The Motley Fool

Gold als sicherer Hafen? Versuch besser diese starken, defensiven Dividendenaktien!

Wer als Investor Interesse an Gold verspürt, der sehnt sich häufig nach einem sicheren Hafen und defensiver Klasse. Gerade wenn die Börsenzeiten volatiler werden, ist das Edelmetall häufig gefragt. Ein gewisser Fluchtreflex ist beim Blick auf den Aktienkurs häufig zu erkennen, wobei Gold als solches unglücklicherweise nichts produziert, was einer der größten Kritikpunkte an dem Edelmetall ist.

Langfristig können daher Aktien die bessere Alternative sein, weil hier bei günstigen Vertretern die Werte nicht bloß erhalten bleiben, sondern mit Produkten und Dienstleistungen Mehrwerte geschaffen werden, von denen man profitieren kann.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Wenn du also auf der Suche nach sicheren Häfen, jedoch gleichzeitig nach etwas Produktivem bist, so gib’ besser fein acht. Denn im Folgenden wollen wir einmal schauen, weshalb die Aktien von Procter & Gamble (WKN: 852062) und der Münchener Rück (WKN: 843002) zwei spannende Namen sein könnten, die vielleicht das Zeug haben, Gold auch für dich zu ersetzen.

Procter & Gamble: Diese Produkte gehen immer!

Eine erste Aktie, die vom Geschäftsmodell und vor allem von den jeweiligen Produkten her grundsolide und defensiv ist, ist die von Procter & Gamble. Der US-amerikanische Konsum- und Hygienegüterproduzent stellt Produkte wie Pampers, Gilette-Rasierklingen, Haarpflegeprodukte von Head & Shoulders oder auch Zahnpflegeprodukte von Oral B her. Neben vielen weiteren alltäglichen Dingen, die viele sogar tagtäglich benutzen.

Prinzipiell können Investoren daher unzyklische, starke Umsätze und Ergebnisse aufgrund dieser defensiven Ausrichtung erwarten. Oder, wie Warren Buffett einst sinngemäß sagte: Er freue sich jeden Tag darüber, dass bei vielen Männern Bärte wachsen, die von Gilette-Rasierklingen abgesäbelt würden. Das würde ihm eine nette Rendite bescheren, wobei der Starinvestor sich inzwischen von seinen P&G-Aktien getrennt hat.

Diese defensive Ausrichtung hat außerdem zu einer starken, zuverlässigen Dividendenhistorie geführt. Zwar erhalten Investoren bei einer annualisierten Dividende in Höhe von 2,9836 US-Dollar und einem derzeitigen Aktienkurs von 124,99 US-Dollar (23.01.2020, maßgeblich für alle Kurse) lediglich eine Dividendenrendite in Höhe von 2,38 %. Dafür erhöht Procter & Gamble allerdings seit inzwischen 63 Jahren jedes Jahr mindestens einmalig die eigene Ausschüttung. Eine bemerkenswerte Historie, die zu einer langen Mitgliedschaft im Kreis der Dividendenaristokraten geführt hat, wodurch Procter & Gamble möglicherweise ein interessanter, defensiver Goldersatz sein könnte.

Münchener Rück: Historisch sicher versichert

Eine zweite Aktie, die in diesem Kontext ebenfalls interessant sein dürfte, ist zudem die der Münchener Rück. Das Rückversicherungsgeschäft bleibt schließlich ebenfalls immer gefragt, solange es Werte und Dinge gibt, die versichert werden wollen. Sowie Direktversicherer, die sich hier ebenfalls absichern möchten. Oder, anders ausgedrückt: Eigentlich immer, solange es Menschen gibt.

Die Ergebnisse können dabei zwar immer mal wieder schwanken, insbesondere da Naturkatastrophen und deren Schadensmaß sich lediglich in Summe, nicht jedoch im Einzelfall planen lassen. Langfristig hat die Münchener Rück jedoch bereits bewiesen, dass man in diesem turbulenten und von Katastrophen behafteten Geschäftsmodell solide wirtschaften kann. Eine operative Entwicklung, die sich womöglich am besten bei der Dividende ablesen lässt.

Seit nunmehr über 50 Jahren schüttet der Rückversicherer inzwischen nämlich eine stets konstante Dividende aus, die überdies in vielen Jahren angehoben worden ist. In schwächeren Jahren, beispielsweise in starken Katastrophenjahren, sorgt eine sogenannte Ausgleichsrücklage außerdem für Dividendenstabilität, vor rund zwei Jahren belief sich das Volumen dieser auf über 10 Mrd. US-Dollar, wodurch künftige Dividenden sehr, sehr sicher erscheinen.

Für das letzte Jahr wurden dabei 9,25 Euro ausgezahlt, die bei einem Aktienkurs von 270 Euro einer Dividendenrendite von 3,40 % entsprechen würden. Ein moderates Wachstum dürfte jedoch für weitere Dividendenerhöhungen sorgen, die wiederum auch die Rendite steigen lassen. Für einen Goldersatz daher ebenfalls eine produktive und vor allem dividendenrenditestarke, zuverlässige Alternative.

Es muss nicht das Edelmetall sein

Wer als Investor Sicherheit und Stabilität haben möchte, kann natürlich auf Gold setzen. Doch auch das Edelmetall schwankt je nach Angebot und Nachfrage, aus Sicht der Produktivität können Aktien daher die bessere Alternative sein, zumal es hier mehr operativ gibt, was man als Investor bewerten kann.

Die Aktien von Procter & Gamble und der Münchener Rück können dabei vergleichbar defensive Alternativen sein. Nur dass man hier real durch die Produktivität eine Rendite erhält. In meinen Augen jedenfalls langfristig der bessere Mix.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien der Münchener Rück. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!