The Motley Fool

Die Börse ist auf einem Rekordhoch: 3 Gründe, warum jetzt NICHT der Zeitpunkt ist, um auszusteigen

Wichtige Indizes wie der S&P 500 und der FTSE 100 erfreuen sich eines jahrzehntelangen Börsenhochs. Nach der Finanzkrise sind die Aktienkurse gestiegen, da die Weltwirtschaft von einer lockeren Geldpolitik profitiert und das Vertrauen der Anleger gestärkt hat.

Nach all den Gewinnen fragen sich viele Anleger nun vielleicht, ob jetzt der richtige Zeitpunkt ist, Aktien zu verkaufen und sich auf andere Vermögenswerte zu konzentrieren. Schließlich hat kein Bullenmarkt auf Dauer Bestand, und Risiken wie ein globaler Handelskrieg bleiben bestehen.

Jetzt könnte sich jedoch als der falsche Zeitpunkt erweisen, um bei den Aktien mit Verlusten zu rechnen. Aus folgenden drei Gründen könnte das Wachstum weiter anhalten.

Aussichten für das makroökonomische Wachstum

Die Weltwirtschaft könnte aufgrund des Handelskrieges zwischen den USA und China vor einer Phase der Unsicherheit stehen. Die globalen Wachstumsprognosen sind jedoch weiterhin relativ ermutigend. So wird beispielsweise erwartet, dass große Volkswirtschaften wie China und Indien in den nächsten Jahren ein BIP-Wachstum von über 6 % pro Jahr verzeichnen werden. Das deutet darauf hin, dass es weiterhin Wachstumschancen für Unternehmen mit Engagement in Schwellenländern geben wird, die ihre Bewertungen und den allgemeinen Aktienmarkt antreiben könnten.

Darüber hinaus dürfte die Geldpolitik in großen Volkswirtschaften wie den USA weiterhin ruhig verlaufen. Die Befürchtungen um die globalen Wachstumsaussichten können die politischen Entscheidungsträger veranlassen, bei der Straffung der Geldpolitik vorsichtig vorzugehen, um zu vermeiden, dass die zukünftigen Wachstumsaussichten erstickt werden. Das könnte zu günstigen Rahmenbedingungen für viele Branchen sowie zu höheren Bewertungen der Aktien führen.

Wertsteigerungsmöglichkeiten

Wichtige Indizes mögen über zehn Jahre lang Wachstum erlebt haben, aber es gibt immer noch viele attraktive Value-Investmöglichkeiten. Einer der Hauptgründe dafür ist, dass die Finanzkrise zu einem starken Rückgang der Bewertungen geführt hat, der sich letztendlich als übertrieben erwies. Mit anderen Worten, Indizes wie der FTSE 100 und der S&P 500 sanken auf außergewöhnlich niedrige Niveaus, so dass sie auch nach 10 Jahren des Wachstums nicht besonders überbewertet zu sein scheinen.

Das könnte bedeuten, dass es für die Anleger nicht schwierig ist, Aktien zu finden, die bessere Wachstumsaussichten und Sicherheitsmargen bieten. Der Kauf solcher Aktien heute könnte langfristig zu hohen Renditen führen.

Relative Beschwerde

Die Anleger, die ihre Aktien verkaufen wollen, mögen auf Schwierigkeiten stoßen, anderswo bessere Möglichkeiten zu finden. So sind beispielsweise die Renditen von Vermögenswerten wie Bargeld und Anleihen aufgrund des niedrigen Zinsniveaus relativ niedrig, während sich die Immobilienrenditen in vielen Fällen als enttäuschend erweisen können.

Daher könnte der Aktienmarkt derzeit das attraktivste Risiko-Ertrags-Verhältnis unter den Mainstream-Vermögenswerten bieten. Das könnte bedeuten, dass jetzt der richtige Zeitpunkt ist, um den Kauf hochwertiger Aktien, die zu fairen Preisen gehandelt werden, in Betracht zu ziehen, um deine Renditen in den kommenden Jahren zu steigern.

Ist dies die nächste Wirecard?

Wirecard stieg um fast 2.000 %. Jetzt gibt es einen aussichtsreichen „Nachfolger“, der schon bald die Spitze einnehmen könnte. Erst im vergangenen Jahr kam die Aktie an die Börse. Mit +49 % Umsatz-Wachstum (2018) und einer traumhaften Marge von 52 % (vor Steuern und Abschreibungen) fasziniert das Unternehmen die Analysten, während seine Plattform die Internet-Händler in der ganzen Welt mit der besten Performance begeistert und so bereits über 3 Milliarden Menschen erreicht. Wächst hier ein ganz neuer Tech-Gigant heran? Alle Details liest du hier:

The Motley Fool hat jetzt einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel wurde von Peter Stephens auf Englisch verfasst und am 26.10.2019 auf Fool.ca veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.