The Motley Fool
Werbung

Diese Dividendenaktie mit 4,6 % Rendite könnte selbst für Warren Buffett interessant sein!

Foto: Getty Images

Warren Buffett ist für seine relativ langweiligen Investments bekannt. So hält er derzeit große Teile an Apple (WKN: 865985), Coca Cola (WKN: 850663) oder Bank of America (WKN: 858388), getreu seiner Regel Nummer eins: Verliere kein Geld.

Viele dieser sich stetig entwickelnden Werte zahlen hohe Dividenden und besitzen ein leicht verständliches Geschäftsmodell. Ein Unternehmen, dass bisher wenig bekannt ist und ebenfalls Güter des täglichen Bedarfs produziert, ist die Hengan International Group (WKN: A0YJE8). Aber was zeichnet den Konzern aus und wie hat er sich bisher entwickelt?

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Dieses Geschäft betreibt Hengan  

Hengan International Group wurde bereits 1985 gegründet, ist seither stetig mit hohen Raten gewachsen und in Jinjiang (China) ansässig. Das Unternehmen produziert und verkauft Körperpflegeprodukte, die hauptsächlich für den chinesischen Markt, aber auch für das Ausland bestimmt sind.

Dazu gehören beispielsweise Taschentücher, Erste-Hilfe-Produkte, Einläufe, Hautpflege- und Reinigungsprodukte, Baby-Hautpflegeprodukte, Damenbinden, Küchentücher, Toilettenpapier, Erwachsenen- und Babywindeln sowie Feuchttücher. Hengan ist zudem am Handel mit verschiedenen Damen-, Schwangeren-, Säuglings- und Kinderprodukten beteiligt.

Zwar sind diese Waren nicht sehr spannend, werden dafür aber tagtäglich umso dringender benötigt. Selbst in Wirtschaftskrisen kann niemand auf sie verzichten. Sie sind essenziell.

Mit über 7 Mrd. Euro Marktkapitalisierung (13.12.2019) ist Hengan mittlerweile zu einem großen Konzern herangewachsen, der in China über eine gute Marktstellung (Hengan ist dort Marktführer) verfügt.

Aber es gibt noch mehr positive Dinge.

Das Management ist stark beteiligt

Wenn der Vorstand am eigenen Unternehmen stärker beteiligt ist, ist dies meist ein gutes Zeichen. Häufig investieren diese Eigentümermanager ihr gesamtes Geld in die eigene Firma (siehe Tesla (WKN: A1CX3T) oder Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2)) und werden so mit ihren Aktionären sehr reich.

Bei Hengan sind der CEO Lin Chit Hui, der Vorstandsvorsitzende Man Bok Sze und der Finanzchef Da Zuo Xu mit 20,6 , 20,1  beziehungsweise 1,45 % beteiligt. Dies sind in Summe 42,15 %, die heute 3,1 Mrd. Euro (13.12.2019) wert sind.

Stabile Erträge und Dividenden

Hengan konnte in den vergangenen zehn Jahren seinen Umsatz von 9.539 auf 20.514 Mio. Chinesische Yuan und seinen Gewinn von 1.864 auf 3.800 Mio. Chinesische Yuan sehr stetig steigern. Dabei lag die Nettomarge immer im Bereich von 15,5 bis 19,6 % und die Gesamtkapitalrendite bei 9,0 bis 17,5 %. Zudem ist die Bilanz mit etwa 38 % Eigenkapital und einer geringen Verschuldung gut aufgestellt.

Davon profitiert die Dividende je Aktie, die im gleichen Zeitraum von 0,94 auf 2,02 Chinesische Yuan stetig geklettert ist. Und da das Wertpapier über die vergangenen Jahre gesunken ist, hat sich die Dividendenrendite (basierend auf den letzten zwölf Monaten) auf nun 4,6 % erhöht (13.12.2019). Mit 63,4 % schüttet der Konzern fast zwei Drittel seiner Gewinne aus, wodurch der Anleger weniger von der Kursentwicklung abhängig ist.

Aktuelle Entwicklungen

Das Unternehmen baut derzeit seinen Onlinehandel aus, der im ersten Halbjahr 2019 bereits 19,6 % zum Umsatz beitrug. Über die letzten zwei Jahre wurde das Vertriebsteam verkleinert und ein Direktvertriebsmodell eingeführt, das die Marge auch zukünftig auf einem Niveau halten soll.

In Finnland hat Hengan zuletzt 36,46 % an der Finnpulp übernommen. In Wolgograd (Russland) wurde ein neues Werk eröffnet, in Malaysia 50 % an der Wang-Zheng Berhad erworben und mit Indonesien ein neuer Markt erschlossen.

Hengan könnte also ein interessanter Dividendenwert sein. Dennoch gibt es keine Garantien an der Börse, weshalb man seine Investments immer breit streuen sollte.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Christof Welzel besitzt Berkshire Hathaway-Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple, Berkshire Hathaway und Tesla. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple. The Motley Fool besitzt die folgenden Optionen: Long Januar 2020 $150 Calls auf Apple und Short Januar 2020 $155 Calls auf Apple, short Januar 2021 $200 Puts auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Long Januar 2021 $200 Calls auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!