The Motley Fool

Einkommensinvestoren, aufgepasst: Diese zwei Konzerne erhöhen schon seit über 55 Jahren ihre Dividende!

Es ist schon genial, wie es in unserem kapitalistischen System mitunter zugeht. Während viele Konzerne bei Lohnerhöhungen für ihre Mitarbeiter zurückhaltend sind und hier unter Umständen sogar Gewerkschaften erst einmal zu Aktionen aufrufen müssen, um in diesem Punkt etwas zu erreichen, werden bei der Gewinnbeteiligung für die Aktionäre ganz andere Maßstäbe angelegt.

Ist es aufgrund der wirtschaftlichen Lage möglich, wird die Ausschüttung nicht nur konstant gezahlt, sondern sogar regelmäßig jedes Jahr angehoben. Und das manchmal sogar im zweistelligen Bereich. Das ist für Anleger natürlich traumhaft. Denn ohne etwas dafür zu tun, bekommen sie jedes Jahr etwas mehr Dividende für ihr investiertes Geld aufs Konto überwiesen.

Die Märkte in Panik – lies das, um einen kühlen Kopf zu bewahren. Corona-Krise: Beginn einer Rezession oder grandiose Kaufgelegenheit? So stellst du dein Depot jetzt optimal auf und nutzt die aktuellen Turbulenzen – und was du auf keinen Fall tun solltest. Klick hier, um den Bärenmarkt Überlebensguide jetzt herunterzuladen.

Unternehmen, die ihre Ausschüttung regelmäßig anheben, sind somit für jeden Einkommensinvestor eine gute Möglichkeit, einen immer größer werdenden passiven Geldfluss zu generieren. Schauen wir uns heute deshalb einmal zwei Konzerne an, die schon seit über 55 Jahren ihre Dividende ununterbrochen erhöhen.

Coca Cola

Der Name ist Programm. Denn genau wie das Unternehmen selbst heißt auch sein bekanntestes Produkt. Doch der US-Konzern Coca Cola (WKN: 850663) hat noch eine Menge mehr zu bieten als nur seine bekannte schwarze Brause. Coca Cola besitzt die Rechte an rund 500 Marken und ist somit einer der weltweit größten Softdrinkproduzenten.

Im Portfolio des Konzerns befinden sich ausschließlich alkoholfreie Produkte wie zum Beispiel Säfte, Eistees, Sportgetränke, verschiedene Mineralwasser oder auch gekühlte, trinkfertige Kaffeespezialitäten. Neben Coca Cola selbst zählen so bekannte Marken wie Minute Maid, Powerade oder Aquarius zur Angebotspalette des Unternehmens.

Genau wie mit seinen starken Marken hat Coca Cola auch in Sachen Ausschüttung einiges zu bieten. Schon seit dem Jahr 1920 erhalten die Aktionäre jetzt schon regelmäßig eine Dividende ausbezahlt. Und nicht nur das. Am 21.02.2019 wurde zudem eine Erhöhung der Ausschüttung um 2,6 % bekannt gegeben. Dieser Wert scheint nicht allzu hoch zu sein, doch sollte man wissen, dass Coca Cola damit das 57. Jahr in Folge seine Dividende gesteigert hat.

Schaut man nur einmal auf die letzten 20 Jahre, so ergibt sich folgendes Bild. Im Jahr 2000 hat Coca Cola splitbereinigt 0,34 US-Dollar Dividende je Aktie an die Aktionäre gezahlt. In diesem Jahr werden es insgesamt 1,60 US-Dollar je Aktie sein, die an die Anteilsinhaber fließen werden. Das kommt einer Gesamtsteigerung von knapp 370 % oder durchschnittlich 8,05 % pro Jahr gleich.

Blicken wir noch auf die aktuellen Kennzahlen. Die Coca-Cola-Aktie wird im Moment mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 25 nicht zu hoch bewertet. Und beim derzeitigen Kurs von 53,13 US-Dollar (25.11.2019) errechnet sich eine aktuelle Dividendenrendite von 3,01 %.

Dies erscheint schon auf den ersten Blick recht ordentlich; bedenkt man jetzt noch, dass Coca Cola natürlich wenn möglich die Ausschüttung weiter in die Höhe schrauben wird, dann könnte die persönliche Dividendenrendite schon bald wesentlich höher liegen.

