The Motley Fool

Die Zahlen deuten darauf hin, dass die Anzahl der Disney+-Abonnenten auf 25 Millionen angestiegen ist

Es ist keine Frage, dass die Investoren von Disney (WKN:855686) von den Aussichten für den gleichnamigen Streaming-Dienst Disney+ begeistert sind. Die Aktie ist im vergangenen Jahr um 35 % gestiegen, seit Disney angekündigt hat, mit Netflix (WKN:552484) und Amazons (WKN:906866) Prime Video konkurrieren zu wollen.

Das House of Mouse gab bekannt, dass Disney+ an dem Tag, an dem der Dienst im November startete, 10 Millionen Anmeldungen hatte. Disney sagte jedoch auch, dass das Unternehmen keine zusätzlichen Updates über die Abonnentendaten bereitstellen werde, bis es Anfang Februar die Ergebnisse des ersten Quartals des Geschäftsjahres 2020 bekannt gibt.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die Wall Street ist nach wie vor sehr an der Entwicklung von Disney+ interessiert, und es gibt immer mehr Anzeichen dafür, dass die Plattform ihre Abonnentenprognose viel früher als erwartet erreichen wird.

Laut der Umfrage…

Der Analyst von Rosenblatt Securities, Bernie McTernan, befragte am 29. Dezember mehr als 200 Streaming-Video-Kunden, und die Ergebnisse deuten auf eine massive Akzeptanz des Disney+-Dienstes seit der Einführung im November hin. Von den Befragten gaben 57 % an, dass sie Disney+-Abonnenten sind, gegenüber 23 % in der Woche nach der Einführung des Dienstes. Von den derzeitigen Abonnenten gaben 59 % an, dass sie sich nach dem ersten Tag angemeldet haben, was darauf hindeutet, dass die starke Nachfrage seit der sehr erfolgreichen Einführung des Dienstes anhält.

McTernan schätzt, dass Disney das Jahr mit 25 Millionen Nutzern abschließen wird, ein Anstieg um 20 % gegenüber der früheren Prognose von 21 Millionen. Zum Vergleich: Netflix hat weltweit 158 Millionen Abonnenten, und es wird geschätzt, dass Amazon Prime Video 96 Millionen hat. Der Analyst geht davon aus, dass Disney das Geschäftsjahr 2020 (das am 30. September endet) mit bis zu 39 Millionen Abonnenten abschließen wird, was das Unternehmen auf den Weg bringt, die Konsensschätzungen der Analysten für 18 Millionen Abonnenten mehr als zu verdoppeln.

Der Analyst hat eine Kaufempfehlung und ein Kursziel von 175 US-Dollar für die Aktie, was auf mehr als 20 % Potenzial gegenüber dem Schlusskurs 2019 hindeutet.

Schlechte Nachrichten für die Konkurrenz

Eine weitere überraschende Schlussfolgerung aus der Studie ist, dass Disney einige Kunden auf Kosten der Konkurrenz gewinnt. Unter den Disney+-Abonnenten gaben satte 29 % an, dass sie sich von einem konkurrierenden Streaming-Videodienst abgemeldet haben, um sich für Disney+ anzumelden. 9 % gaben ausdrücklich an, dass sie ihre Netflix-Mitgliedschaft gekündigt haben.

Das scheint im Widerspruch zu den Ergebnissen einer früheren Studie von der Bank of America-Analystin Nat Schindler zu stehen. In einer Umfrage unter mehr als 1.000 US-Konsumenten, die nach dem Start von Disney+ durchgeführt wurde, gaben 65 % der Befragten an, dass sie Disney+ nicht als Ersatz für Netflix ansehen, während nur 5 % angaben, dass sie Netflix für Disney+ kündigen wollen.

Nicht die einzige Umfrage

In einer Mitteilung sagten die Analysten der Bank of America, dass ihre Studie darauf hindeutet, dass Disney+ unter 29 analysierten Streaming-Video-Diensten am schnellsten wächst und dass das Unternehmen seine Wachstumsprognose wahrscheinlich früher als geplant erreichen wird. „Wir glauben, dass Disneys [für das Geschäftsjahr 2024 geschätzte] Prognose für 60 – 90 Millionen Abonnenten weltweit weiterhin konservativ scheint (einschließlich 20 bis 30 Millionen Abonnenten in den USA)“, sagten die Analysten.

Der Bericht wies darauf hin, dass es „unglaubliche Beweise“ für ein starkes Engagement der Zuschauer gebe, was ein gutes Zeichen für die Zukunft von Disney+ sei. Der Schlüssel zu weiterem Wachstum werden zusätzliche, eigene Inhalte sein, wie zum Beispiel die sehr erfolgreiche neue Produktion The Mandalorian, die erstklassige Kritiken erhalten hat. Das Star Wars-Spinoff erhielt auf der Rezensionen-Website Rotten Tomatoes eine Bewertung “ Fresh“von 94 % und wurde von Fans und Kritikern gleichermaßen gelobt.

Ein am 11. Dezember veröffentlichter Bericht des Marktforschungsunternehmens Apptopia ergab, dass die Disney+-App jeden Tag seit dem Start des Dienstes sowohl im Apple App Store als auch im Google Play Store von Alphabet auf Platz 1 rangiert. Noch wichtiger ist, dass die Disney+-App in den vier Wochen seit dem Start 22 Millionen Mal heruntergeladen wurde.

Die scheint die Prognose von Rosenblatt Securities von 25 Millionen Disney+-Abonnements bis zum Ende des Jahres 2019 zu bestätigen.

Vorteile für Disney

Während Dienste wie Netflix und Amazon Prime Inhalte erstellen und lizenzieren, um neue Abonnenten zu gewinnen, nutzt Disney die Quelle von Charakteren, um Einnahmen in einer Vielzahl von Geschäftsbereichen zu generieren, einschließlich Kino, Fernsehen, Themenparks und einer Reihe anderer Produkte für den Verbraucher. Das Streaming ist nur eine weitere Möglichkeit für das Unternehmen, seine wachsende Bibliothek an geistigem Eigentum zu monetarisieren.

Dies verschafft Disney einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz, die in erster Linie nur von den Abonnement-Einnahmen profitiert, die ihr Programm anzieht. Damit dürfte Disney zu den großen Gewinnern des Jahres 2020 gehören.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Walt Disney. Rick Munarriz besitzt Aktien von Walt Disney.

Dieser Artikel wurde von Danny Vena auf Englisch verfasst und am 03.01.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!