The Motley Fool

Die 5 besten Tech-Aktien des vergangenen Jahrzehnts

Foto: Getty Images

Nach der Finanzkrise 2008 und 2009 hat die Tech-Branche sich zur treibenden Kraft der Wirtschaft aufgeschwungen. Tatsächlich war das vergangene Jahrzehnt von massiven Veränderungen in der Art und Weise geprägt, wie wir arbeiten und miteinander interagieren. Kein Teil unserer Welt ist dabei unangetastet geblieben, von Bankdienstleistungen bis zur Unterhaltung, von Software bis zur Hardware, vom Privatleben bis zum Geschäftsleben.

Die Technologiebewegung hat seither verschiedene Namen bekommen: das Zeitalter der Mobilität, die vierte industrielle Revolution und noch neuer: digitale Transformation. Wie auch immer man es am Ende nennen will, in den letzten zehn Jahren entwickelte sich der Bereich sehr erfreulich für die Anleger und dürfte das auch in der Zukunft weiterhin tun.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Hier ist ein Blick auf die Top-Performer des letzten Jahrzehnts und was sie für die kommenden Jahre bedeuten.

Ein bekannter Name und ein paar Überraschungen

Wenn es um die besten Technologieaktien geht, denken Anleger schnell an Branchenführer und Technologiegiganten wie Facebook, Amazon, Apple, Netflix und den Google-Mutterkonzern Alphabet. Diese so genannten FAANG-Aktien waren zwar führend bei der Umgestaltung der Welt, in der wir heute leben, aber nur einer dieser Namen schaffte es unter die Top fünf der besten Technologiewerte.

Die anderen vier sind weit weniger bekannt:

Unternehmen Performance der vergangenen 10 Jahre
Ertrag (mit reinvestierter Dividende)
Marktbewertung (gerundet)
1. Netflix (WKN: 552484) 3.620 % 3.620 % 130 Milliarden USD
2. Novanta (WKN: A2AJW7) 3.580 % 3.580 % 3 Milliarden USD
3. Tucows (WKN: A1XBJS) 2.360 % 2.360 % 623 Millionen USD
4. Broadcom (WKN: A2JG9Z) 1.770 % 2.140 % 125 Milliarden USD
5. Universal Display (WKN: 917585) 1.540 % 1.550 % 9 Milliarden USD
6. Amazon (WKN: 906866) 1.230 % 1.230 % 864 Milliarden USD
7. Apple (WKN: 865985) 854 % 996 % 1,20 Billionen USD
8. Facebook (WKN: A1JWVX) 426 % 426 % 573 Milliarden USD
9. Alphabet (WKN: A14Y6F) 357 % 357 % 927 Milliarden USD

Quelle: YCharts

Alle diese Aktien haben für Investoren in den vergangenen zehn Jahren eine unvergleichliche Rendite erzielt. Der S&P 500 hat nur 249 % mit reinvestierten Dividenden zurückgegeben. In Zeiten des raschen Wandels und der Unsicherheit lohnt es sich, in kleinere Unternehmen zu investieren – nicht nur in die größten Namen auf dem Markt.

Netflix und seine größten Konkurrenten müssen wir ja nicht näher beleuchten. Aber hier fix eine Zusammenfassung der weniger bekannten Unternehmen:

Novanta ist ein Anbieter von Laser- und anderen Präzisionsgeräten, die auf den medizinischen und industriellen Sektor ausgerichtet sind. Während das Umsatzwachstum sicherlich vorhanden ist – ein Anstieg von 150 % in den letzten zehn Jahren – findet man hier eher eine Rebound-Story. Die Zahlen waren 2009 tiefrot, haben sich aber seitdem stark erholt. Novanta ist nun locker profitabel, und die zahlreichen kleinen Akquisitionen im Laufe der Jahre haben das Unternehmen in die Lage versetzt, auf dem Markt für medizinische und industrielle Geräte weiter zu wachsen.

