The Motley Fool

2 angehende Dividendenaristokraten, die mit bis zu 6 % Dividendenrendite deutlich mehr ausschütten als die Fielmann-Aktie

Die Aktie von Fielmann (WKN: 577220) könnte unbestreitbar bereits einen wichtigen Meilenstein in Richtung Dividendenaristokratie gelegt haben. Mit ihren 14 jährlichen Erhöhungen kann die Optikerkette schließlich nicht nur auf zuverlässige Ausschüttungen zurückblicken, sondern hat bereits mehr als die Hälfte dieses Weges absolviert.

Nichtsdestoweniger ist die Dividendenrendite hier vergleichsweise gering. Bei einer zuletzt ausgeschütteten Dividende in Höhe von 1,90 Euro und einem derzeitigen Kursniveau von 72,10 Euro gleicht dieser Wert aktuell schließlich lediglich einer Rendite von 2,63 %.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Das geht gewiss noch besser. Werfen wir in diesem Sinne heute einen Foolishen Blick auf zwei ebenfalls angehende Dividendenaristokraten, die hier auf deutlich mehr kommen. Und was es zu den beiden Aktien zu beachten gilt.

1. British American Tobacco

Ein erster spannender und zugleich angehend aristokratischer Akteur ist zunächst British American Tobacco (WKN: 916018). Das Management des britischen Zigarettenherstellers erhöht schließlich bereits seit 18 Jahren in Folge stets die eigene Ausschüttung. Damit ist der Zigarettenproduzent sogar inzwischen noch näher dran am ersehnten Adel als die Optikerkette.

Die derzeitigen Dividenden sind dabei zugleich bedeutend höher. Mit einer aktuellen Quartalsdividende in Höhe von 0,5075 Pence und einem Kursniveau von 33,44 Pfund Sterling gleicht hier das Ausschüttungsniveau schließlich einer Dividendenrendite von 6,07 %, womit die Aktie von British American Tobacco mehr als das Doppelte auszahlt als Fielmann.

Wenn es dabei irgendwelche Bedenken gibt, dann gehen sie berechtigterweise in Richtung Zukunft der Zigarettenindustrie. Zigaretten und andere Tabakprodukte werden derzeit nicht bloß durch höhere Preise sanktioniert, sondern teilweise existieren sogar Pläne, einzelne Produkte wie Mentholzigaretten gänzlich zu verbieten. Das würde die Produzenten wie eben British American Tobacco in den jeweiligen Regionen empfindlich treffen.

Noch sind diese Auswirkungen allerdings eher begrenzt zu spüren, denn operativ wächst der Zigarettenproduzent noch immer weiter. Im ersten Halbjahr betrug das Ergebniswachstum beispielsweise 4,8 %, das könnte ein wichtiger Indikator für die weitere Entwicklung der Dividende sein.

2. W. P. Carey

Wer es hingegen etwas konservativer mag, für den könnte W. P. Carey (WKN: A1J5SB) eine spannende Wahl sein. Auch dieser US-amerikanische Real Estate Investment Trust, kurz REIT, ist gegenwärtig auf einem hervorragenden Weg hin zur Dividendenaristokratie. Das Management kann inzwischen nämlich 21 Jahre mit nicht nur jährlichen, sondern sogar vierteljährlichen Erhöhungen vorweisen.

Nach einer inzwischen doch recht deutlichen Korrektur innerhalb der letzten Monate zahlt W. P. Carey gegenwärtig eine Quartalsdividende in Höhe von 1,038 US-Dollar aus, die auf einer annualisierten Basis bei einem Kursniveau von 80,63 US-Dollar einer Dividendenrendite von 5,14 % entsprechen würde. Auch das ist ein ziemlich attraktiver Wert, der fast doppelt so hoch ist wie die Fielmann-Dividende.

Der Immobilienbereich gilt dabei als vergleichsweise konservativ, denn gemietet wird schließlich immer. Gerade in Metropolregionen ist zudem das Angebot begrenzt, was langfristig die Chancen auf steigende Preise und somit auch weiterhin steigende Dividenden erhöhen könnte. Sowohl operativ als auch historisch scheint daher die Dividende von W. P. Carey durchaus attraktiv zu sein.

Zwei spannende angehende Dividendenaristokraten!

Die Aktien von British American Tobacco und W. P. Carey könnten somit unterm Strich zwei wirklich heiße Aspiranten sein, wenn es um zukünftige Dividendenaristokraten geht. Zumindest bei dem Zigarettenhersteller ist zwar auch das Risiko vergleichsweise hoch, nichtsdestoweniger ist es jedoch auch die Dividendenrendite.

Ob diese Kandidaten auch etwas für dich sind, ist natürlich eine andere Frage. Ein näherer Blick dürfte allerdings in jedem Falle nicht wehtun.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien von British American Tobacco, Fielmann und W. P. Carey. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!