The Motley Fool
Werbung

Siemens & L’Oreal: 2 Aktien, die (noch) nicht für ihre Dividenden bekannt sind!

Foto: Getty Images

Es gibt Dividendenaktien, die jeder Einkommensinvestor kennt. Egal ob es sich hierbei um Dividendenaristokraten handelt, die vor allem im US-amerikanischen Raum eine lange Liste bilden. Oder eben langjährige historische Zahler oder spannende Wachstumsgeschichten. An Paradebeispielen für ausschüttende Aktien mangelt es wirklich nicht.

Daneben existiert jedoch, sogar in unseren heimischen Gefilden, eine ganze Menge an Aktien, die eher sekundär für ihre ausschüttenden Vorzüge beachtet werden. Werfen wir in diesem Sinne einen Foolishen Blick auf die Aktien von Siemens (WKN: 723610) und L’Oreal (WKN: 853888), die beide eher wegen anderer Dinge in den Schlagzeilen stehen. Wobei jedoch auch die Dividenden einen näheren Blick verdient haben könnten.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Siemens: Eine attraktive Historie

Ein erster DAX-Konzern, der zumindest einmal pro Jahr Aufmerksamkeit bekommt, ist zunächst Siemens. Aufgrund des abweichend verlaufenden Geschäftsjahres und der Hauptversammlung Ende Januar oder Anfang Februar läutet der Mischkonzern für viele Einkommensinvestoren die Dividendensaison ein. Allerdings ist es manchmal lediglich das, was Jäger von Ausschüttungen hier mitbekommen.

Dabei besitzt der DAX-Mischkonzern inzwischen ebenfalls eine attraktive Dividendenhistorie. Seit mehr als zwei Jahrzehnten hält Siemens nämlich stets die eigene Ausschüttung konstant, entsprechend haben Investoren hier über einen längeren Zeitraum jeweils eine fortwährend stabile Ausschüttung erhalten, die sogar häufig moderat gewachsen ist. In den letzten Jahren waren jährliche Erhöhungen von jeweils 0,10 Euro gewissermaßen die Regel. Eine Entwicklung, die sich auch in diesem Jahr fortsetzt und zu einem beständigen Wachstum führt. Wobei in einzelnen Jahren, zuletzt zwischen 2014 und 2015, auch mal größere Sprünge möglich waren.

Bei Siemens spielt ein hohes Maß an Zuverlässigkeit und Konstanz bei einem moderaten Ausschüttungswachstum daher scheinbar eine größere Rolle. Bei einer in diesem Börsenjahr ausgezahlten Dividende von 3,90 Euro und einem derzeitigen Kursniveau von 117,50 Euro (24.01.2020, maßgeblich für alle Kurse) käme der DAX-Konzern dabei auf eine Dividendenrendite von 3,31 %, die grundsätzlich attraktiv erscheint. Und bei einem 2019er-Gewinn je Aktie in Höhe von 6,41 Euro vergleichsweise sicher. Die Aktie von Siemens kann daher auch für ihre Ausschüttung geschätzt werden, zumindest verdient das Papier hier etwas mehr Aufmerksamkeit.

LOreal: Ja, wirklich, ein echter Aristokrat

Eine zweite Aktie, die wenig Aufmerksamkeit für ihre Dividende erhält, ist außerdem die von L’Oreal. Das mag an der Dividendenrendite liegen, bei einer zuletzt ausgeschütteten Auszahlung von 3,85 Euro und einem derzeitigen Kursniveau von 270,50 Euro käme der Konsumgüterhersteller lediglich auf einen Wert von 1,42 %. Dafür ist allerdings auch hier die Historie mehr als beeindruckend.

L’Oreal erhöht inzwischen seit über 31 Jahren jedes Jahr die eigene Dividende. Seit sechs Jahren gehört die Aktie dabei bereits zum Kreis der Dividendenaristokraten. Einer der wenigen europäischen, wohlgemerkt, die unsere hiesige Börsenlandschaft bislang hervorgebracht hat, auch wenn es so einige Aspiranten für diesen Kreis geben mag.

Dabei war auch die Qualität des Ausschüttungswachstums innerhalb der letzten Jahre bemerkenswert. Im letzten Jahr erhöhte der Konsumgüterhersteller die eigene Dividende um rund 8,5 %, in den letzten zehn Jahren hat sich die Dividende von 1,50 Euro auf das aktuelle Niveau deutlich mehr als verdoppelt. Wer hier langfristig dabei gewesen ist, wird heute auf eine deutlich höhere Dividendenrendite kommen.

Bei einem 2018er-Gewinn je Aktie in Höhe von 6,96 Euro bliebe außerdem reichlich Spielraum für weitere Dividendenerhöhungen. Zugegeben, gemessen an einem 2018er-Kurs-Gewinn-Verhältnis von fast 39 wirkt die Aktie vergleichsweise teuer. Allerdings könnte sich ein näherer Blick anbieten, ob das Bewertungsmaß hier durch das operative Wachstum gerechtfertigt erscheint. Oder ob dieser Aristokrat vielleicht eher ein Kandidat für manche Watchlist ist.

Viel unbekannte Dividendenqualität auch in Europa

Wie wir unterm Strich daher sehen können, existiert viel unerkannte Dividendenqualität in Europa und sogar in unseren heimischen Gefilden. Wer sich auf die Suche nach den bislang eher weniger für ihre Ausschüttungen geschätzten Aktien begibt, kann hier einige versteckte Chancen entdecken, die Investoren vielleicht noch nicht primär für ihre Dividenden auf dem Schirm haben.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!