The Motley Fool

Mit dieser Aktie hättest du dein Geld in diesem Jahr verdreifacht!

Foto: Getty Images

Die Varta (WKN:A0TGJ5)-Aktie hat in diesem Jahr alle Erwartungen hinter sich gelassen und einen beeindruckenden Kursanstieg verbucht. Inzwischen hat sich der Kurs mehr als verdreifacht, während der DAX „nur“ um knapp 20 % gestiegen ist. Die Frage lautet nun, was passiert ist, dass der Kurs derart in die Höhe schnellte, und, noch wichtiger, ob der Kurs auf dem Niveau bleiben kann.

Prognose: Wachstum voraus!

Der Grund für den satten Kursanstieg ist beim Durchforsten der Unternehmensveröffentlichungen schnell ausgemacht. Das Geschäft brummt und entwickelt sich deutlich dynamischer, als es Anfang des Jahres erwartet worden war, obwohl diese ursprüngliche Prognose schon ein prozentual zweistelliges Wachstum in Umsatz und Gewinn beinhaltete.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Zweimal wurde in diesem Jahr die Prognose für das Gesamtjahr erhöht. Scheinbar kann man sich, etwas übertrieben ausgedrückt, vor Aufträgen kaum retten. Insbesondere das Geschäft mit Mikrobatterien, in dem die Aktivitäten rund um Batterien für den Consumerbereich, also beispielsweise tragbare Geräte wie Kopfhörer und Ähnliches, zusammengefasst sind, entwickelt sich erheblich besser als erwartet.

Wearables beflügeln das Geschäft

Dieser Geschäftsbereich macht den Löwenanteil am Gesamtumsatz aus. Im ersten Halbjahr kamen 126 der 151 Millionen Euro Umsatz aus diesem Geschäftssegment. Im letzten Jahr lag der Umsatz in dem Bereich bei 106 Millionen Euro, was bedeutet, dass er um 18,9 % gesteigert werden konnte. Von solchen Zahlen können viele andere Unternehmen nur träumen! Doch was noch wichtiger ist, ist natürlich der Gewinn. Leider wird für die Geschäftssegmente nur der bereinigte Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) veröffentlicht, der vom Gewinn nach Steuern erheblich abweichen kann.

Doch auch hier gibt es sehr erfreuliche Nachrichten, denn das EBITDA konnte gegenüber dem Vorjahr von 23,3 auf nun 35,7 Millionen Euro gesteigert werden, was einem Anstieg um sagenhafte 53,2 % entspricht. Über solche Zahlen freut sich natürlich jeder Aktionär und das ist auch der Hauptgrund, weshalb die Aktie sich so hervorragend entwickelt.

Der zweite Geschäftsbereich, Power & Energy, in dem Speicherlösungen beispielsweise für Elektrowerkzeuge oder stationäre Speicher für Privathaushalte und Industriekunden zusammengefasst sind, geht in der Bilanz fast schon unter. Der Umsatz lag nach sechs Monaten bei 25 Millionen Euro und ist gegenüber dem Vorjahr nur um 3,2 % gestiegen. Das bereinigte EBITDA betrug 1,5 Millionen Euro, was zwar 12,4 % mehr sind als noch vor einem Jahr, aber dennoch nur 4 % des gesamten Unternehmensgewinns verantwortet.

Neues Quartal, neue Prognose

Damit wäre geklärt, warum die Aktie so stark gestiegen ist, doch wie sieht es mit den Aussichten für das Gesamtjahr und vielleicht sogar darüber hinaus aus?

Laut der aktuellsten Prognose dürfte der Umsatz im Gesamtjahr bei 320 bis 330 Millionen Euro und damit 18 bis 21 % über dem Vorjahreswert liegen. Ein ordentlicher Anstieg gegenüber der Prognose von Ende Februar, in der ein Wert zwischen 303 und 309 Millionen Euro genannt wird. Entsprechend wurde auch die Prognose für das bereinigte EBITDA von der ursprünglichen Spanne zwischen 61 und 64 Millionen Euro deutlich auf nun 72 bis 76 Millionen Euro angehoben.

Vergleicht man die Zahlen des ersten Halbjahres mit denen der Gesamtjahresprognose, wird deutlich, dass das zweite Halbjahr wohl noch besser laufen wird als das erste. Doch die Frage, ob die Kursrallye ungebremst weitergehen kann, ist schwierig zu beantworten. Einerseits ist aufgrund des dynamischen Wachstums nicht auszuschließen, dass am Jahresende ein noch höherer Gewinn in der Bilanz steht, als die Prognose bisher erwarten lässt, aber auf der anderen Seite ist das Unternehmen an der Börse beim aktuellen Kurs von 87,5 Euro (Stand: 27.09.2019) auf Basis der 40,4 Millionen ausstehenden Aktien bereits satte 3,3 Milliarden Euro wert, was mich persönlich skeptisch macht, ob die Aktie in naher Zukunft noch weiter steigen kann.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dennis Zeipert besitzt keine Varta-Aktien.

The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!