Colgate-Palmolive

Auch die Produkte vom US-Unternehmen Colgate-Palmolive (WKN: 850667) sind sehr bekannt. Mit Colgate-Zahncreme und Palmolive-Geschirrspülmittel setzt der Konzern weltweit mehrere Milliarden Dollar im Jahr um. Aber auch hier befinden sich mit AJAX, Softlan, Elmex oder auch Meridol viele weitere bekannte Namen im Produktportfolio des Konzerns.

In Sachen Gewinnbeteiligung ist auch Colgate-Palmolive ein Musterschüler. Bereits seit dem Jahr 1895 schüttet der Konzern eine Dividende aus. Und dieses Jahr wurde am 14.03.2019 mit einer Steigerung von 2,4 % das 56. Jahr in Folge die Ausschüttung angehoben. Die Anhebungen waren allerdings in den letzten Jahren nicht mehr ganz so üppig wie früher.

Aber betrachten wir auch bei Colgate-Palmolive einmal die Entwicklung der Dividende über die letzten 20 Jahre hinweg. Hier waren es insgesamt 0,315 US-Dollar je Aktie, die im Jahr 2000 an die Anteilseigner gezahlt wurden. Im aktuellen Jahr flossen bereits 1,71 US-Dollar je Anteilschein an die Aktionäre. Mit diesen Zahlen errechnet sich insgesamt eine Steigerung von gut 443 % oder durchschnittlich 8,83 % pro Jahr.

Bei den aktuellen Kennzahlen sieht es bei Colgate-Palmolive im Moment wie folgt aus. Mit einem KGV von 23 ist die Bewertung des Konzerns meiner Meinung nach noch in einem durchaus akzeptablen Bereich. Die Aktie von Colgate-Palmolive weist derzeit einen Kurs von 66,90 US-Dollar auf (25.11.2019). Damit ergibt sich bezogen auf die Dividende für das Jahr 2019 eine aktuelle Dividendenrendite von 2,56 %.

Die Anfangsrendite ist hier nicht ganz so attraktiv, doch wer von weiteren Steigerungen der Dividende ausgeht, für den könnte sich ein genauer Blick auf das Unternehmen durchaus lohnen. Denn Colgate-Palmolive ist eine wahre Dividendenperle und es ist wohl nicht davon auszugehen, dass die Produkte des Konzerns für den Konsumenten unattraktiv werden. So könnte man als Investor also noch lange Freude an der Aktie von Colgate-Palmolive haben.

5G: der neue Technologie-Standard läutet eine neue Ära ein. Diese Aktie könnte jetzt von der gigantischen Mobilfunk-Revolution profitieren!

Die 5G Infrastruktur ist noch lange nicht unter voller Last. Und jetzt, kurz BEVOR der richtige Hype um 5G losgeht, können Anleger noch in ein Unternehmen investieren, das eine wesentliche Schlüsselposition bei dieser Basis-Technologie besitzt.

Denke nur an all die neuen Anwendungen und Produkte, die 5G ermöglichen oder verbessern wird: Autonomes Fahren, Industrie 4.0, Smart Cities, Virtuelle Realität, Erweiterte Realität (Augmented Reality) , Big Data, Digitale Gesundheit, und Internet der Dinge. Der visionäre „Vater der Sensoren" Janusz Bryzek nennt es sogar "das größte Wachstum in der Geschichte der Menschheit“.

Dieses wachstumsstarke Tech-Unternehmen ist hervorragend positioniert, um von diesem Jahrhundert-Trend im Mobilfunksektor jetzt möglicherweise massiv zu profitieren. Es ist das kritische Bindeglied für alle Daten vorstellen, die durch Mobilfunkwellen um die Welt reisen. Facebook, Airbnb, Uber und Lyft gehören bereits zu seinen Kunden.

Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben. Klick hier für weitere Informationen zu der Aktie, von denen wir glauben, dass sie von diesem Trend profitieren wird.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Aktie, die von der gigantischen Mobilfunk-Revolution 5G profitieren kann“ jetzt an!

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool ist Short auf Colgate-Palmolive.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Coronavirus-Schock: +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

11 Jahre Bullenmarkt gehen zu Ende … aber weißt du, welche Aktien die besten Chancen haben, diese Krise zu überstehen und am besten zu meistern?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!