Das kanadische Unternehmen Tucows ist selbst nach seiner 10-jährigen Rekordlaufzeit noch immer ein kleines Unternehmen, aber der Domain-Namen- und Glasfaser-Internet-Dienstleister ist immer noch stark. Umsatz und Gewinn sind seit 2009 dreistellig gestiegen (316 % bzw. 249 %), und obwohl das Wachstum in letzter Zeit nachgelassen hat, expandiert man weiter fleißig in neue Märkte.

Broadcom hat im Laufe der Jahre zahlreiche Veränderungen erfahren. Avago (mit Sitz in San Jose, Kalifornien) kaufte Broadcom in Singapur im Jahr 2016 und verlegte die neu verschmolzene Einheit 2017 in die USA. In den letzten Jahren hat der Chip-Riese seinen Fokus auf Software gelegt. Im Jahr 2018 übernahm man CA Technologies und 2019 Symantecs Geschäftsbereich Enterprise Cybersecurity und schuf damit eine Art One-Stop-Shop für Unternehmen, die Rechenzentren und andere vernetzte Betriebe aufbauen, verwalten und sichern wollen. Mit einer jährlichen Dividendenrendite von 3,4 % bleibt Broadcom ein solider Player in der Technologiebranche.

Und schließlich gibt es Universal Display, Inhaber von Patenten für OLED-Displays und Verkäufer von Materialien, die bei deren Herstellung verwendet werden. Die OLED-Technologie wächst schnell. Die ultrahochauflösenden Panels sind bereits bekannt für ihre Verwendung in den wichtigsten Smartphones und erobern langsam auch den Premium-TV-Markt. Zudem könnten sie weitere Hauptanwendungen in PCs und Tablets, Auto-Displays und industriellen Beleuchtungen finden. Der entscheidende Faktor ist hier die Produktionskapazität, aber in den nächsten Jahren sollen Dutzende neuer Fabriken eröffnet werden. Das macht diese kleine Tech-Aktie zu einem Top-Pick, da alle Welt zu OLED übergeht.

Wo du als nächstes investieren solltest

Tech entwickelt sich weiter und wird wahrscheinlich auch im kommenden Jahrzehnt eine Top-Investition bleiben. Nachdem viele technologische Durchbrüche als praktikable Betriebsmittel geprüft wurden, dürften Unternehmen, die den digitalen Wandel anführen, auch im kommenden Jahrzehnt große Gewinner sein.

Man braucht nur einen Blick auf die jüngsten Erfolge wie Target (WKN: 856243) zu werfen, das erst vor ein paar Jahren hohe Investitionen in den E-Commerce getätigt hat, um mit Amazon Schritt zu halten. Target ist heute einer der bekanntesten Namen im US-Einzelhandel und die Aktien sind 2019 bislang um über 80 % gestiegen. Auch Domino’s Pizza (WKN: A0B6VQ) ist eine Erfolgsgeschichte. Das Unternehmen hat nicht nur das Angebot neu aufgestellt, sondern auch stark in Tech investiert, um die Bestellung und Lieferung komfortabler zu gestalten. Die größte Pizzakette der Welt wird heute oft als das Restaurant bezeichnet, das am ehesten auch ein Technologieunternehmen ist. Die Aktien sind in den letzten 10 Jahren um satte 3.570 % gestiegen – und das dürfte nicht alles gewesen sein.

Diese beiden Unternehmen bieten eine Vorlage für den Erfolg im kommenden Jahrzehnt, da die Technologie die Art und Weise, wie Menschen Geschäfte machen und miteinander kommunizieren, weiter verändert. Die Technologieunternehmen, die diesen Wandel ermöglichen, sollten weiterhin an erster Stelle stehen. Allerdings lassen sich auch immer wieder andere Unternehmen ausfindig machen, die Technologie schlau und neuartig einzusetzen wissen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alphabet, Amazon, Apple, Facebook, Netflix, Tucows und Universal Display und empfiehlt Aktien von Broadcom Ltd. Nicholas Rossolillo besitzt Aktien von Alphabet, Apple, Domino's Pizza, Facebook und Universal Display.

Dieser Artikel erschien am 15.12.2019 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!