1. Thermo Fisher Scientific

Thermo Fisher Scientific (WKN: 857209) hatte mit einem Kursplus von 23 % ein starkes Jahr 2019. Ein wichtiger Faktor für den beeindruckenden Anstieg dieses Jahr sind die guten Finanzdaten: Im zweiten Quartal lag der Gewinn über den Erwartungen. Zwar lag der organische Umsatz dafür etwas unter den Erwartungen der Wall Street, doch das Unternehmen erhöhte für das Gesamtjahr die Umsatz- und die Gewinnprognose.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Der Konzern operiert auf vielen verschiedenen Gebieten. Dazu gehören Diagnostiklösungen, Laborequipment und -instrumente. An Wachstumschancen mangelt es hier definitiv nicht. Eine der Stärken des Unternehmens ist seine Diversifikation. Etwa die Hälfte der Umsätze stammt aus Verbrauchsgegenständen, während Services und Instrumente für je ein Viertel stehen. Ein Großteil der Kunden des Unternehmens kommt aus dem Pharma- und Biotechsektor, doch es besitzt weitere Abnehmer aus den Bereichen Gesundheit, Forschung und auch Regierungen. Das Unternehmen ist keinem Sektor übermäßig ausgesetzt, was die Stabilität erhöht.

Thermo Fisher Scientific zahlt Investoren eine kleine Dividende mit einer Rendite von nur 0,27 %, doch Kleinvieh macht auch Mist – außerdem kommen hier noch tolle Aktienrenditen hinzu. Die niedrige Ausschüttungsquote von nur 8 % lässt außerdem eine Menge Spielraum für künftige Dividendenerhöhungen.

2. Procter & Gamble

Procter & Gamble (WKN: 852062) ist dieses Jahr bereits um 32 % gestiegen. Während das Unternehmen zuletzt gut abgeschnitten hat, mahnt es für 2020 zur Vorsicht, da es hier eine wirtschaftliche Schwächephase geben könnte. Jedoch zieht dieses Unternehmen ohnehin keine Wachstumsinvestoren an: Im Geschäftsjahr 2018 stiegen die Umsätze um gerade einmal 2 % im Vergleich zum Vorjahr, und auch in diesem Jahr wird es nur ein einstelliges Umsatzwachstum geben.

Das Konsumgüterunternehmen wird aktuell in der Nähe seines Jahreshochs gehandelt. Da es in vielen verschiedenen Segmenten tätig ist, ist die Stärke des Unternehmens, wie auch bei Thermo Fisher Scientific, die Diversität. P&G scheint in einer guten Position zu sein, um gegen alle möglichen Belastungsfaktoren ankommen zu können.

Procter & Gample ist eine Dividendenaktie, die sich vor allem für langfristig orientierte Investoren eignet, die kaufen und jahrelang halten wollen. Die Dividendenrendite ist mit 2,45 % nicht gerade rekordverdächtig, doch das Unternehmen ist ein Dividendenaristokrat, da es seine Ausschüttung schon seit Jahrzehnten Jahr für Jahr steigert. Die Aktie langfristig zu halten, könnte sich auszahlen, wenn das Unternehmen diesen Trend fortsetzt.

3. Comcast

Comcast Corporation (WKN: 157484) ist eine weitere Aktie, die dieses Jahr gut gelaufen ist: Die Aktien liegen seit dem 1. Januar um rund 30 % im Plus. Investoren mögen zwar besorgt sein, wie das Unternehmen in der Zeit erfolgreich sein will, in der immer mehr Konsumenten sich vom Kabel- oder Satellitenfernsehen abwenden und stattdessen Streamingangebote über das Internet nutzen. Doch das Unternehmen hat zuletzt einen aggressiven Schritt unternommen, der genau das adressiert: Es verschenkte streamingfähige Set-Top-Boxen an seine Kunden. Das ist ein effizienter Weg, um bestehende Kunden bei der Stange zu halten und alte zurückzugewinnen. Wenn dann immer mehr Streamingdienste an den Start gehen und die Kosten, all diese Dienste zu abonnieren, steigen, werden Comcasts Kabelangebote im Vergleich günstiger aussehen.

Wenn die kostenlosen Geräte es schaffen, neue Kunden anzuziehen, könnte das die Umsätze ankurbeln, die im zweiten Quartal die Erwartungen verfehlten. Das würde die Aktie noch attraktiver machen, da ihr dann vielleicht noch mehr Kurssteigerungen bevorstünden.

Comcasts Dividendenrendite liegt aktuell bei 1,9 %. Das Unternehmen scheint zudem Erhöhungen vornehmen zu wollen; dieses Jahr gab es bereits eine Erhöhung um 10 %. Die steigenden Dividenden und das Potenzial, dem Abschied vom traditionellen Fernsehen etwas entgegensetzen zu können, könnte Comcast langfristig zu einem Gewinner machen.

Die beste Wahl?

Alle drei Aktien könnten großartige langfristige Investments sein, wenn es um Dividendeneinkommen geht. Welche die beste ist, liegt am Ende an deinen Prioritäten und deiner Strategie.

Für Investoren, die Dividendenwachstum schätzen, ist Procter & Gamble mit seiner tollen Historie eine gute Wahl, da diese auch für die Zukunft zuversichtlich stimmt. Risikoscheue Investoren, denen Stabilität am wichtigsten ist, dürften mit Thermo Fisher Scientific die risikoärmste Anlage wählen, da sein breites Portfolio an Services das Unternehmen sehr vielseitig macht. Investoren, die nach etwas mehr Wachstum suchen, könnten mit Comcast am besten fahren, da die starken Unternehmenszahlen und die aggressive Strategie gegen Streaminganbieter der Aktie helfen könnten, gute Kursgewinne hinzulegen.