The Motley Fool

Covestro & Continental: 2 echt günstige DAX-Aktien!

Günstige Aktien existieren nicht mehr? Ein oberflächlicher Blick auf viele Börsenbarometer könnte eine solche Annahme rechtfertigen. DAX, S&P und Co. haben innerhalb dieser Börsenzeit schließlich ordentlich zugelegt und befinden sich inzwischen auf einem Rekordniveau beziehungsweise in der Nähe solcher Bestmarken. Das hat so manches Bewertungsmaß nach oben gepusht.

Nichtsdestoweniger gibt es noch immer einige Vertreter, sogar in unserer ersten deutschen Börsenliga, die eine preiswerte fundamentale Bewertung aufweisen. Schauen wir im Folgenden einmal, warum die Namen Covestro (WKN: 606214) und Continental (WKN: 543900) zu diesem Kreis dazugezählt werden können.

1. Covestro im Kennzahlencheck

Eine erste Aktie, die als vergleichsweise preiswert bezeichnet werden kann, ist die von Covestro. Dem aktuellen Kursniveau in Höhe von 41,93 Euro steht ein Gewinn je Aktie in Höhe von 9,46 Euro gegenüber sowie ein Umsatz je Aktie in Höhe von 75,82 Euro. Daraus ergeben sich rechnerisch ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von rund 4,5 sowie ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von 0,55. Zugegeben, teuer sieht definitiv anders aus.

Dazu gesellt sich überdies eine attraktive Dividendenrendite. Für das vergangene Geschäftsjahr 2018 wurde eine Ausschüttung in Höhe von 2,40 Euro an die Investoren gezahlt, die beim derzeitigen Kursniveau einer Dividendenrendite von rund 5,7 % entsprechen würde und weiterhin nachhaltig sein kann. Nicht bloß das 2018er-Ausschüttungsverhältnis mit rund 25 % rechnet eine solche Annahme, sondern auch die Dividendenpolitik. Diese sieht nämlich stets eine Ausschüttung vor, die mindestens auf dem Niveau des Vorjahres liegt, sowie Jahr für Jahr angehoben werden soll. Das könnte hier ein starker Indikator für weiterhin steigende Dividende sein.

Innerhalb der ersten neun Monate des aktuellen Geschäftsjahres musste der Chemiekonzern zwar deutliche operative Einbußen verkraften und auch die Ergebnisse stiegen deutlich, teilweise sogar um 50 %. Nichtsdestoweniger machen derzeit alle zyklischen Chemiekonzerne in Anbetracht des Handelskonfliktes und konjunktureller Sorgen operative Schwierigkeiten durch. Womöglich lauert hier dennoch aus einem langfristigen Betrachtungswinkel eine günstige DAX-Aktie, die noch dazu mit ihren stabilen und nachhaltigen Dividendenvorzügen lockt.

2. Continental im Value-Check

Eine zweite Aktie, die derzeit ähnlich preiswert ist, ist die von Continental. Der ebenfalls im DAX gelistete Autozulieferer kann derzeit ein Kursniveau von 117,16 Euro vorweisen. Die im Geschäftsjahr 2018 erzielten Umsätze in Höhe von 222,02 Euro je Aktie sowie der Gewinn je Aktie von 14,49 Euro entsprechen dabei einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von lediglich 0,52 sowie einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von rund 8,1. Auch das sieht vergleichsweise preiswert aus.

Continental kann ebenfalls eine ziemlich attraktive und seit Jahren mindestens um 0,25 Euro wachsende Dividende von 4,25 Euro für das vergangene Geschäftsjahr vorweisen. Bei dem derzeitigen Kursniveau entspräche das immerhin einer Dividendenrendite von 3,62 %. Wer weiß, Tendenz vielleicht sogar ja noch weiter steigend.

Doch auch bei Continental verschlechtert sich derzeit operativ die Ausgangslage. Bedingt durch einen negativen Einmaleffekt, resultierend aus Goodwill-Abschreibungen, ist der Zulieferer sogar in der Verlustzone gelandet, wobei die Umsätze weiterhin konstant blieben. Aber auch die gesamte Marktlage verschlechtert sich hier durch die konjunkturelle und handelspolitische Verfassung. Sollte das Schlimmste jedoch vorbei sein, könnte auch die Continental-Aktie womöglich ein Value-Schnapper sein, bei der die 2018er-Zahlen ein Indikator dessen ist, wozu der Konzern operativ in der Lage ist.

Es gibt nicht bloß teuer …

Wie wir unterm Strich sehen können, heißt ein Rekordniveau auf Leitindex-Basis nicht zwingend ein teures Bewertungsmaß aller Aktien. Die beiden Vertreter Covestro und Continental können mit deutlich einstelligen Kurs-Gewinn-Verhältnissen für 2018 aufwarten, auch wenn hier operativ nicht alles rund läuft.

Gerade zyklische Bereiche könnten jedoch noch immer Aufholbedarf haben. Womöglich sind solche Aktien daher aus einem langfristig orientierten Blickwinkel gerade jetzt interessant.

Kanadas Antwort auf Amazon.com!

… und warum es vielleicht unsere zweite Chance ist, ein echtes E-Commerce-Vermögen aufzubauen. Das smarte Geld investiert bereits in eine Firma aus Ontario, die noch deutlich unter dem Radar der Masse fliegt: 3 der cleversten (und erfolgreichsten!) Investoren, die wir kennen, sagen: Diese besonderen Aktien jetzt zu kaufen ist so wie eine Zeitreise zurück ins Jahr 1997, um bei Amazon-Aktien einzusteigen — bevor diese um 47.000 % explodiert sind und ganz normale Anleger reicher gemacht haben als in ihren kühnsten Träumen. Fordere den Spezialreport mit allen Details hier an.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.