The Motley Fool

Allianz, Tanger Factory und Fresenius: 3 Dividendenaktien ganz oben auf meiner 2020er-Watchlist!

Foto: Getty Images

Egal ob für die kommende Dividendensaison, für die Erweiterung des eigenen Portfolios oder aber auch, weil man erstmals investieren möchte: Es kann eine Vielzahl von legitimen Gründen geben, weshalb man derzeit auf der Suche nach spannenden Dividendenaktien ist.

Das kommende Börsenjahr 2020 wird schließlich wieder die eine oder andere Gelegenheit bieten, um zuzuschlagen. Möglicherweise auch noch in den letzten Tage des aktuellen Börsenjahres, wobei man es natürlich auch nicht übereilen sollte.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Weshalb du auf der Suche nach Dividendenaktien bist, ist eigentlich auch vollkommen egal. Im Folgenden soll es eher darum gehen, warum die Allianz (WKN: 840400), Tanger Factory Outlet (WKN: 886676) und Fresenius (WKN: 578560) weiterhin auf meiner Watchlist sind. Und natürlich auch, was es hier in den kommenden Wochen und Monaten zu beachten gilt.

1. Allianz: Günstige Bewertung bei moderatem Wachstum?

Eine erste Aktie, die durchaus über ein gewisses Potenzial verfügen könnte, ist zunächst die der Allianz. Alleine von der fundamentalen Bewertung geht hierbei ein gewisser Charme aus. Immerhin wird die Aktie bei einem derzeitigen Kursniveau von 220,05 Euro (23.12.2019, maßgeblich für alle Kurse) und einem 2018er-Gewinn je Aktie von 17,43 Euro lediglich mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 12,6 bewertet. Durchaus preiswert, vor allem wenn man die derzeitigen DAX-Zählerstände als Vergleich in den Fokus rückt.

Günstig dürfte dieses Bewertungsmaß dann sein, wenn die Allianz weiter moderat wächst. Entsprechend ist das auch ein Aspekt, den man als Interessierter hier im kommenden Börsenjahr beobachten sollte. Innerhalb der ersten neun Monate des aktuellen Geschäftsjahres stiegen beispielsweise die Gewinne je Aktie um 7,6 %, was durchaus ein spannender Wert ist.

Gleichzeitig dürfte dieser Wert auch das Dividendenwachstum weiter ankurbeln, zumal die Allianz weiterhin mindestens eine Dividende in Höhe von 50 % gemessen am operativen Gewinn an die Investoren ausschütten möchte. Sofern die Allianz daher ihren bisherigen Kurs weiterführen kann, könnte hier eine preiswerte, wachsende Aktie lauern. Und eine Aktie, die es bei einer zuletzt gezahlten Dividende in Höhe von 9,00 Euro auf eine Dividendenrendite von 4,08 % bringen würde. Tendenz womöglich sogar steigend.

2. Tanger Factory Outlet: Bleibt das Chaos aus?

Eine zweite Aktie, die grundsätzlich über attraktive Bewertungs- und Dividendenansätze verfügt, ist die von Tanger Factory Outlet. Der US-amerikanische Betreiber von Outletcentern wird bei einem derzeitigen Kursniveau von 14,69 US-Dollar und 2018er-Funds-from-Operations in Höhe von 2,48 US-Dollar lediglich mit einem Kurs-FFO-Verhältnis von 5,9 bewertet. Das schaut definitiv preiswert aus.

Des Weiteren winkt hier bei einer inzwischen aristokratischen Quartalsdividende in Höhe von 0,355 US-Dollar eine Dividendenrendite von sage und schreibe 9,66 %, was definitiv eine bemerkenswert hohe Dividende ist. Sowie eine, die auch aufgrund ihrer historischen Zuverlässigkeit und der gigantischen Deckung gemessen am Gewinn deutlich unterbewertet sein könnte.

So mancher Investor meidet die Aktie von Tanger Factory Outlet derzeit allerdings, weil die Nähe zum stationären Einzelhandel als einem potenziellen E-Commerce-Opfer unbestreitbar ist. Nichtsdestoweniger bleiben die Leerstandsquoten hier weiterhin gering und das Zahlenwerk noch immer stark. Allein ein Blick auf die aktuellen Zahlen dürfte das sehr deutlich zeigen.

Sollte daher auch im kommenden Geschäftsjahr 2020 der Supergau ausbleiben und das Zahlenwerk sich noch immer stabil präsentieren, könnte hier ein Turnaround lauern. Mindestens jedoch eine weiterhin solide Dividendenrendite im fast zweistelligen Prozentbereich, was ebenfalls einen Foolishen Blick wert sein kann.

3. Fresenius: Kehrt das Ergebniswachstum zurück?

Zu guter Letzt könnte auch die Aktie des Gesundheitskonzerns Fresenius einen Platz auf deiner Watchlist verdient haben. Zumindest auf meiner Liste ist die DAX-Aktie in einer Position relativ weit oben. Einfach, weil auch hier die aktuelle Ausgangssituation noch immer interessant sein könnte.

Fresenius wird bei einem derzeitigen Aktienkursniveau von 49,83 Euro und einem 2018er-Gewinn je Aktie in Höhe von 3,65 Euro schließlich mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von lediglich 13,7 bewertet. Auch das könnte langfristig noch immer ein spannendes Bewertungsmaß sein, vor allem, wenn wir die weiteren Aussichten bedenken.

Der Gesundheitskonzern möchte schließlich in den kommenden Jahren sein Wachstum wieder bedeutend ankurbeln. Nach Jahren der Stagnation sollen allein organisch wieder Wachstumsraten im mittleren einstelligen Prozentbereich möglich sein. Ein Wachstum, das sogar noch um weiteres anorganisches Wachstum erweitert werden könnte, wobei der DAX-Konzern insbesondere in Lateinamerika in diesen Tagen auf Einkaufstour ist.

Die kommenden Quartale und Jahre könnten demnach geprägt von Wachstum sein, zumal Fresenius bereits im kommenden Jahr wieder seine ansonsten relativ zuverlässige Spur finden wollte. Außerdem könnte ein größerer Zukauf 2020 anstehen, der hier womöglich noch als Katalysator wirkt.

Deutschlands einziger Dividendenaristokrat hat daher trotz einer Dividendenrendite von lediglich 1,6 % in meinen Augen definitiv einen Platz auf der Beobachtungsliste verdient, zumal hier, wie gesagt, operative Verbesserungen anstehen könnten. Langfristig dürfte das auch an der Dividende nicht spurlos vorbeigehen.

Etwas für deine Watchlist dabei?

Die Aktien der Allianz, von Tanger Factory Outlet und auch Fresenius befinden sich unterm Strich zwar allesamt bereits in meinem Portfolio, nichtsdestoweniger sind diese Kandidaten noch immer interessant, womöglich auch für weitere Käufe.

Speziell wenn die beobachtenswerten Aspekte bei meiner Investitionsthese aufgehen, dürfte das ein Auslöser für weitere Finanzspritzen sein. In seine Gewinner zu investieren, die langfristig noch zu diesen gehören können, ist schließlich auch für 2020 nicht die schlechteste Option.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien der Allianz, von Fresenius und Tanger Factory Outlet. The Motley Fool empfiehlt Fresenius und Tanger Factory Outlet Centers.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!