The Motley Fool

2 Aktien mit 5,9 und 7,0 % Rendite und Dividenden, die weiter steigen könnten

Foto: Getty Images

Langfristig kann man mit Dividendenzahlungen seine Portfolio-Performance signifikant erhöhen. Das Einzige, was man tun muss, ist auf die richtigen Aktien zu setzen. Also auf solche, die ihre Dividenden nachhaltig ausschütten und nach Möglichkeit auch steigern.

In der Vergangenheit hatte ich hierzu bereits ein paar Aktien vorgestellt, die eine höhere Dividende bieten als die Deutsche Telekom. Der größte deutsche Netzbetreiber wird häufig als Dividenden-Garant des deutschen Kapitalmarktes herangezogen und könnte so ein guter Maßstab dafür sein.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Heute möchte ich allerdings einen Schritt weitergehen und zwei Aktien vorstellen, die aktuell über eine sehr hohe Dividendenrendite verfügen zwischen sechs und sieben Prozent und gleichzeitig eine gute Chance auf weiteres Dividendenwachstum bieten.

Hierbei handelt es sich um die zwei Aktien Deutsche Euroshop (WKN: 748020) und Corestate Capital (WKN: A141J3). Welche der beiden Immobilien-Aktien für einen Fool die bessere Wahl sein könnte, das wollen wir im Folgenden überprüfen.

Deutsche Euroshop 5,85 %

Die Deutsche Euroshop ist ein deutscher Shopping-Center-Investor mit Beteiligungen an 21 Shopping-Centern in Innenstadtlagen und an etablierten Standorten – 17 in Deutschland und jeweils eine in Österreich, Tschechien, Polen und Ungarn. 

Als Betongold-Aktie ist sie vielen Investoren als sicherer Hafen bekannt. Einzig die Einzelhandels-Apokalypse lastet auf dem Aktienkurs wie ein Betonklotz. Das Problem: Der Onlinehandel ist im Vormarsch und macht vielen Mietern der Deutschen Euroshop das Leben schwer. Die restliche Mietlaufzeit beläuft sich durchschnittlich auf 5,1 Jahre. Ob nach diesem Zeitraum die bisherigen Mietpreise weiter durchgesetzt werden können, bleibt eine spannende Fragestellung.

Langfristig gesehen ist die Deutsche Euroshop ein guter Dividendenwachstumswert, der seine Mietüberschüsse in Form von Dividenden zu einem Großteil an die Aktionäre weitergeleitet hat. 

Für das Geschäftsjahr 2018 wurde eine Dividende in Höhe von 1,50 Euro gezahlt. Der Betrag soll sich bis zum Jahr 2020 um jeweils 5 Cent pro Jahr erhöhen – was einer Dividende von 1,60 Euro entsprechen würde. Gemessen am Aktienkurs von 25,66 Euro errechnet sich aktuell eine Dividendenrendite von 5,85 % (Xetra-Schlusskurs vom 09.10.19).

Corestate Capital 7,01 %

Die Corestate Capital ist ein in Luxemburg ansässiger Investment-Manager und Co-Investor mit Assets im Wert von aktuell 26 Mrd. Euro under Management. Langfristig möchte Corestate Capital nach eigenen Aussagen der führende europäische Full-Service-Provider für Immobilieninvestments werden.

Von den 4,91 Euro Ergebnis je Aktie des Geschäftsjahres 2018 wurden lediglich 2,50 Euro in Form einer Dividende ausgeschüttet. Das diese weiter erhöht werden könnte, darauf deuten auch die Halbjahreszahlen sowie die aktuelle Prognose für das Gesamtjahr hin, die zuletzt erneut bestätigt wurde.

Demnach erwartet der Vorstand einen Umsatz in einer Bandbreite zwischen 285 und 295 Mio. Euro und ein bereinigtes Konzernergebnis zwischen 130 und 140 Mio. Euro. Im Geschäftsjahr 2018 wurde noch ein Ergebnis von 104,6 Mio. Euro bei einem Umsatz von 204,4 Mio. erzielt.

Gemessen am Aktienkurs von 35,65 Euro errechnet sich eine aktuelle Dividendenrendite von 7,01 % (Xetra-Schlusskurs vom 09.10.19).

Fazit

Die beiden Immobilien-Aktien Deutsche Euroshop und Corestate Capital können spannende Dividenden-Investments des Immobiliensektors sein. Die Deutsche Euroshop bietet Anlegern aktuelle Dividendenrendite von knapp 6 %, Corestate Capital liegt mit 7 % hier etwas höher. Man muss jedoch anmerken, dass sich die Geschäftsmodelle beider Unternehmen etwas unterscheiden.

Die Angst der Investoren vor den Auswirkungen des Onlinehandels auf den stationären Handel lastet sehr schwer auf Aktien der Shopping-Mall-Industrie. Dies trifft auch auf die Deutsche Euroshop-Aktie zu, die mittlerweile fast zur Hälfte ihrer Immobilien-Vermögenswerte – Net Asset Value – gehandelt wird.

Die Eigenkapitalquoten sehen bei beiden Unternehmen jedoch gut aus und unterstreichen damit die Dividendenstärke. Corestate Capital konnte zum Halbjahr 2019 hier eine Quote von 40,2 % ausweisen, die Deutsche Euroshop verfügt hier über einen etwas besseren Wert von 55,4 %.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Frank Seehawer besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt Deutsche Euroshop.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!