The Motley Fool

Alibaba-Aktie: Ja, es ist wirklich nur eine Rendite von 120 % – zumindest bis jetzt!

Die Aktie von Alibaba (WKN: A117ME) war in den vergangenen Jahren durchaus eine spannende Wachstumsaktie. Nichtsdestoweniger brachte es das Papier in den letzten fünf Jahren in etwa auf eine Gesamtrendite von 120 %. Definitiv nicht schlecht, allerdings auch nicht sonderlich unüblich für wachsende Unternehmen und Weltkonzerne.

Investoren könnten in Anbetracht dieser Zahl daher durchaus enttäuscht sein, dass es hier nicht mehr gewesen ist. Doch es besteht noch immer Grund zum Optimismus: Alibaba könnte das Beste nämlich noch vor sich haben, auch den bisherigen Bremsen zum Trotz, die bisher das Erreichen höherer Wachstumsraten verhindert haben. Lass uns daher im Folgenden einmal einen Blick auf ein paar relevante Faktoren werfen:

Warum es bislang bloß 120 % gewesen sind …

Doch bevor es hier ans Eingemachte geht, werfen wir zunächst noch einen Blick darauf, warum es hier bloß 120 % innerhalb der vergangenen rund fünf Jahre gewesen sind. Ein einfacher Grund, was das Zeitliche anbelangt: Die Lebensspanne der Alibaba-Aktie ist einfach noch nicht größer, der IPO dieser chinesischen Wachstumsaktie fand nämlich erst im Börsenjahr 2014 statt.

Zeitgleich handelte es sich bei Alibaba direkt um einen Mega-IPO. Nicht bl0ß, dass die Aktie ein Drittel über ihrem Ausgabepreis gestartet ist – nein, der von Jack Ma gegründete und damals auch noch immer gemanagte chinesische Konzern erlöste mit seinem Börsengang rund 25 Milliarden US-Dollar, was jedoch lediglich einem Bruchteil der hunderte Milliarden US-Dollar schweren Börsenbewertung entsprochen hat.

Diese schiere Größe sorgt gewiss dafür, dass sich Alibaba für eine Wachstumsaktie aus dem Large-Cap-Segment entsprechend weniger agil und dynamisch präsentiert. Weshalb wir hier bislang auch nur eine Rendite von knapp 120 % bestaunen können.

Das Wachstum hält wohl weiterhin an …

Trotz dieser gemächlicheren Dynamik sollten Investoren hier definitiv nicht das vorhandene Potenzial unterschätzen. In vielen seiner etablierten Märkte besitzt Alibaba schließlich noch immer reichlich Wachstumschancen. Und die könnten sich in den kommenden Jahren gewiss noch einmal erheblich im Aktienkurs dieses Internetkonzerns aus dem Reich der Mitte bemerkbar machen.

Alleine der E-Commerce soll schließlich von momentan knapp über 2 Billionen US-Dollar auf über 4 Billionen US-Dollar im Jahr 2023 steigen, wovon Alibaba als unangefochtener Marktführer überproportional profitieren dürfte. Im Cloud-Bereich rechnen Marktbeobachter mit Wachstumsraten von im Schnitt 30 % pro Jahr. Dieses Segment, das pro Quartal inzwischen über eine Milliarde US-Dollar zum Umsatz beisteuert, dürfte daher ebenfalls noch bedeutend größer werden.

Zusätzlich verfügt Alibaba noch immer über viele strategische Imperative, die ebenfalls zu starken und vor allem großen Wachstumsbereichen heranwachsen können. Ob die Finanz- und Versicherungssparte, wo Alibaba bereits heute kräftig mitmischt, oder aber andere Bereiche: Auch Alibaba entwickelt sich zu einer Krake, die quasi überall im chinesischen digitalen Markt seine Finger im Spiel haben könnte. Das könnte die aktuelle Marktkapitalisierung von ca. 450 Milliarden US-Dollar langfristig noch immer vergleichsweise preiswert erscheinen lassen.

Vielleicht werden es noch einmal 120 %

Investoren, die sich derzeit mit den Chancen und Risiken dieses spannenden Konzerns auseinandersetzen, könnten daher durchaus einige interessante Dinge beobachten. Zumal auch internationale Märkte auf den E-Commerce-Akteur warten, was möglicherweise weitere Wachstumspotenziale beinhalten könnte.

Wer weiß, vielleicht schafft Alibaba daher in den kommenden Jahren erneut 120 %. Ich möchte es nicht mit Sicherheit beschreien. Allerdings ist das vielleicht auch bloß eine Frage des Wann und nicht direkt eine Frage, ob das möglich sein wird.

Wenn du Netflix und Amazon verpasst hast… dann kommt hier ist deine Chance auf Jahrhundertrenditen!

Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Jeff Bezos investiert 970 Million USD in diese kleine, unbekannte Firma. Er bezeichnet es als „Globales Phänomen“.

Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben. Klick hier für weitere Informationen zu der Aktie, von denen wir glauben, dass sie von diesem Trend profitieren wird… und die die „nächste Netflix“ werden könnte. Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien von Alibaba. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.