The Motley Fool

Walt-Disney-Aktie: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft im Blick!

Es war definitiv ein bemerkenswertes Jahr, das die Aktie von Walt Disney (WKN: 855686) inzwischen fast hinter sich gebracht hat. Aus Sicht des Aktienkurses kletterte das Papier von einem Kursniveau von 95,41 Euro auf momentan 135,84 Euro (25.11.2019, maßgeblich für alle aktuellen Kurse). Das entspricht immerhin einem Kursplus von über 42 %.

Damit gehört die Fantasie-Schmiede definitiv zu den erfolgreicheren Aktien in diesem Börsenjahr. Aber was waren die Treiber für diese rasante Entwicklung? Was bewegt das Maus-Haus gegenwärtig und welche weitere Perspektive besteht für das kommende Jahr? Ein paar spannende Fragen, die nach einer Foolishen Antwort verlangen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Der Blick zurück

Die vergangenen knapp elf Monate waren geprägt von einem Thema: dem Streaming. Seitdem Disney hier ernst gemacht und die eigenen Streaming-Ambitionen unter dem Namen Disney+ offiziell angekündigt hat, kennt die Aktie kein Halten mehr. Im April dieses Jahres legte das Papier deutlich zweistellig zu und auch erst vor wenigen Wochen, nach dem erfolgreichen Start dieses Dienstes, konnte die Aktie weiter an Wert gewinnen.

Disney gilt als brandheißer Name in den sogenannten Streaming-Wars. Das Maus-Haus ist schließlich nicht mehr darauf angewiesen, kostspielige Inhalte teuer zu produzieren, sondern kann gleich zu Beginn seinen seit Jahren und Jahrzehnten beliebten Content an die Frau, den Mann und auch die Kinder bringen. Gewiss ein gewaltiger Wettbewerbsvorteil, der hier neben Contentqualität auch für einen Preisvorteil gesorgt hat. Disney+ wird trotz seines üppigen Angebots schließlich zum Kampfpreis von lediglich 6,99 US-Dollar pro Monat beziehungsweise 69,99 US-Dollar pro Jahr angeboten und schlägt damit die Vergleichsangebote um Längen.

Mit seinen inzwischen über 10 Mio. Nutzern ist der Start trotz technischer Schwierigkeiten zudem geglückt und inzwischen dürfte das Maus-Haus natürlich einige Vorschusslorbeeren genießen. Wohl solche, die gerechtfertigt sind.

Der Blick auf den Moment

Momentan glänzt Disney mit spannenden Schlagzeilen. Obwohl wir Disney+ schließlich zur Vergangenheit gezählt haben, hätten wir einen Großteil dessen wohl auch unter diese Überschrift subsumieren können. Immerhin ist der Streamingdienst erst Anfang des Monats an den Start gegangen, so sehr nach Vergangenheit riecht das Produkt daher noch nicht.

Es gibt jedoch weitere Dinge, die das Maus-Haus momentan bewegen. Neben der ansonsten recht beständigen Freizeitparksparte ist es derzeit nämlich das Filmstudiogeschäft, das mit einem weiteren Meilenstein glänzen kann, der die Anziehungskraft des Medienunternehmens unterstreichen dürfte. Oder, wie Disney es selbst gerne bezeichnet, die Magie.

In diesen Tagen ist nämlich der zweite Teil von Frozen, hierzulande eher bekannt unter dem Titel Die Eiskönigin, herausgekommen. Mit brachialem Erfolg. Alleine am Startwochenende hat der Streifen 350 Mio. US-Dollar eingespielt und dürfte somit ein weiterer Blockbuster-Kandidat sein. Der zudem ein heißer Aspirant für den eigenen Streaming-Dienst ist.

Disney dürfte daher an einer Symbiose aus Filmgeschäft und Streamingdienst werkeln, bei dem die Kassenschlager künftig auch in der digitalen Videothek abgelegt werden. Somit zeigt sich hier erneut, wie sehr sich die innere Segmentierung des Medienkonzerns langfristig auszahlt.

Die Zukunft

Natürlich wird auch die Zukunft weiterhin geprägt von gewissen Streamingthemen sein. Die Filmstudiosparte läuft, wie gesagt, eher nebenher und auch das Freizeitparkgeschäft, der größte Umsatzbringer (bis jetzt!) des Micky-Maus-Konzerns, gilt als relativ beständig. Das, was hier das Salz in der Suppe ist, dürfte daher der Streamingdienst bleiben.

Disney wird im kommenden Jahr auf Expansion setzen. Ein weiterer Meilenstein wird gewiss der Start von Disney+ in weiteren Regionen sein. Deutschland ist Ende März des kommenden Jahres an der Reihe und weitere Regionen werden folgen.

Das können weitere Kapitel sein, in denen die bisherige Erfolgswelle des Streamingdienstes noch einmal an Fahrt aufnimmt und wo das Maus-Haus beweisen kann, dass man mit den ganz Großen mitspielen will. Wobei es langfristig natürlich ebenfalls wichtig wird, dass Disney nicht bloß Streamingkunden gewinnen kann, sondern sie durch attraktive Inhalte auch hält.

Eine bewegende Zeit!

Disney macht somit in meinen Augen definitiv eine aufregende Zeit durch. Der Fokus der Investoren liegt gewiss auf dem Streamingdienst des Weltkonzerns und auch in den kommenden Wochen und Monaten dürfte sich hieran wenig ändern. Nichtsdestoweniger sollten Investoren natürlich auch die anderen Bereiche in den Fokus rücken, denn zumindest Beständigkeit sollte im Freizeitparkgeschäft schlummern. Sofern das allerdings gegeben ist, könnte diese fantasievolle Reise gerade erst begonnen haben.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien von Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Walt Disney. The Motley Fool besitzt die folgenden Optionen: Long Januar 2021 $60 Calls auf Walt Disney.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!