The Motley Fool

Diese Aktie fühlt sich gerade an wie Amazon im Jahre 2008

Foto: Getty Images

Wenn es heute noch einmal möglich wäre, die Amazon (WKN: 906866)-Aktie mit einem Bewertungsmaß des Jahres 2008 zu kaufen, würde wohl kein Investor lange überlegen. Vor rund elf Jahren und quasi inmitten der Korrektur dieser Jahre notierte das Papier auf einem Kursniveau von knapp 38 Euro (12.12.2008), was nach heutigem Stand der Dinge gewiss ein Schnäppchen wäre.

Derzeit beläuft sich der Aktienkurs schließlich auf 1.613,00 Euro (18.12.2019, maßgeblich für alle aktuellen Kurse), wodurch sich die Aktie in der Zwischenzeit mehr als ver-42-facht hätte. Eine Performance, die gewiss viele von uns gerne mitgenommen hätten.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Doch es könnte auch heute eine Aktie geben, die einen ähnlichen Charme besitzt. Wenn du mich fragst, könnte nämlich Etsy (WKN: A14P98) ein spannender Kandidat sein, der den Esprit von Amazon zu diesem Korrekturzeitpunkt versprüht.

Auch die Amazon-Aktie korrigierte

Es mag aus der Retrospektive wie ein einfacher Ritt ausgesehen haben, allerdings korrigierte auch die Aktie von Amazon teilweise erheblich. Im Jahre 2008 beispielsweise brach der Aktienkurs sogar von zwischenzeitlich über 54 Euro auf das Kursniveau ein, während der Dotcom-Blase gab es auch mal Korrekturen von teilweise 60, 70 oder 80 %. Auch wenn das in der Retrospektive und dem beinahe geraden Kursverlauf in Anbetracht der neuen Hochs nicht so aussieht, war es definitiv eine bewegende Zeit, bei der so mancher Investor wohl frühzeitig die Reißleine gezogen hat.

Etsy macht derzeit ebenfalls eine vergleichsweise schwierige Zeit durch. Beim derzeitigen Kursniveau von ebenfalls knapp unter 38 Euro (womöglich eine weitere Parallele, die zu dem Vergleich geführt hat) ist die Aktie schließlich bereits bedeutend korrigiert. Zwischenzeitlich lag das Papier schließlich mal deutlich über diesem Niveau und kratzte an der 60-Euro-Marke. Gewisse Wachstumsschmerzen scheinen daher auch hier erkennbar zu sein.

Allerdings sind es nicht bloß die Schmerzen und Kurskapriolen, die zu diesem Vergleich führen, sondern auch die Chancen. Denn ähnlich wie Amazon verfügt auch Etsy noch immer über ein gewaltiges Potenzial im E-Commerce-Bereich. Der Bereich, wohlgemerkt, in dem auch der heutige Platzhirsch groß geworden ist.

Das Wachstum in der Übersicht

Trotz enttäuschender Zahlen für das dritte Quartal des aktuellen Geschäftsjahres stimmt die Perspektive hier jedoch noch immer. Innerhalb der ersten neun Monate des aktuellen Geschäftsjahres stieg das Warenvolumen schließlich um 23,6 % auf inzwischen über 3,3 Mrd. US-Dollar. Die Umsätze legten ebenfalls um 35,9 % auf 548 Mio. Euro zu. Zahlen, die trotz des Knicks im dritten Quartal sehr deutlich zeigen, dass die langfristige Perspektive stimmt.

Zugleich nimmt mit jeder weiteren Transaktion, jedem neuen Händler und jedem neuen Käufer auch die Spannbreite des sozialen Netzwerks zu. Oder, anders ausgedrückt: Je größer Etsy wird, destro attraktiver wird die Plattform für alle Beteiligten, was die Ergebnisse weiter anschieben dürfte. Zumal der E-Commerce-Akteur mit Quartalsverkäufen von 1,2 Mrd. US-Dollar wohl inzwischen einen Break-Even-Point hinter sich gelassen hat. Die Handelsplattform könnte im Self- und Handmadewarenbereich daher durchaus als etabliert eingestuft werden.

Mit einer derzeitigen Marktkapitalisierung in Höhe von 5 Mrd. US-Dollar ist die Ausgangslage jedoch noch immer vergleichsweise klein, zumal noch weitere Regionen und Räume erobert werden wollen und immer mehr Händler und Käufer das Netzwerk mit durchschnittlich mehr Transaktionen pro Jahr erweitern können. Eine gesunde Wachstumsperspektive scheint es daher noch immer zu geben, obwohl einige Meilensteine bereits erzielt worden sind.

Etsy wird nicht Amazon, aber …

Unterm Strich wird Etsy daher zwar wohl kein Amazon werden, denn der globale Anspruch an den gesamten E-Commerce-Markt ist hier nicht gegeben. Allerdings muss das Unternehmen das ja auch nicht, damit die Aktie ein langfristiger Erfolg werden kann.

Die Korrektur ist jedoch ähnlich, genauso wie der Wachstumsmarkt, und die Ausgangslage ist hier im Moment sehr spannend. Wer weiß, vielleicht werden wir daher in einigen Jahren ein Rückblick starten, bei dem wir sagen: Aktie XYZ sieht derzeit aus wie Etsy im Jahre 2019?

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien von Etsy. John Mackey, CEO von Amazon-Tochter Whole Foods Market, sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon und Etsy.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!