The Motley Fool

Vorsicht, ETF-Falle! Diese Risiken und Nachteile existieren bei der Wunderwaffe Passivfonds

Um eines an dieser Stelle zu betonen: Nein, ETFs sind nicht gefährlich oder besonders risikoreich im Vergleich zu anderen Börsenprodukten. Tatsächlich können sie ein starker Weg sein, um langfristig, diversifiziert und kostengünstig ein Vermögen zu durchschnittlichen Renditen aufzubauen. Wobei hier das langfristig stets betont werden sollte.

Nichtsdestoweniger besitzen Passivfonds auch einige gewaltige Nachteile und Risiken, über die jeder Investor Bescheid wissen sollte. Werfen wir heute erneut einen Blick auf drei solche Stolperfallen und schauen einmal, was es diesbezüglich zu sagen gibt.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Viele Produkte häufig ein Kompromiss

Eine erste Sache, auf die sich jeder ETF-Investor einlassen muss, ist, dass Passivfonds ein Kompromiss in vielerlei Hinsicht sind. Eine Erkenntnis, die sich an dieser Stelle noch durch so manchen Aspekt ziehen wird, allerdings auch bei unserem ersten Punkt ein Thema ist. Denn selbst bei der Auswahl des Fonds müssen viele Investoren zunächst einen Kompromiss eingehen.

Auch wenn die Welt der Passivfonds konsequent größer wird und immer mehr verschiedene Anbieter und Auswahlmöglichkeiten beinhaltet, wird man selten den heiligen Gral finden. Einige Produkte sind gemessen an der Kostenquote teurer als andere. Dafür sind einige ausschüttend, die man lieber thesaurierend hätte oder auch andersrum. Oder besitzen ein vergleichsweise zu kleines Fondsvolumen, keine sonderliche starke regionale oder branchenspezifische Diversifikation. Oder, oder, oder. Die Möglichkeiten, wo man als Investor hierbei zähneknirschend zustimmen muss, sind ebenso gewaltig wie die Auswahlmöglichkeiten.

Als passiver Investor wird man daher häufig ein Auge zudrücken müssen bei der Auswahl der eigenen Produkte. Ein maximales Mitbestimmungsrecht gibt es hier einfach nicht. Darauf lässt man sich bereits ein, wenn aus aktiv passiv wird.

Marktübliche Risiken existieren weiterhin

Trotz dieser Kompromisse, die zugleich auch einige Chancen mit sich bringen, geht man als ETF-Investor auch einige Risiken ein. Während die Einzelrisiken nämlich deutlich niedriger werden und auch das Branchenrisiko vergleichsweise kleiner wird, bleibt ein großes Risiko noch immer bestehen: das der marktüblichen Risiken, die alle Börsen, Indizes und Aktien gleichermaßen treffen kann.

Oder, anders ausgedrückt, ein ETF kann noch so diversifiziert sein, sobald die Märkte crashen, wird es auch mit den Passivfonds bergab gehen. Darauf sollten sich Investoren einlassen, denn das ist auch hier der zugegebenermaßen luxuriöse Kompromiss, den man einzugehen hat.

Nichtsdestoweniger neigen Börsen langfristig dazu, auch solche Verluste wieder auszugleichen, und insbesondere mit bequemen Sparplänen kann man solche Korrekturen effektiv für den eigenen Vermögensaufbau nutzen. Allerdings sollte man dieses Risiko immer vor Augen haben, denn Märkte korrigieren in regelmäßigen Abständen. Gerade Passivinvestoren, die auf die Einfachheit, Diversifikation und das vermeintlich geringe Risiko setzen, müssen das daher unbedingt wissen, wenn sie langfristig erfolgreich sein möchten.

Die Zeit ist auf deiner Seite, allerdings nur, wenn du mitspielst

Eng damit verknüpft gehen Investoren bei Passivfonds auch zeitlich einen bedeutenden Kompromiss ein. Anders als bei einzelnen Aktien, wo man als Wachstumsinvestor beispielsweise in, hm, sagen wir einfach mal fünf Jahren bedeutende Erfolge erzielen kann, sollte man als ETF-Investor hier etwas länger einplanen.

Märkte korrigieren schließlich und wer eine langfristig durchschnittliche Rendite im höheren einstelligen Prozentbereich erhalten möchte, wird auch langfristig, das heißt über Jahre und gar Jahrzehnte hinweg investieren müssen.

Sollte man dazu nicht bereit sein, können die Passivfonds eine falsche Erwartungshaltung schüren, die hier zu verheerenden Resultaten und auch zu Verlusten führen kann. Wer daher auf Passivfonds setzt, um für ein, zwei, drei Jahre sein Geld anzulegen, könnte hier nicht bloß an der falschen Adresse sein. Sondern sogar einen Fehler begehen, der teuer wird.

Starke Renditen mit einem Aber …

Wie wir daher im Endeffekt sehen können, sind und bleiben ETFs starke Produkte, die einem langfristig spannende Renditen bescheren können. Nichtsdestoweniger sollte man sich bei dieser langen Reise auf einige Turbulenzen und bei der Auswahl auf Kompromisse einstellen. Ansonsten wird diese Reise möglicherweise nicht bloß früh enden, sondern auch dramatisch.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!