The Motley Fool

7 Gründe, warum man einen Notfallfonds benötigt

Der irische Schriftsteller Oscar Wilde sagte: „Das Unerwartete zu erwarten, verrät einen durchaus modernen Geist.“ Modern in der heutigen Welt? Ja, vielleicht. Finanziell verantwortlich? Auf jeden Fall. Mit einem gesunden Notfallfonds auf das Unerwartete vorbereitet zu sein, ist ein Eckpfeiler der persönlichen Finanzplanung. Experten empfehlen, genug Geld bereitzuhalten, um die Lebenshaltungskosten für drei bis sechs Monate zu decken. Dieser Betrag wird dich bei einem unerwarteten Einkommensausfall über Wasser halten oder dir helfen, eine größere Ausgabe wie eine größere Hausreparatur aufzufangen.

Obwohl dieser Ratschlag ziemlich bekannt ist, haben die Amerikaner immer noch Schwierigkeiten, etwas beiseite zu legen. Studien von Bankrate und GoBankingRates kommen zu dem Schluss, dass mehr als die Hälfte der Amerikaner eine Ausgabe von 1.000 US-Dollar nicht mithilfe ihrer Sparkonten decken könnten. Das ist ziemlich schockierend, wenn man bedenkt, dass die Studie von Bankrate auch ergab, dass die meisten finanziellen Notfälle mindestens 2.500 US-Dollar kosten.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Das Dumme an Notfällen ist nur, dass sie jeden treffen können. Du magst heute einen stabilen Job und ein hohes Einkommen haben, doch diese Faktoren schützen dich morgen nicht vollständig vor einer finanziellen Katastrophe. Hier sind sieben Gründe, warum du einen Notfallfonds brauchen könntest.

1. Du besitzt ein Auto und/oder ein Haus

Unfälle passieren, wie man so schön sagt. Unfälle mit Autos und bei Häusern können teuer werden. Eine Umfrage von AAA ergab, dass die durchschnittlichen Kosten für eine Autoreparatur 500 bis 600 US-Dollar betragen. Die Daten des Immobilienservice Clever zeigen, dass Hausbesitzer jährlich etwa 2.600 US-Dollar für die Wartung und Reparatur von Häusern ausgeben. Du könntest etwas Geld von deinen Versicherungen bekommen, doch du wirst immer noch Selbstbehalte und eventuelle Prämienerhöhungen, die nach deinen Ansprüchen entstehen, decken müssen.

Wenn du genug Geld hast, hast du die Möglichkeit, den Schadensfall nicht zu melden und selbst die eigenen Reparaturen zu bezahlen, was der richtige Schritt sein kann, wenn du dir Sorgen machst, dass dir die Versicherung kündigt oder dass deine Prämien durch die Decke gehen könnten.

2. Du hast nur eine Einkommensquelle

Niemand rechnet wirklich damit, seinen Job zu verlieren, doch es passiert. Im Oktober 2019 wurden nach Angaben des Bureau of Labor Statistics 1,8 Mio. US-Arbeiter entlassen. Die Arbeitgeber geben ihr Geschäft auf, verkleinern, restrukturieren und ändern die das Geschäftsmodell. Selbst wenn sich dein Arbeitsplatz heute stabil anfühlt, könnten die Umstände von morgen ganz anders aussehen.

Dein Notfallfonds dient zwei Zwecken, wenn du deinen Job verlierst. In erster Linie ermöglicht er es dir, deine Rechnungen zu zahlen, ohne dich zu verschulden. Doch er verschafft dir auch eine Atempause, damit du in Ruhe einen neuen Job suchen kannst. Es wird viel einfacher sein, ein Vorstellungsgespräch zu führen und deine Optionen zu bewerten, wenn du nicht verzweifelt zusehen müsstest, wie sich die Rechnungen bei dir stapeln.

3. Du hast Kinder oder Haustiere

Mehr als 25 Millionen Kinder unter 18 Jahren werden jedes Jahr in die Notaufnahme gebracht. Die durchschnittlichen Kosten für einen Notaufnahmebesuch betragen laut einer TransUnion-Umfrage 617 US-Dollar. Jede Behandlung, die danach erforderlich ist, wird wahrscheinlich mehr Kosten verursachen, entweder als Selbstbeteiligung oder als Mitversicherung. Die Mitversicherung ist der Prozentsatz der Kosten, den du zahlst, nachdem du deinen Selbstbehalt erreicht hast.

