The Motley Fool

Dividendenperle BASF: Wichtiger Meilenstein in China!

Die Aktie von BASF (WKN: BASF11) ist momentan aus gewissen Blickwinkeln durchaus interessant. Insbesondere bewertungstechnisch könnte das aktuelle Kursniveau einladend sein. Auch aus Sicht der Dividende ist der DAX-Chemiekonzern noch immer interessant, zumindest für alle Einkommensinvestoren, die ein wenig toleranter gegenüber Volatilität sind.

Mit Wachstum dürften die meisten Investoren die Value- und Dividendenaktie allerdings derzeit nicht verbinden. Zumindest bis jetzt. In einem wichtigen Markt konnten die Ludwigshafener nun aber einen wichtigen Meilenstein feiern, der künftig bedeutend für den Chemiekonzern sein dürfte. Schauen wir im Folgenden einmal, was Investoren diesbezüglich wissen sollten.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Auch ein Großprojekt beginnt mit einem Spatenstich

Wie mehrere Medien derzeit verkünden, hat der DAX-Konzern im Reich der Mitte ein wichtiges Großprojekt begonnen. Genau genommen hat der Chemiekonzern am Samstag der letzten Woche den Spatenstich für den Bau einer wichtigen Produktionsanlage getätigt. Gewiss kein kleines Projekt, das sich die Ludwigshafener insgesamt wohl bis zu 10 Mrd. US-Dollar kosten lassen werden.

Künftig möchte das Management in der Anlage im Süden Chinas insbesondere technische Kunststoffe und thermoplastisches Polyurethan (TPU) produzieren, um dem weiteren Wachstum dieser Region und den Anforderungen im asiatischen Markt besser Rechnung tragen zu können.

Ab 2022 soll die Produktion in diesem neuen Werk beginnen und im Schnitt eine weitere Produktionskapazität von 60.000 Tonnen der jeweiligen Kunststoffe vorweisen können. Damit würden die Ludwigshafener ihre eigenen Kapazitäten auf bis zu 290.000 Tonnen pro Jahr steigern, was unterstreichen dürfte, dass diese neue Fabrik ein weiterer Absatztreiber für BASF sein kann.

China als bedeutender Wachstumsmarkt

China dürfte hierbei sowieso ein stetig wachsender und bedeutender Wachstumstreiber auch für die Chemiesparte werden. Das bisherige Wirtschaftswachstum des Reichs der Mitte ist gegenwärtig zwar ein wenig rückläufig, nichtsdestoweniger handelt es sich bei dem asiatischen Staat noch immer um den Wachstumsmotor unserer Weltwirtschaft. Entsprechend sinnvoll erscheint es daher, dass sich auch BASF hier räumlich ansiedelt.

Gängige Prognosen gehen zudem davon aus, dass China bereits bis zum Jahre 2030 rund die Hälfte aller Absätze im Bereich der Kunststoffe und des TPU verzeichnen wird, entsprechend macht auch die Ansiedelung derartiger Produktionsstätten mehr als Sinn. Gerade in Zeiten eines umweltbewussteren Europas dürfte hier noch Wachstum in diesem Bereich lauern. Sowie ein Markt, der sich noch weiter ausdehnt.

Ferner werden derartige Lösungen auch in Bereichen wie der Automobilindustrie sowie der Elektronik und der Elektromobilität benötigt, wie im Kontext derartiger aktueller Meldungen vernommen werden kann. Auch hier scheint das Reich der Mitte mit seinen über eine Milliarde Verbrauchern künftig eine wichtige Rolle spielen, was hier ebenfalls für Wachstum stehen dürfte.

Ein wichtiger Schritt!

BASF scheint daher in diesen Tagen reichlich Grund haben zu feiern. Der Spatenstich an diesem Wochenende könnte ein wichtiger Treiber der künftigen Erfolgsgeschichte des Chemiekonzerns werden. Speziell im Bereich der Kunststoffe dürfte das Reich der Mitte in den kommenden Jahren immer wichtiger werden, wobei der DAX-Chemieriese nun einen bedeutenden Schritt geht, um diese wachsenden Bedürfnisse zu befriedigen.

Die neue Fabrik könnte daher entscheidend für BASF sein, ja, selbst für die Dividendenperle hinter dem Konzern. Schließlich wollen auch die weiteren Ausschüttungen fundamental unterfüttert werden, wofür der DAX-Konzern nun eine wichtige Weiche gestellt hat.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien von BASF. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!