The Motley Fool

3 Aktien, die ich dieses Jahr (nach)gekauft habe

Foto: Getty Images

Ein weiteres Börsenjahr geht dem Ende entgegen und es war insgesamt ein recht erfolgreiches: Alle wichtigen Indizes – etwa der DAX, der Euro Stoxx 50 und der S&P 500 – schafften deutliche Zugewinne. Wer Anfang des Jahres also auf meinen Rat gehört und Aktien hochwertiger Unternehmen zu günstigen Preisen eingesammelt hat, der konnte sich bis heute wahrscheinlich über eine schöne Rendite freuen.

Auch ich habe das Jahr 2019 genutzt, um neue Aktien zu kaufen oder bestehende Positionen auszubauen. Drei Aktien, bei denen ich das gemacht habe, sind Square (WKN: A143D6), iRobot (WKN: A0F5CC) und Tesla (WKN: A1CX3T). Warum, das erfährst du in diesem Artikel!

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

1. Square

Im Sommer habe ich mir Aktien von Square zugelegt. Diese fallen zwar im ersten Moment nicht unbedingt durch eine günstige Bewertung auf – das Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV) liegt zum Beispiel bei 6,74, wenn man die Umsätze der letzten zwölf Monate betrachtet –, doch der große Wachstumsspielraum und die guten Aussichten haben eben ihren Preis.

Square bietet Software- und Hardware-Lösungen für Einzelhändler, die sich in nur wenigen Minuten aufsetzen lassen, sodass sie kinderleicht elektronische Zahlungen annehmen können. Dieses Basisgeschäft hat Square mit der Zeit um diverse Zusatzangebote wie Bestell- und Inventarmanagement, Datensicherheits- und Analysetools sowie Personalmanagement ergänzt, sodass mittlerweile ein ganzes Ökosystem entstanden ist.

Bei einer gegenwärtigen Marktkapitalisierung von gut 29 Mrd. Dollar bin ich überzeugt, dass diese Aktie ihr Potenzial noch lang nicht ausgeschöpft hat, weshalb ich mir die Aktie mit Freude ins Depot gelegt habe.

2. iRobot

Die Aktie des Herstellers von Haushaltsrobotern hätte kein schlimmeres Jahr 2019 haben können. Denn das Papier wurde in diesem Jahr sowohl zu über 132 Dollar als auch zu unter 43 Dollar gehandelt – leider in genau dieser Reihenfolge. Wer am Hochpunkt kaufte, war also zwischenzeitlich zwei Drittel im Minus.

Ursache ist der Handelsstreit zwischen den USA und China, der iRobot ganz besonders trifft. Denn das Unternehmen lässt in China produzieren und verkauft einen Großteil seiner automatischen Saug- und Wischgehilfen in den USA – 45,3 % waren es in den ersten neun Monaten des Jahres. Aktuell fallen hier Importzölle von 25 % an. Das drückt sowohl die Umsätze als auch die Gewinnmargen.

Doch das Unternehmen steuert gegen: Seit einigen Wochen wird auch in Malaysia produziert, wodurch das Unternehmen die Zölle umgehen kann. Die Markt- und Technologieführerschaft, die starke Bilanz sowie der langfristig orientierte CEO Colin Angle sprechen aus meiner Sicht weiterhin für das Unternehmen, weshalb ich zu den aktuell niedrigen Kursen eine Menge Aktien eingesammelt habe.

3. Tesla

Eine Aktie, bei der sich meine Nachkäufe infolge gefallener Kurse bereits ausgezahlt haben, ist Tesla. Infolge eines schwachen ersten Quartals 2019 und niedrigen Vertrauens in das Management fiel die Aktie in nicht einmal fünf Monaten von über 350 Dollar auf unter 180 Dollar.

Da die Probleme aus meiner Sicht vorübergehender Natur waren und das Unternehmen bei langfristig entscheidenden Faktoren – etwa Produktionseffizienz und autonomes Fahren – weiter Fortschritte machte, verkaufte ich meine Aktien nicht panisch, sondern kaufte nach. Und siehe da: Im dritten Quartal sprang ein überraschender Quartalsgewinn heraus, die Aktie steht wieder bei über 330 Dollar (Stand: 06.12.2019). Wieder einmal hat sich gezeigt, dass Foolishes langfristiges Anlegen der schlaueste Weg ist.

Da Tesla nach wie vor die Elektroautos mit der höchsten Reichweite und der besten Autonomiesoftware verkauft, sehe ich keinen Grund, meine Position zu verkleinern. Das Unternehmen und auch die Aktie könnten noch eine Menge Wachstum vor sich haben.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Christoph Gössel besitzt Aktien von iRobot, Square und Tesla. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Square und Tesla und empfiehlt die folgende Option: Short January 2020 $70 puts auf Square.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!