: MSCI EAFE Investable Market Index

Ein zweiter Index, der hingegen gänzlich ohne US-amerikanische Aktien bei gleichzeitiger breiter Marktstreuung auskommt, ist der MSCI EAFE Investable Market Index. Mit dem iShares Core MSCI EAFE ETF gibt es zudem auch ein preiswertes und starkes, vollreplizierendes und ausschüttendes Produkt, das diesen Index abbildet. Womöglich für alle, die die USA eher ausklammern wollen, einen Blick wert.

Der MSCI EAFE Investable Market Index bildet dabei sämtliche Märkte bis auf Nordamerika ab. Soll heißen, US-Aktien und kanadische Aktien sind hier nicht enthalten, was einerseits eine starke Ergänzung zu US-lastigen Produkten bilden kann. Oder eben ein Stand-Alone-Ansatz für den Rest der Welt.

Mit über 3.200 verschiedenen Aktien aus 23 Staaten wird auch hier breit investiert, wobei keine Region einen größeren Anteil als 25 % einnimmt. Hier steckt daher gewiss mehr mögliche Globalität drin als in MSCI-World-Produkten. Finanzaktien sind hier mit ca. 17,5 % ebenfalls stark vertreten, Industrieaktien folgen mit 16 % und Konsumgüter, zyklisch und nichtzyklisch, kommen insgesamt auf 23 %. Durchaus ein starker, breiter Mix, der ebenfalls eine Überlegung wert sein kann für alle, die auf der Suche nach einer globalen Variante sind.

Die Dividendenvariante: SPDR Global Dividend Aristocrats UCTIS

Für alle, die bei einem globalen Mix außerdem Wert auf starke Dividenden legen, kann zu guter Letzt der SPDR S&P Global Dividend Aristocrats UCITS ETF eine spannende Wahl sein. Der Passivfonds investiert in eine internationale Auswahl von 100 Aktien, die eine gewisse Qualität bei den Dividenden mitbringen. Wobei die Definition von Aristokrat hier nicht der landläufigen entspricht, wonach eine Aktie über einen Zeitraum von mindestens 25 Jahren stets die Dividende erhöht haben muss.

Dabei ist auch dieser ETF unterm Strich sehr breit regional diversifiziert. Den größten Anteil nehmen hier kanadische Aktien mit 23 % ein, die USA folgen mit knapp 21 %. Weitere größere Regionen sind hingegen Großbritannien mit 15 %, ehe mit Abstand Frankreich mit 8 % und Japan mit 6,5 % folgen. Neben kleineren Regionen, wohlgemerkt. Aus Branchensicht nehmen Finanzaktien ca. ein Viertel aller Aktien ein, Versorgungsbetriebe kommen auf 15 %, Kommunikationsaktien auf 11 %. Ebenfalls ein ziemlich interessanter Mix.

Noch dazu kann der ETF eine vergleichsweise stabile Dividende von 3,5 % bieten, was vor allem für Dividendenfans interessant sein dürfte. Mit 100 verschiedenen Aktien ist hier das Fundament hingegen recht klein, allerdings durchaus diversifiziert.

Optionen für einen einseitigen Ansatz

Im Endeffekt könnten sich alle hier vorgestellten ETFs für einen einseitigen Ansatz eignen. Die Diversifikation ist jedenfalls stark und es sind jeweils vereinzelte Schwerpunkte erkennbar. Doch falls du mehr als einen interessanten Passivfonds entdeckt hast, ist das auch nicht schlimm. Noch stehen dir alle Wege und Kombinationsmöglichkeiten schließlich offen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt keine der erwähnten Wertpapiere. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Wertpapiere.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!