The Motley Fool

Dividendenperle Novo Nordisk nach Zahlen: Starkes Wachstum, sogar ohne Semaglutide!

Auch die Aktie von Novo Nordisk (WKN: A1XA8R) wurde zum Ende dieser Woche mit frischen Zahlen gesegnet. Im Rahmen der aktuellen Berichtssaison hat dieses dänische Unternehmen nun spannende Zahlen präsentiert, die sich durchaus sehen lassen konnten.

Aber wie genau haben sie ausgesehen und welche weiteren Aussichten besitzt diese spannende Aktie aus dem Reich der Pharmazie? Eine interessante Frage, lass uns im Folgenden versuchen, sie bestmöglich zu beantworten.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Zahlen, Daten, Fakten

Wie Novo Nordisk verkünden konnte, stiegen die Umsätze im Jahresvergleich durchaus moderat. Hier betrug das Plus auf Basis der Dänischen Krone rund 9 % auf 89,6 Mrd. Dänische Kronen. Währungsbereinigt hat das Plus bei rund 5 % gelegen. Eine Entwicklung, die eindeutig zeigen dürfte, dass dieses Pharmaunternehmen derzeit wieder in die Wachstumsspur zurückgefunden hat.

Das operative Ergebnis erhöhte sich im Jahresvergleich sogar um 11 % auf 40,6 Mrd. Dänische Kronen, wobei das Unternehmen hier insbesondere von günstigen Währungseffekten profitiert hat. Bereinigt liegt das Plus bei diesem Wert nämlich ebenfalls bei rund 5 %, was unterm Strich zeigt, dass ein Ergebniswachstum hier nun ebenfalls wieder möglich ist.

Kassenschlager war erneut das Mittelchen Ozempic, das weiterhin rasante Wachstumszahlen präsentieren konnte. Mit einem Umsatzanteil von fast 6,9 Mrd. Dänische Kronen gehört das Mittelchen inzwischen sogar zu den bedeutenderen Produkten, was definitiv interessant ist. Zudem hat das Management im Rahmen dieser Zahlen noch einmal darauf hingewiesen, dass Rybelsus nun in den USA vor dem Verkauf steht.

Für das aktuelle Geschäftsjahr 2019 hat das Management außerdem die Prognosen weiter eingegrenzt. Für das Gesamtjahr rechnet das Unternehmen nun mit einem Plus bei den Erlösen von 5 bis 6 %, zuvor lag die untere Spanne des währungsbereinigten Wachstums noch bei 4 %. Außerdem rechnet Novo Nordisk mit einem Ergebnisplus zwischen 4 und 6 %, allerdings gab es diese Prognose bereits im Vorfeld, wobei der dänische Insulinspezialist zumindest gegenwärtig auch hier eher am oberen beziehungsweise mittleren Wert kratzt. Spannend, welche Nuancen daher im letzten Quartal noch entstehen werden.

Weiteres Wachstum voraus? Ja, aber …

In den kommenden Wochen und Monaten dürften noch weitere Zeichen auf Wachstum stehen. Rybelsus, das erste Semaglutid-Präparat, kommt nun auf den Markt und die Erwartungshaltung der Investoren dürfte entsprechend hoch sein, dass auch dieses Mittelchen zu einem Blockbuster aufsteigt. Nichtsdestoweniger gibt es hier ein kleineres Aber, das Investoren bedenken sollten.

Trotz aller positiver Meldungen rund um die neue, innovative Verabreichungsform kann es natürlich sein, dass Novo Nordisk sich in den USA weiter als Marktführer behaupten kann und möglicherweise weitere Marktanteile gewinnen wird. Nichtsdestoweniger gerät dieses neue Produkt auch in Konkurrenz zu den eigenen Präparaten.

Speziell beim aktuellen Wachstumstreiber Ozempic könnte es zu Kannibalisierungseffekten kommen, wobei wir an dieser Stelle bedenken sollten, dass Semaglutide aufgrund der neuen, innovativen Produktlinie die Zukunft für die Dänen sein dürfte. Investoren können hier wohl weiterhin mit einem spannenden Wachstum rechnen, sollten jetzt jedoch nicht gierig werden und von zu krassen Wachstumsraten ausgehen. Ein Teil der Umsätze von Rybelsus werden wohl auf Kosten eigener Produkte gehen, auch wenn die Markteinführung dieses Produkts definitiv ein Schritt in die richtige Richtung ist.

Spannende Zahlen, definitiv!

Für den Moment können sich Investoren allerdings der guten Zahlen für die ersten neun Monate erfreuen. Das Wachstum ist moderat und stimmt und auch die weiteren Aussichten sind interessant. Wenn es so in den kommenden Quartalen und Jahren weitergeht, gibt es für Investoren definitiv nicht sonderlich viel zu meckern.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien von Novo Nordisk. The Motley Fool empfiehlt Novo Nordisk.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!