The Motley Fool

Günstig, teuer? So könnte bei der Alibaba-Aktie die 2020er-Bewertung aussehen!

Foto: Getty Images

Die Aktie von Alibaba (WKN: A117ME) wächst und wächst und wächst. Allerdings ist ein starkes Wachstum in einem Megatrendmarkt im Endeffekt nur die eine Seite der Medaille. Um eine wirklich attraktive, langfristige Chance zu sein, müsste natürlich auch die Bewertung stimmen, um hier einen waschechten Schnapper zu machen.

Werfen wir in diesem Sinne einen prognostischen Blick auf die kommenden Wochen und Monate und versuchen einmal, die Bewertung für das Jahr 2020 zu erahnen. Trotz einiger Unsicherheiten könnte ein solcher Blickwinkel nämlich einige, spannende Facetten offenbaren.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die aktuellen Zahlen im Blick

Doch zunächst sollten wir an dieser Stelle wohl besser erwähnen, dass die Uhren bei Alibaba noch immer ein wenig anders ticken. Seit Anfang April dieses Jahres befindet sich Alibaba schließlich bereits im Fiskaljahr 2020 und entsprechend können wir heute bereits einen Blick auf die Gesamtergebnisse von 2019 werfen. Beziehungsweise auf die erste Jahreshälfte des Geschäftsjahres 2020.

Wie wir mit Blick auf aktuelle Zahlen feststellen können, wird die Aktie dieses E-Commerce- und Internetkonzerns bei dem derzeitigen Kursniveau von 212,25 Euro (20.12.2019, maßgeblich für alle Kurse) und einem 2019er-Gewinn je Aktie in Höhe von 5,06 US-Dollar mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis in Höhe von rund 42 bewertet. Bei einem Jahresumsatz je Aktie in Höhe von 21,41 US-Dollar beläuft sich das Kurs-Umsatz-Verhältnis hingegen auf knapp 10. Definitiv spannende Zahlen, die deutlich zeigen, dass das Geschäftsmodell von Alibaba sehr profitabel ist. Womöglich sollte man daher den Umsätzen eine nicht ganz so hohe Bedeutung beimessen.

Zudem können wir bereits für die erste Jahreshälfte auf weitere rasante Wachstumszahlen blicken. So stiegen die Umsätze innerhalb der einzelnen Quartale zwischen 40 und 42 %. Die Ergebnisse hingegen auf bereinigter Basis zwischen 27 und 51 %, woraus wir an dieser Stelle ebenfalls einfach mal einen Durchschnittswert von 40 % formen.

Unter diesen Prämissen und unter Zugrundelegung eines Ergebnis- und Umsatzwachstums von jeweils 40 % könnten die Umsätze und Ergebnisse je Aktie auf 29,97 beziehungsweise 7,08 US-Dollar ansteigen. Das KGV würde sich entsprechend auf 29,97 verringern. Das Kurs-Umsatz-Verhältnis unter diesen Prämissen auf 7,08. Witzige Werte in mehr als einer Hinsicht, und auch wenn es augenscheinlich danach aussieht: Es handelt sich hierbei nicht um einen Wiederholungsfehler meinerseits.

Ist das günstig? Ist das teuer?

Die spannende Frage an dieser Stelle dürfte sein, ob das günstig oder teuer ist. Eine Frage, die man natürlich aus mehr als einem Blickwinkel beantworten kann, wobei das künftige Wachstum hier gewiss eine wichtige Rolle spielen dürfte.

Derzeit wächst Alibaba weiterhin im Megamarkt des chinesischen E-Commerce im deutlich zweistelligen Prozentbereich. Wachstumsraten von etwa 40 % waren dabei keine Seltenheit. In Anbetracht der aktuellen Prognosen, auch bezüglich des Marktwachstums, dürften diese Raten auch in den kommenden Quartalen und Jahren weiter anhalten.

Alibaba besitzt somit unterm Strich noch jede Menge Wachstumsfantasie, auch über das Geschäftsjahr 2020 hinaus, und könnte weiterhin in seine rein oberflächlich betrachtet ambitionierte Bewertung hineinwachsen. In meinen Augen könnten daher die Chancen dieser Wachstumsgeschichte noch immer überwiegen.

Fälle dein eigenes Urteil

Nichtsdestoweniger solltest du natürlich, auch auf Basis dieser Annahmen und auch bei deiner eigenen Plausibilitätsprüfung dieser Zahlen, deine eigene Entscheidung treffen. Chancen sind hier wohl vorhanden, allerdings existieren auch einige Risiken.

Die möglichen Zahlen liegen nun jedenfalls auf dem Tisch und in welche Richtung du sie weiter interpretieren möchtest, das ist eine andere Frage. Vielleicht jedoch eine, über die du zwischen den Feiertagen mal ein wenig nachdenken möchtest.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien von Alibaba. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!