The Motley Fool

Schau, ProSiebenSat.1 Media! So vermarktet Disney erfolgreich seinen Streaming-Dienst!

Die Streaming-Wars toben in vollem Gange. Die Platzhirsche Netflix (WKN: 552484) und Amazon (WKN: 906866) müssen immer weiter mit ansehen, wie auch andere Namen diesen Markt in Zukunft aufrollen wollen. Speziell die Angebote von Apple (WKN: 865985) und Disney (WKN: 855686), die quasi kurz vor ihrem Release stehen, werden gewaltig Druck in diesen Markt bringen.

Doch auch andere, kleinere Namen wie ProSiebenSat.1 Media (WKN: PSM777) wollen noch immer ihren Anteil an dem gewaltigen Marktkuchen abbekommen. Zumindest hat das Management des ehemaligen DAX-Konzerns mit Joyn bereits einen interessanten und ambitionierten Versuch gestartet, hier glänzen zu können – oder sich zumindest ein Nischendasein zu sichern.

Wenn du mich fragst, demonstriert Disney mit Disney+ jetzt gerade allerdings sehr deutlich, wie man erfolgreich seinen eigenen Streaming-Dienst ins Leben ruft. Lass uns mal schauen, was das Maus-Haus hier in diesen Tagen Großartiges vollbracht hat.

Ein Trailer zur Primetime

Disney ist sich natürlich seiner aktuellen Konkurrenzlage bewusst. Wohl auch, dass man als Medienunternehmen mit seinen eigenen Streaming-Ambitionen in diesem Jahr erst sehr spät in diesen Markt einsteigt. Das hält das Unternehmen und das Management allerdings nicht davon ab, mit einem Paukenschlag zu starten beziehungsweise die heiße Phase des Marketings einzuläuten.

Disney hat nämlich einen ersten Trailer herausgebracht – der sowohl zeitlich als auch inhaltlich nicht besser hätte terminiert sein können. Aber zu den Inhalten gleich mehr, denn im Folgenden soll uns zunächst einmal die zeitliche Komponente interessieren.

Während der Emmy-Verleihung – also der Verleihung eines bedeutenden TV- und Spielfilmpreises – wurde der Trailer das erste Mal veröffentlicht. Und konnte somit wohl sicherstellen, dass eine ganze Reihe an Film- und Fernsehinteressierten die dort dargebotenen Inhalte und Angebote gleich frisch serviert bekommt. Durchaus ein interessanter Schritt für einen Launch, der natürlich reichlich Wirbel mitgebracht hat.

Auch die Inhalte stimmen!

Doch nicht nur die zeitliche Komponente scheint hierbei zu stimmen, sondern auch die inhaltliche. Innerhalb dieses Trailers gab es quasi das Who’s who aus dem Hause Disney. Sowohl viele Zeichentrickklassiker, darunter die Simpsons oder die Eiskönigin, als auch klassische Action- und Erwachsenenvertreter, darunter Star Wars, haben gleich zu Beginn das Profil dieses Dienstes verdeutlicht. Quasi als Streaming-Dienst für die ganze Familie, entwickelt von einem Namen, der bereits seit vielen Jahren die Medienlandschaft bereichert.

Die Inhalte sind hierbei in ihrer Bedeutung nicht zu unterschätzen. Langfristig werden nach einer ersten, aufflammenden Neugierde natürlich nur die Inhalte und der Gesamtcontent entscheiden, ob und wie lange ein Streaming-Dienst erfolgreich ist und ob er den Markt aufrollen kann.

Disney hat mit einem starken, prominenten Trailer natürlich ein gewaltiges Ausrufezeichen gesetzt, das nicht nur neugierig macht, sondern gleichzeitig die vielen Qualitäten der eigenen Marken betont.

Davon kann sich ProSiebenSat.1 Media ruhig etwas abschauen!

Zudem kommen natürlich die bekannten weiteren Attraktivitätsmerkmale wie der Kampfpreis von lediglich 6,99 US-Dollar pro Monat oder aber 69 US-Dollar pro Jahr hinzu, die ebenfalls die derzeit gängigen Konkurrenzangebote ausstechen können und das Angebot noch einmal deutlich aufwerten.

Disney kann unterm Strich nicht bloß mit einem starken ersten Auftritt sowie spannenden Inhalten glänzen, die zudem sehr beliebt sind, sondern gleichzeitig auch noch mit den aktuell wohl besten Konditionen im Streaming-Markt.

Vielleicht kann sich ProSiebenSat.1 Media hier durchaus etwas abschauen. Und wenn es nur der Preis ist oder die inhaltliche Ausrichtung von Disney oder aber die Vermarktung. Denn letztlich möchte ja auch das deutsche Medienunternehmen beweisen, dass die eigenen Streaming-Ambitionen durchaus zu etwas taugen – und die etablierte Streaming-Konkurrenz ein wenig auf Abstand halten können.

Kanadas Antwort auf Amazon.com!

… und warum es vielleicht unsere zweite Chance ist, ein echtes E-Commerce-Vermögen aufzubauen. Das smarte Geld investiert bereits in eine Firma aus Ontario, die noch deutlich unter dem Radar der Masse fliegt: Drei der cleversten (und erfolgreichsten!) Investoren, die wir kennen, sagen: Diese besonderen Aktien jetzt zu kaufen ist so wie eine Zeitreise zurück ins Jahr 1997, um bei Amazon-Aktien einzusteigen — bevor diese um 47.000 % explodiert sind und ganz normale Anleger reicher gemacht haben als in ihren kühnsten Träumen. Fordere den Spezialreport mit allen Details hier an.

Vincent besitzt Aktien von Apple und Walt Disney.

John Mackey, CEO von Amazon-Tochter Wholefoods Market, ist Mitglied im Vorstand von The Motley Fool.

The Motley Fool hält und empfiehlt Aktien von Amazon. The Motley Fool hält Aktien von Apple, Netflix und Walt Disney.

The Motley Fool hat die folgenden Optionen: Long Januar 2021 $155 Calls auf Apple, Long Januar 2020 150 auf Apple, Shot Januar 2020 $1500 Calls auf Apple und Long Januar 2020 $150 Calls auf Apple