Kosten für Haustier-Notfälle sind auch nicht billig. Der Tierversicherer Petplan schätzt die durchschnittliche Rechnung für unerwartete Haustierpflege auf 800 bis 1.500 US-Dollar.

4. Du hast Familie

Ein Familienmitglied, das plötzlich erkrankt oder verletzt ist, hat finanzielle Auswirkungen, auch wenn du nicht für die Krankheitskosten verantwortlich bist. Wenn dieses Familienmitglied in einem anderen Land oder Staat lebt, kann es sein, dass du in letzter Minute eine Reise planen und unbezahlte Freistellung von der Arbeit nehmen musst, um dich um deinen Verwandten zu kümmern. Du wirst es zu schätzen wissen, dass du in diesem Szenario Geld zur Verfügung hast, sodass du die Kosten der Reise nicht gegen die Schwere des Gesundheitsproblems abwägen müsstest.

5. Du benutzt Kreditkarten

Kreditkarten für jeden Einkauf zu nutzen, kann dir Cash-Back-Belohnungen einbringen, doch es bringt auch die Gefahr des Identitätsdiebstahls mit sich. Wenn deine Kartennummer gestohlen wird, musst du die Karte sofort sperren und auf eine neue Karte warten. In der Zwischenzeit könntest du deinen Notfallfonds nutzen, um zu tanken und deine Einkäufe zu tätigen, ohne dass du dir Sorgen um eine Überziehung deines Girokontos machen müsstest.

Normalerweise dauert der Prozess des Kartenersatzes nur ein paar Tage, doch je nach den Umständen des Identitätsdiebstahls kann er auch länger dauern.

6. Du kannst dich nicht günstig verschulden

Ein großzügiges Überziehungslimit mit einem niedrigen Zinssatz reduziert nicht die Chance, dass etwas Schlimmes passiert, doch es könnte dich vorübergehend über Wasser halten, wenn du kein Bargeld zur Hand hast. Im Idealfall würdest du dir nur so viel Geld leihen, dass du über die Runden kommst, während du andere Vermögenswerte wie Anlagen oder Sammlerstücke liquidierst. Dann würdest du die Schulden schnell abbezahlen, um Zinskosten zu vermeiden.

Kreditkarten können diese Rolle nicht übernehmen, da der hohe Zinssatz in Verbindung mit deinem Kreditlimit ein zu großes Risiko darstellt. Der durchschnittliche Zinssatz für eine Standard-Kreditkarte beträgt 16,92 %, was einem monatlichen Zins von 70 US-Dollar pro 5.000 US-Dollar entspricht. Wenn du den Restbetrag nicht sofort zahlen kannst, summieren sich diese Zinsen schnell. Außerdem riskierst du, dass deine Kreditkarte ihr Maximum erreicht und du nicht in der Lage bist, deine täglichen Einkäufe zu bezahlen.

7. Du bist offen für neue Möglichkeiten

Ein Notfallfonds kann dir auch in positiven Situationen helfen. Traumjobangebote sind nicht immer bequem. Ein Jobangebot in einem anderen Land kann dazu führen, dass du und dein Ehepartner vorübergehend mit einem einzigen Einkommen überleben müssen. Oder eine Stelle in einer anderen Branche, in die du schon immer einsteigen wolltest, könnte am Anfang ein geringeres Gehalt bedeuten. Das Geld und die Flexibilität zu haben, diese Möglichkeiten zu nutzen, können hier einen großen Unterschied machen.

Vorsichtshalber Geld in der Hinterhand haben

Letztendlich gibt dir ein Notfallfonds die Flexibilität, nahtlos finanzielle Schwierigkeiten zu managen und von den Möglichkeiten des Lebens zu profitieren, ohne dich auf Kreditkartenschulden oder deinen Rentenfonds stürzen zu müssen. Erwarte das Unerwartete und fange noch heute an, Geld zu sparen.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Dieser Artikel wurde von Catherine Brock auf Englisch verfasst und am 31.12.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!